Menü
Zwei Wanderer*innen stehen auf einer Plattform an einer Burg. Sie blicken ins Tal durch das sich ein Fluss schlängelt und ein kleines Dorf liegt. Rundherum ist Wald. Es ist sonnig und bewölkt.
Burg

Burgruine Hohengundelfingen

72525 Münsingen
Rund um die Uhr geöffnet

Im Großen Lautertal bei Münsingen thront hoch über dem Fluss die Burg Hohengundelfingen. Von dort aus hat man einen atemberaubenden Blick über das Große Lautertal, die Schwäbische Alb und sogar bis zu den Alpen.

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen

Informationen zur Corona Pandemie. Verordnungen, getroffene Schutzmaßnahmen und Angebote. Hier finden Sie einen aktuellen Überblick…

Die Grundmauern der Burg Hohengundelfingen bestehen heute noch weitestegehend und so entstand ein Ort zum Abenteuern und Entdecken.
Die Burg ist frei zugänglich und bietet einen herrlichen Rundblick über das Lautertal und die benachbarten Festen Hohenhundersingen, Niedergundelfingen und Derneck. Dort gibt es auch den weltberühmten Blick über das Große Lautertal, durch das sich der Fluss schlängelt und idyllische Dörfer liegen. Ganz oben auf dem Turm der Burg ist ein Viscope-Erlebnisfernrohr mit dem kostenlos die Schwäbische Alb noch besser erkundet werden kann.

Beim Hohengundelfingen ist der mächtige über 10m hohen Buckelquaderbergfried der Stauferzeit noch gut erhalten. Hohengundelfingen war sicher nicht die älteste und damit die Stammburg des adligen Geschlechts, doch erscheint sie heute als imposanteste der mittelalterlichen Adelsburgen im Lautertal.

Auch nach ihrem schrittweisen Verfall ab dem 14./15. Jahrhundert wurde sie immer wieder bewohnt, angeblich auch von den Mönchen des Klosters Zwiefalten bei den Bauernkriegsunruhen 1525.Die Anlage wurde 1949-1965 durch den Ulmer Fabrikanten Hans Römer ausgegraben und saniert und befindet sich heute im Besitz der Dorothea-Römer-Stiftung.

Wanderwege: hochgehswiggert
Radtouren:
Berg-Bier Tour, Tour 4, Tour 6, Tour 9


 

Preise

Freier Eintritt

So finden Sie zu uns