Menü
Spezialmuseum

Melanchthonhaus Bretten

Melanchthonstraße 1 ,  75015 Bretten
Das Melanchthonhaus wurde als Gedächtnishaus, Bibliothek und Museum erbaut und beherbergt einmalige Schätze an Wandgemälden, Statuen und Wappen sowie eine umfassende Bibliothek.
Offizieller Inhalt von Kraichgau Stromberg

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen

Informationen zur Corona Pandemie. Verordnungen, getroffene Schutzmaßnahmen und Angebote. Hier finden Sie einen aktuellen Überblick…

Das Melanchthonhaus wurde anstelle des ursprünglichen Geburtshauses des Reformators und Humanisten Philipp Melanchthon als Gedächtnishaus errichtet und 1903 eröffnet.

Es enthält neben Museum und einer Forschungsstelle eine der umfangreichsten Melanchthon-Spezialbibliotheken und eine Dokumentationsstelle der internationalen Melanchthonforschung. Die Gedächtnishalle des Museums, die ua. auch für Vorträge und Konzerte genutzt wird, zeigt beeindruckende Fresken aus dem Leben Melanchthons, flankiert von überlebensgroßen Statuen der wichtigsten Reformatoren. In weiteren Räumen sind ca. 11.000 Büchern, 450 Autographen, Statuen, Wappen, Gemälden, Gedenkmünzen und Graphiken beherbergt. Die aus Wand- und Deckentäfelungen, Skulpturen, Wandgemälden und sonstigen Kunstwerken, Bücherschränken, Vitrinen und anderem Mobiliar bestehende Innengestaltung blieb seit der Eröffnung des Hauses im Jahre 1903 unverändert.

Preise

Freier Eintritt

Öffnungszeiten

So finden Sie zu uns

Anreisebeschreibung

Bretten liegt zentral zwischen Karlsruhe, Heidelberg, Stuttgart und Pforzheim. Über die Autobahnen A 5 (Ausfahrt Karlsruhe-Nord aus südlicher Richtung, Ausfahrt Bruchsal aus nördlicher Richtung), A 8 (Ausfahrt Pforzheim-Nord) und A 6 (Ausfahrt Bad Rappenau) erfolgt die Anbindung an den überörtlichen Fernverkehr. Außerdem verlaufen die Bundesstraßen B 35, B 293 und B 294 durch Bretten.