Menü

Entschleunigung im Wasser

Thermen & Thermalbäder im Süden

Palais Thermal in Bad Wildbad
Thermen und Erlebnisbäder

Ein Besuch in einer Therme oder ein privates Zuberbad, nichts ist so entspannend wie ein heißes Bad in angenehmer Atmosphäre. In den vielen Thermal- und Mineralbädern Baden-Württembergs finden Ruhesuchende rundum Erholung und können die gesunde Kraft des Heilwassers erleben.

Schwarzwald Quietscheentchen baden im Holzzuber.

Baden-Württemberg ist vor allem für seine zahlreichen Thermalquellen bekannt. Das warme und mineralstoffhaltige Wasser hat einen positiven Einfluss auf das individuelle Wohlbefinden: Es fördert die Durchblutung und wirkt entspannend. Für Menschen mit Gelenkproblemen sind Bäder in Solewasser daher besonders empfehlenswert. Echtes Thermalwasser zeichnet sich durch eine hohe Temperatur bereits an der Quelle aus: Mindestens 20 Grad Celsius muss es warm sein, damit es sich überhaupt Thermalwasser nennen darf. In den meisten Fällen wird es vor der Nutzung im Becken aber noch auf eine angenehme Badetemperatur von 35 bis 38 Grad Celsius erwärmt.

Jede Thermal- oder Heilquelle ist in ihrer Zusammensetzung ein Original. Je nach Zusammensetzung des Wassers werden seine heilenden Kräfte auf unterschiedliche Weise bei Trinkkuren oder Dampfbädern eingesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Noch mehr Lust zu stöbern?

Das könnte Sie auch interessieren

Tipps und Geschichten aus dem Urlaubsland Baden-Württemberg