Urlaub im Schwarzwald

5 Ausflugstipps im Kinzigtal

Das zauberhafte Kinzigtal liegt idyllisch eingebettet in den Schwarzwald.
Wir entdecken die Heimat des Bollenhuts

BW-Story - Hirsch & Greif

Wir entdecken die Heimat des Bollenhuts

Geschichtsträchtige Fachwerkstädte, traditionelles Handwerk und viel Natur: Im Kinzigtal im Schwarzwald gibt es viel zu entdecken. Und hier ist er zu Hause - der Bollenhut, der heute in der ganzen Welt bekannt ist. 

Wir stellen fünf Highlights in und um das Kinzigtal vor.

Auf dem Fahrrad quer durch den Schwarzwald

#1 Kinzigtal-Radweg 

Auf dem Fahrrad quer durch den Schwarzwald

Eine spannende Tour durch Natur, Kultur und Geschichte bietet der 90 Kilometer lange Kinzigtal-Radweg.
Eine spannende Tour durch Natur, Kultur und Geschichte bietet der 90 Kilometer lange Kinzigtal-Radweg. | © TMBW, Foto: Andreas Weise

Imposante Burgen, hübsche Fachwerkstädte und Flößerhandwerk zum Anfassen: Der 90 Kilometer lange Kinzigtal-Radweg ist eine spannende Tour durch Natur, Kultur und Geschichte. Treuer Begleiter deiner Radtour ist der Fluss Kinzig, der bei Loßburg entspringt und bei Kehl in den Rhein mündet. Der Radweg beginnt in Freudenstadt und führt dich über sehenswerte Orte wie Alpirsbach, Schiltach und Gengenbach. Highlights am Wegesrand gibt es viele. Der Erlebnispark Zauberland in Loßburg etwa, in dem die Kinzig entspringt. Die historische Fachwerkstadt Haslach, die im 11. Jahrhundert gegründet wurde und lange Verwaltungszentrum des lokalen Silberbergbaus war. Oder das imposante Schloss Ortenberg am Eingang des Kinzigtals, das im 12. Jahrhundert von den Zähringern errichtet wurde.

Kinzigtal-Radweg

Spaziergang durch die Geschichte

#2 Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof

Spaziergang durch die Geschichte

Das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof zeigt, wie die Menschen im Schwarzwald gelebt, gewohnt und gearbeitet haben.
Das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof zeigt, wie die Menschen im Schwarzwald gelebt, gewohnt und gearbeitet haben. | © TMBW, Foto: Andreas Weise

Der Bauerngarten blüht farbenfroh in Gelb, Weiß und Lila, im Schatten der großen Bäume mümmeln Häschen vor sich hin und es duftet verführerisch nach Brot: Das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof ist ein Museum für alle Sinne – es zeigt, wie die Menschen im Schwarzwald lebten, wohnten und arbeiteten. Namensgeber und erstes Gebäude des Freilichtmuseums ist der hier im Jahr 1612 erbaute Vogtsbauernhof. Auf seinem sieben Hektar großen Gelände wurden nach und nach Gärten und Ställe angelegt und Gehöfte, Werkstätte und Stuben aus den unterschiedlichen Schwarzwald-Regionen errichtet. Versetzt werden die Bauwerke mit dem Translozierungsverfahren. Dabei wird der Abbau Stein für Stein dokumentiert und an neuer Stelle nach Vorlage wieder errichtet. Bis heute kommen neue Gebäude dazu, erst im Jahr 2023 wurde das Ortenauhaus im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof errichtet. Der Rebhof ist 250 Jahre alt und stand ursprünglich in Durbach in der Ortenau. Das Freilichtmuseum ist von 24. März bis 3. November 2024 geöffnet.

vogtsbauernhof.de

Eine der höchstgelegenen Mühlen im Schwarzwald

#3 Mooswaldmühle in Lauterbach 

Eine der höchstgelegenen Mühlen im Schwarzwald

Die fast 400 Jahre alte Mooswaldmühle in Lauterbach liegt idyllisch zwischen Wald und Hügeln im Sulzbachtal.
Die fast 400 Jahre alte Mooswaldmühle in Lauterbach liegt idyllisch zwischen Wald und Hügeln im Sulzbachtal. | © TMBW, Foto: Anna Monterroso-Carneiro

Die Mooswaldmühle in Lauterbach ist nicht nur ein historisches Wahrzeichen, sondern auch ein Ort voller Geschichten und Charme. Die Mühle liegt idyllisch zwischen Wäldern und Hügeln im hoch gelegenen Sulzbachtal und ist bald 400 Jahre alt. Mit ihrem wuchtigen Mühlrad und dem hübschen Reetdach ist die Mooswaldmühle ein lebendiges Zeugnis der Müllertradition. Besichtigen kannst du die Mühle immer dann, wenn der Schaumüller Herr Fischer die niedrigen Holztüren des Gebäudes öffnet. Der Schaumüller kann dir allerhand über die Mühle erzählen und sogar gemeinsam mit dir Getreide zu Mehl mahlen. Das Gelände der Mühle ist ganzjährig frei zugänglich.   

Mooswaldmühle

Schiltacher Tradition erleben

#4 Flößerfest

Schiltacher Tradition erleben

Beim alle fünf Jahre stattfindenden Sommerfest in Schiltach an der Kinzig zeigen die Mitglieder des Flößervereins ihr Können.
Beim alle fünf Jahre stattfindenden Sommerfest in Schiltach an der Kinzig zeigen die Mitglieder des Flößervereins ihr Können. | © TMBW, Foto: Andreas Weise

Wenn es kracht, hämmert und platscht, ist wieder Flößerfest in Schiltach. Auf dem Sommerfest, das alle fünf Jahre in der Kleinstadt an der Kinzig ausgerichtet wird, zeigen die Mitglieder des Flößervereins ihr Können. Sie stellen Werkzeuge her, machen aus Ästen Seile, und erweitern das lange Floß, das am Festwochenende ruhig auf der Kinzig vor sich hin treibt. Ausgerichtet wird es von den Flößervereinen aus Schiltach und Wolfach, die gemeinsam die Traditionen erforschen und am Leben erhalten. Die Stimmung auf dem Fest ist ausgelassen, und zu den Klängen der Musikkapelle wird gegessen, getrunken und getanzt. Das große Highlight des Fests ist die Abfahrt des langen Floßes, bei der die Flößer ihre Unerschrockenheit und ihr Können beweisen.

Flößerfest

Den Flößern auf der Spur

#5 Flößerpfad

Den Flößern auf der Spur

Der Flößerweg führt durch lichtdurchflutete Wälder und weite Täler, immer an der Kinzig entlang. Manchmal kann die Kinzig auch durchquert werden.
Der Flößerweg führt durch lichtdurchflutete Wälder und weite Täler, immer an der Kinzig entlang. Manchmal kann die Kinzig auch durchquert werden. | © TMBW, Foto: Andreas Weise

Der Fluss Kinzig war lange Zeit die Lebensader des Kinzigtals. Auf ihr wurde das wichtige Gut Holz aus dem Schwarzwald in das Rheintal transportiert. Doch wie ging der Transport vonstatten? Und wer war mutig genug, sich der Aufgabe anzunehmen? Das alles erfährst du auf dem 32 Kilometer langen Flößerpfad von Loßburg nach Wolfach. Der Weg führt durch lichtdurchflutete Wälder und weite Täler, immer an der Kinzig entlang. Auf Infotafeln, im Audioguide und anhand von Erlebnis-Stationen erfährst du alles über das Leben und die Aufgaben der Flößer. Und wenn du besonders tief in die Geschichte der Flößerei eintauchen willst, lohnt sich ein Besuch in einem der Flößermuseen, in Schiltach, Wolfach oder Gengenbach.

floesserpfad.de

Erlebnis Kinzigtal: 5 Ausflugstipps in der Heimat des Bollenhutes

Übersicht

Erlebnis Kinzigtal: 5 Ausflugstipps in der Heimat des Bollenhutes

Flößerkunst im Schwarzwald: Traditionshandwerk in Schiltach erleben
Das könnte dich auch interessieren

Noch mehr Lust zu stöbern?

Das könnte dich auch interessieren

Tipps und Geschichten aus dem Urlaubsland Baden-Württemberg