Menü

Schwäbisch Hall und Ellwangen

Zwei Kleinstadtperlen zwischen Kocher & Jagst

Schwäbische Alb, Ellwangen
Unterwegs auf dem Kocher-Jagst-Weg

BW Story - Patrick Muntzinger

Unterwegs auf dem Kocher-Jagst-Weg

Als Reiseblogger erkunde ich oft weit entfernte Länder und Regionen. Dabei vergesse ich manchmal fast, wie schön eigentlich Baden-Württemberg ist. Als ich für @visitbawu in meiner Heimat unterwegs sein durfte, stellte ich fest, dass ich großes Glück habe. Denn ich bin unweit von zwei echten Highlights aufgewachsen: Den beiden Kleinstadtperlen Schwäbisch Hall und Ellwangen. Nun hatte ich endlich einmal die Gelegenheit, die beiden Städte sowie die Landschaft drum herum ausgiebig zu erkunden. In diesem Artikel stelle ich euch nun die beiden Kleinstadtperlen vor und hoffe, den ein oder anderen zu einem Besuch motivieren zu können – denn es lohnt sich auf alle Fälle.

Eine Stadt wie aus dem Bilderbuch

Schwäbisch Hall

Eine Stadt wie aus dem Bilderbuch

Auch wenn ich wegen Terminen oder Erledigungen schon einige Male in Schwäbisch Hall war, hat es doch ziemlich lange gedauert, bis ich mir endlich die Zeit genommen habe, um die Stadt als Tourist wirklich kennen zu lernen – und zu genießen. Und ich kann euch bereits verraten, dass Schwäbisch Hall für mich eine riesige Überraschung war – hatte ich doch keine Ahnung, wie schön die Stadt ist.

Hohenlohe, Schwäbisch Hall - Kocher

Ein Highlight der Kleinstadtperle Schwäbisch Hall sind die Kocherinseln Unterwöhrd und Grasbödele mit ihren Grünflächen. | © Patrick Muntzinger

Hohenlohe, Schwäbisch Hall - Kocher

Die Kleinstadtperle Schwäbisch Hall bietet unzählige Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. | © Patrick Muntzinger

Hohenlohe, Schwäbisch Hall - Kocher

Die St. Michaelskirche im Zentrum der Kleinstadtperle Schwäbisch Hall ist beeindruckend. | © Patrick Muntzinger

Schwäbisch Hall bietet unzählige Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, so dass es euch als Besucherinnen und Besucher hier nicht so schnell langweilig wird. Erste Anlaufstelle ist wohl die beeindruckende St. Michaelskirche im Zentrum der Stadt, gesäumt von wunderschönen Fachwerkhäusern am Marktplatz. Auf den Stufen der Freitreppe vor der Kirche finden regelmäßig die berühmten Freilichtspiele statt – und das schon seit fast 100 Jahren. Unbedingt solltet ihr den Kirchturm besteigen, denn von oben genießt ihr eine großartige Aussicht auf Schwäbisch Hall und das Umland.

Das historische Stadtzentrum der Kleinstadtperle Schwäbisch Halls versprüht ein besonders Flair. | © Patrick Muntzinger

Ein weiteres Highlight der Stadt sind die Kocherinseln Unterwöhrd und Grasbödele mit ihren Grünflächen, die vor allem im Sommer zum Entspannen einladen und schöne Blicke auf die Fachwerkhäuser der Altstadt garantieren.

Etwas südlich der Altstadt liegt eine weitere berühmte Sehenswürdigkeit der Region: Das Kloster Großcomburg! Ein Spaziergang entlang des Kochers (oder eine kurze Auto- bzw. Busfahrt) bringen euch zum Klostergelände, welches ihr ausgiebig erkunden könnt. Während einer Führung darfst du sogar die Stiftskirche St. Nikolausauf dem Klostergelände von innen bestaunen. Besonders toll finde ich die Ausblicke vom Kloster auf die Umgebung des Kochertals.

👉 Tipp: Nur ein Katzensprung von Schwäbisch Hall entfernt, befindet sich das Freilandmuseum Wackershofen. Dort habt ihr die Möglichkeit, originale Gebäude eines typischen Hohenloher Dorfes aus der Vergangenheit zu bestaunen, wie Bauernhöfe, Armenhäuser und Werkstätten. Die originalen Gebäude stammen aus dem Umfeld der Region – eine tolle Reise in die Vergangenheit.

Hohenlohe, Schwäbisch Hall - Kloster Großcomburg

Etwas südlich der Altstadt von Schwäbisch Hall liegt das Kloster Großcomburg. | © Patrick Muntzinger

Hohenlohe, Schwäbisch Hall - Kloster Großcomburg

Vom Kloster Großcomburg bei Schwäbisch Hall genießen Gästen einen herrlichen Ausblick auf das Kochertal. | © Patrick Muntzinger

Hohenlohe, Schwäbisch Hall - Freilandmuseum Wackershofen

Nicht weit von der Kleinstadtperle Schwäbisch Hall entfernt befindet sich das Freilandmuseum Wackershofen. | © Patrick Muntzinger

Hohenlohe, Schwäbisch Hall - Freilandmuseum Wackershofen

Im Freilandmuseum Wackershofen bei Schwäbisch Hall tauchen Gäste in vergangene Zeiten ein. | © Patrick Muntzinger

Eine kleine Stadt mit großer Geschichte

Ellwangen

Eine kleine Stadt mit großer Geschichte

Die Kleinstadtperle Ellwangen im Ostalbkreis gilt wohl noch als echter Geheimtipp in Baden-Württemberg. Dabei hat die Kleinstadt mit etwa 25.000 Einwohnern so viel zu bieten. Zum Pflichtprogramm zählt die Erkundung der historischen Altstadt. Hier könnt ihr die wunderschönen Gebäude am Fuchseck im Herzen von Ellwangen bewundern – im „Haus Zimmerle“ hinter dem Brunnen sollen schon Mozart und Goethe eingekehrt sein. Auch der Barockbau Palais Adelmann, welcher heute als Stadtbücherei dient, blickt auf eine lange Geschichte zurück.

Schwäbische Alb, Ellwangen

Die Kleinstadtperle Ellwangen im Ostalbkreis gilt noch als echter Geheimtipp in Baden-Württemberg. | © Patrick Muntzinger

Schwäbische Alb, Ellwangen

In der Kleinstadtperle Ellwangen befinden sich eine katholische sowie eine evangelische Kirche im selben Gebäude direkt nebeneinander. | © Patrick Muntzinger

Schwäbische Alb, Ellwangen

Die historische Altstadt der Kleinstadtperle Ellwangen blickt auf über 1250 Jahre Geschichte zurück. | © Patrick Muntzinger

Schwäbische Alb, Ellwangen

Die Basilika St. Vitus prägt das Stadtbild  der Kleinstadtperle Ellwangen. | © Patrick Muntzinger

In Ellwangen gibt es übrigens eine echte Besonderheit – eine katholische sowie eine evangelische Kirche im selben Gebäude, direkt nebeneinander. Die Basilika St. Vitus sowie die Stadtkirche lohnen sich für einen Besuch sowohl von außen als auch von innen. Nicht verpassen dürft ihr zudem die Schlossanlage „Schloss ob Ellwangen“, inklusive Schlossmuseum. Die tolle Architektur beeindruckt, zudem lädt der Schlossgarten zum Verweilen ein.

Seid ihr bereit für einen kleinen Ausflug? Lasst die Altstadt hinter euch und besucht die Wallfahrtskirche auf dem Schönenberg, direkt am Stadtrand von Ellwangen. Der Pilgerweg bringt euch vom Fuße des Schönenbergs bis zur Kirche, der Spaziergang von der Innenstadt Ellwangens dauert etwa 30 Minuten. Oben angekommen könnt ihr nicht nur die Wallfahrtskirche bewundern, sondern auch den traumhaften Ausblick auf die Stadt und die umliegende Landschaft genießen. Vor allem bei gutem Wetter zählt der Ausflug zum Pflichtprogramm in Ellwangen.

👉 Tipp bei Regenwetter: Keine Sorge, auch bei schlechtem Wetter bietet Ellwangen genügend Attraktionen. So könnt ihr das Alemannenmuseum besuchen, oder euch im Wellenbad entspannen. Langweilig wird es sicherlich nie.

Schwäbische Alb, Ellwangen

Das Schloss ob Ellwangen diente ab 1460 als repräsentative Residenz des Fürstpropstes. | © Patrick Muntzinger

Schwäbische Alb, Ellwangen

Die Wallfahrtskirsche Schönenberg liegt direkt am Stadtrand der Kleinstadtperle Ellwangen. | © Patrick Muntzinger

Hohenlohe zu Fuß erkunden

Kocher-Jagst-Weg

Hohenlohe zu Fuß erkunden

Schwäbisch Hall und Ellwangen lohnen sich für einen Besuch – nicht verpassen solltet ihr allerdings auch die wunderschöne Natur um die Kleinstadtperlen! Dazu möchte ich euch den Kocher-Jagst Trail vorstellen, ein Rundwanderweg der auf 200 Kilometern die Städte Ellwangen, Schwäbisch Hall und Crailsheim miteinander verbindet, aufgeteilt in die Etappen Bühlersteig, Jagststeig und Kochersteig.

Hohenlohe, Kocher-Jagst-Weg

Der Kocher-Jagst-Weg verbindet die Städte Ellwangen, Schwäbisch Hall und Crailsheim. | © Patrick Muntzinger

Hohenlohe, Kocher-Jagst-Weg

Der knapp 200 km lange Kocher-Jagst-Rundweg lässt sich einfach in einzelnen Etappen erkunden. | © Patrick Muntzinger

Hohenlohe, Kocher-Jagst-Weg

Der Kocher-Jagst-Trail führt durch die landschaftlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten in Hohenlohe. | © Patrick Muntzinger

Hohenlohe, Kocher-Jagst-Weg

Die Etappe Bühlersteig startet mit einer Entdeckungsreise durch Ellwangen an der Jagst. | © Patrick Muntzinger

Falls euch das zu lange ist, könnt ihr natürlich auch einen beliebigen Abschnitt des Kocher-Jagst Trails erkunden– so bin ich persönlich von Ellwangen bis nach Willa (Rosenberg) gewandert, eine Strecke von etwa 16 Kilometern. Der Weg ist gut ausgeschildert, die meisten Ortschaften entlang der Strecke sind in den öffentlichen Busnahverkehr eingebunden. Bei gutem Wetter zählt der Kocher-Jagst Weg sicherlich zu einem der Highlights in der Region.

👉 Praktische Tipps: 
Zum Abschluss möchte ich euch noch einige Tipps für euren Besuch mit auf den Weg geben. Damit steht einem gelungenen Ausflug in die Region Hohenlohe nichts mehr im Wege:

Die beiden Kleinstädte sind gut über öffentliche Verkehrsmittel erreichbar, so bin ich in beide Städte mit der Bahn gefahren. Da die Bahnhöfe in den Stadtzentren liegen, kommt ihr von dort zu Fuß leicht voran.

Da sowohl Ellwangen als auch Schwäbisch Hall relativ klein sind, wird kein Auto benötigt, um die Städte zu erkunden – das geht wunderbar zu Fuß. Selbst Sehenswürdigkeiten, die etwas außerhalb des Stadtzentrums liegen, wie beispielsweise das Kloster Großcomburg oder die Wallfahrtskirche Schönenberg, können durch einen halbstündigen Spaziergang erreicht werden.

Einzig das Freilandmuseum Wackershofen liegt etwas weiter entfernt – doch ist es mit Bus und Bahn erreichbar. Für etwas mehr Flexibilität könnt ihr natürlich auch das Auto nehmen, zwingend benötigt wird es aber nicht.

Sowohl Ellwangen als auch Schwäbisch Hall können im Rahmen eines Tagesausflugs besichtigt werden. Wenn ihr jedoch noch weitere Sehenswürdigkeiten in der Region erkunden möchtet, wie beispielsweise Wackershofen oder den Kocher-Jagst Trail, ist etwas mehr Zeit notwendig. Ihr könnt problemlos einige Tage in der Region verbringen, ohne dass euch so schnell langweilig wird.

☀ Mehr Informationen zur Tour

Übersicht

☀ Mehr Informationen zur Tour

Ellwangen_Basilika mit ev Kirche

Ellwangen

Ein weitläufiges Schloss und eine barocke Wallfahrtskirche thronen über Ellwangen. Die Stadt hat eine besondere Geschichte. Auch der große …
SchwaebischHall 5 FotoNicoKurth jpg

Schwäbisch Hall

Schwäbisch Hall ist eine Stadt wie aus dem Bilderbuch. Das bestens erhaltene historische Zentrum dient als ideales Ambiente für Kunst und Kultur.

Mittel • Fernwanderweg

Kocher-Jagst-Trail

  • 196.6 km
  • 52:59 h
  • 2807 m
Wanderer auf dem Einkorn

Mittel • Fernwanderweg

Bühlersteig

  • 58.1 km
  • 15:22 h
  • 774 m
Radfahrer schauen auf den Kocher

Mittel • Radfernweg

Kocher-Jagst-Radweg

  • 332 km
  • 23:00 h
  • 1920 m

Patrick Muntzinger

Patrick ist Reiseblogger und in Baden-Württemberg aufgewachsen. Nachdem er für einige Jahre mit seinem Rucksack die ganze Welt bereist hat, fokussiert er sich nun vorwiegend auf Deutschland und entdeckt die schönsten Orte des Landes. Hier geht’s zum Blog: German Backpacker.

Das könnte Sie auch interessieren:

Noch mehr Lust zu stöbern?

Das könnte Sie auch interessieren: