Menü

Kulturreise durch die Zeit

Erlebbare Geschichte in Baden-Württemberg

Tettnang Neues Schloss
Geschichtliche Highlights für Ihre Entdeckungsreise

Zeitreisen im Süden

Geschichtliche Highlights für Ihre Entdeckungsreise

Deutschlands Süden ist reich an Geschichte und Geschichten. Bereits während der letzten Eiszeit entstanden hier die ältesten Kunstwerke aus Mammutelfenbein. Das war vor rund 40.000 Jahren! Seither haben Kreativität und Erfindergeist fast nie nachgelassen. Durch alle Zeiten und Epochen entstanden und entstehen bis heute Meisterleistungen. Sei es kulturell, technisch oder gar baulich. Sie prägen Baden-Württemberg. Das Beste: Sie machen Geschichte erlebbar.

Entdecken Sie unsere geschichtlichen Highlights. Reisen Sie mit uns von der Steinzeit bis ins Mittelalter. Erfahren Sie mehr über die mystischen Kelten und bereisen Sie sagenumwobene Orte. Tauchen Sie ein in die Gegenwart. Und blicken Sie mit uns in die Zukunft.

Bitte anschnallen - unsere erlebbare Zeitreise startet genau jetzt.

Eintauchen in die Klosterwelten

Kloster Hirsau in Calw

Eintauchen in die Klosterwelten

Geschichte erleben. Außergewöhnliche Ausstellungen entdecken. Sich vom magischen Ambiente verzaubern lassen: Und einfach in die eindrucksvolle Geschichte der Hirsauer Klosterkultur eintauchen. Das Klostermuseum lädt zu einer bewegenden Zeitreise ein. Ein Modell des Klosters stellt die einst so bedeutende Anlage dar. Die St. Aureliuskirche lockt mit einem magischen Ambiente und wunderbaren Konzerten. Die Heilkraft der Pflanzen zeigt sich eindrucksvoll im Kräutergarten. Spannende und informative Klosterführungen machen Geschichte für Alt und Jung erlebbar. Bei Veranstaltungs-Highlights wie dem Calwer Klostersommer vom 27.7. bis 7.8.2022 und dem Sommerkino vom 13.8. bis 3.9.2022 können Sie die Magie der Klosterumgebung hautnah spüren.

Kloster Hirsau in Calw

👍 Tipp: 
Besuchen Sie die aktuelle Ausstellung Schwarz.Wald.Bunt im Klostermuseum bis 31.10.2022.

Schwarzwald, Calw - Kleinstadtperle - Kloster Hirsau

Zum Kloster Hirsau in Calw gehört ein repräsentatives Jagdschloss, von dem größtenteils nur die Außenmauern erhalten blieben. | © AVmedia Factory, Gerd Tetzner

Schwarzwald, Calw - Kleinstadtperle - Kloster Hirsau

Das Kloster Hirsau mit Jagdschloss und Glockenturm ist ein beliebtes Ausflugsziel in Calw. | © AVmedia Factory, Gerd Tetzner

Schwarzwald, Calw - Kleinstadtperle - Kloster Hirsau

Ob Klosterführungen für Familien, Besichtigungen des Klostergartens oder Konzerte: das vielfältige Veranstaltungsangebot begeistert die Gäste im Kloster Hirsau in Calw. | © AVmedia Factory, Gerd Tetzner

Schwarzwald, Calw - Kleinstadtperle - Kloster Hirsau

Der Eulenturm des Klosters Hirsau in Calw steht noch heute. Der romanische Glockenturm wurde als einziges Bauteil der Klosterkirche St. Peter und Paul nicht zerstört.  | © AVmedia Factory, Gerd Tetzner

Schwarzwald, Calw - Kleinstadtperle - Kloster Hirsau

Das Miniaturmodell im Klostermuseum Calw zeigt die einstige Größe des Klosters Hirsau. | Ulrike Klumpp

Hirsau Kloster Fachwerk Turm

Kloster Calw-Hirsau

Kloster St. Peter und Paul Hirsau

1 Klostermuseum Hirsau Au enansicht

Spezialmuseum Calw-Hirsau

Klostermuseum Calw-Hirsau

Kräutergarten

Gartenanlage Calw

Kräutergarten

Die berühmteste Ruine der Welt

Schloss Heidelberg in der Kurpfalz

Die berühmteste Ruine der Welt

Majestätisch und inmitten grüner Wälder erhebt sich das Schloss Heidelberg hoch über der Stadt am Neckar. Die heutige Ruine ist aus rotem Neckartaler Sandstein gebaut. Von ihren Terrassen bietet sie eine überwältigende Aussicht auf die darunter liegende Altstadt. Schloss Heidelberg hat eine glanzvolle und wechselhafte Geschichte. Früher war es eine wehrhafte Burg. Später wurde es zum prunkvoll-mächtigen Schloss. Heute wird es als Ruine bewundert. Seit dem 19. Jahrhundert gilt sie als Sehnsuchtsort der Romantik. Schloss Heidelberg verzaubert mit seinem einzigartigen Charme Gäste aus der ganzen Welt. 

Schloss Heidelberg

👍 Tipp: 
Verpassen Sie nicht die Themenführungen mit historischen Charakteren auf Kurpfälzisch oder den Besuch des sprichwörtlich Großen Fasses!  

Kurpfalz, Schloss Heidelberg, Neckarblick mit Alter Brücke

Die Schlossruine Heidelberg liegt eingebettet in der malerischen Landschaft. Sie ist zu jeder Jahreszeit ein Highlight der Stadt. | © SSG, Bayerl

Kurpfalz, Schloss Heidelberg, Schlossblick

Hoch über der Stadt Heidelberg auf dem Königstuhl thront das Heidelberger Schloss. | © SSG, Bayerl

Kurpfalz, Schloss Heidelberg, Torturm bei der Schloss-Ruine

Der zerstörte Wehrturm an der Südwestecke von Schloss Heidelberg wurde als Gefängnis genutzt und "Seltenleer" genannt. | © SSG, Bayerl

Kurpfalz, Schloss Heidelberg, Innenhof des Schlosses

Der Innenhof von Schloss Heidelberg ist immer gut besucht. | © SSG, Bayerl

Kurpfalz, Schloss Heidelberg, Friedrichsbau

Von seinen Terrassen aus bietet Schloss Heidelberg auch bei Dämmerung einen atemberaubenden Ausblick über die Altstadt. | © SSG, Bayerl

Alte Brücke Schlosshintergrund

Schloss Heidelberg

Schloss Heidelberg

Mannheim_Barockschloss_©Stadtmarketing Mannheim GmbH_Achim Mende_105

Schloss Mannheim

Barockschloss Mannheim

SZ Schloss 0907 mail 1

Schloss Schwetzingen

Schloss Schwetzingen

Odenwald_Burgen_Burgfeste Dilsberg_Blick auf Dilsberg

Burg Neckargemünd

Burg Dilsberg

Geschichte hautnah erleben

Weinheim an der Bergstraße

Geschichte hautnah erleben

Rund um den historischen Weinheimer Marktplatz gibt es viel zu entdecken. Zahlreiche Stadt- und Themenführungen entführen hautnah in die Geschichte der Zweiburgenstadt. Kurzweilig und informatif geht bei den Erlebnistouren auf Spurensuche. Der beliebte Marktplatz ist umrandet mit zahlreichen Restaurants in schnuckeligen Fachwerkhäusern. Hier beginnt auch der Ingrid-Noll-Weg. Tauchen Sie ein in die Welt der berühmtesten deutschen Krimi-Autorin. 

Weinheim an der Bergstraße

👍 Tipp: 
Immer freitags um 18 Uhr gibt es öffentliche Führungen. Treffpunkt ist der mediterrane Marktplatz in Weinheim.

Kurpfalz, Weinheim, Bergstraße, Nachtwächterführung

Mit dem Nachtwächter geht es auf eine Erlebnistour durch das historische Weinheim. | ©

Kurpfalz, Weinheim, Bergstraße, Marktplatzführung

Am Weinheimer Marktplatz starten viele Stadt- und Themenführungen. | ©

Kurpfalz, Weinheim, Bergstraße, Marktplatz-Restaurant

Auf dem Marktplatz in Weinheim gibt es viele kleine Restaurants mit regionaler Küche. | © Maria Zimmermann

Kurpfalz, Weinheim, Bergstraße, Marktplatzidylle

Der historische Marktplatz von Weinheim ist ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. | ©

Kurpfalz, Weinheim, Bergstraße, Marktplatzaussicht

Der historische Markplatz mit Fachwerkhäusern, Gastronomie und dem Rathaus ist das Zentrum der Stadt Weinheim. | ©

Weinheim Gr neMeilen HermannshofSommer 2000x1500 Cassian Schmidt

Gartenanlage Weinheim

Weinheims Grüne Meilen

Weinheim Marktplatz s c Kay Mueller

Historisches Gebäude Weinheim

Marktplatz Weinheim

Ingrid Noll Weg Schild 5 Thomas Fischer

Leicht • Themenweg

Ingrid-Noll-Weg in Weinheim

  • 2.1 km
  • 00:40 h
  • 30 m
Altstadt_Maria-Zimmermann

Altstadt Weinheim

Gerberbachviertel

Hauptsitz Deutscher Orden

Residenzschloss Mergentheim im Lieblichen Taubertal 

Hauptsitz Deutscher Orden

Seit Jahrhunderten ragt das Residenzschloss Mergentheim aus dem Stadtbild. Einst war das Schloss Residenz der Hoch- und Deutschmeister und damit Hauptsitz der Ordensregierung. Heute beherbergt es u.a. das Deutschordensmuseum. Besucherinnen und Besucher erleben darin die Geschichte des Deutschen Ordens hautnah. 

„Ein Städtlein blüht im Taubergrund, das lob und preis ich alle Stund, da lebt es sich so feine!“

Auch Eduard Mörike fand Gefallen an der Stadt. In Bad Mergentheim wohnte er sieben Jahre und heiratete auch hier. Das Mörike-Kabinett erinnert an seinen Aufenthalt von 1844 bis 1851. Es zeigt viele Werke als Erstausgaben.

Residenzschloss Bad Mergentheim

Liebliches Taubertal, Bad Mergentheim, Residenzschloss

Das Residenzschloss gehört zu den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg und liegt mitten im malerischen Stadtkern von Bad Mergentheim. | © Reishonger

Liebliches Taubertal, Bad Mergentheim, Deutschordensmuseum

Das Bilderzimmer in der neuen Fürstenwohnung im Deutschordensmuseum ist einer der vielen prachtvollen Innenräumen. | © Reishonger

Liebliches Taubertal, Bad Mergentheim, Deutschordensmuseum

Im Deutschordensschloss ist ein Mörike-Kabinett eingerichtet. Verschiedenste Exponate erinnern an die Zeit des Dichters in Bad Mergenteim.  | © Reishonger

Eiszeitreisen im Süden?

Höhlen auf der Schwäbischen Alb

Eiszeitreisen im Süden?

In den Höhlen des Ach- und Lonetals auf der Schwäbischen Alb ist das alles andere als ein Widerspruch. Dort schufen unsere Vorfahren die ersten figürlichen Kunstwerke und Musikinstrumente der Menschheit. Das war vor 40.000 Jahren. Die Originale der einzigartigen Kunstwerke sind in den Museen der Region ausgestellt. Sie bestehen hauptsächlich aus Mammutelfenbein und Tierknochen. Der Eiszeittäler-Radweg oder die interaktiven Themenwege „Eiszeitspuren“ eignen sich besonders für Entdeckungstouren. Wer sich auf ihre Spur begibt, taucht in die eiszeitlichen Höhlen und Fundstätten ein. Übrigens: Seit 2017 zählen die Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb zum UNESCO-Welterbe.

Weltkultursprung Schwäbische Alb

Schwäbische Alb, Niederstotzingen, Archäopark Vogelherd, Vogelherdhöhle

In der Vogelherdhöhle auf der Schwäbischen Alb wurden zahlreiche hochkarätige Fundstücke ausgegraben. | © Archäopark Vogelherd Niederstotzingen

Schwäbische Alb, Blaubeuren, Urgeschichtliches Museum, Venus vom Hohle Fels

Im Urgeschichtlichen Museum Blaubeuren sind das Original der berühmten "Venus vom Hohle Fels" und weitere bedeutende Fundstücke zu sehen.| © URMU - Urgeschichtliches Museum Blaubeuren

Schwäbische alb, Schelklingen, Höhle Hohle Fels

Der Hohle Fels bei Schelklingen ist eine der größten Hallenhöhlen der Schwäbischen Alb. | © Geschäftsstelle Weltkultursprung

Zeitreise ins Mittelalter

Schloss Waldburg in Oberschwaben

Zeitreise ins Mittelalter

Einmal Prinzessin oder einmal Ritter sein in einer echten, authentischen Burg. Wo gibt's denn sowas? Die mittelalterlichen Erlebniswelten auf Schloss Waldburg lassen hier keine Wünsche offen. Mit ihrer fast 1000-jährigen Geschichte ist sie eine der wertvollsten Burgen in Süddeutschland. Ein Besuch ist wie eine Reise in eine andere Zeit. Auch das Eventprogramm ist abwechslungsreich. Ganzjährig gibt es Familientage und Kids Days. Schwertkämpfe und eine Puppenspielbühne verzaubern Erwachsene und Kinder. Ein Fotoshooting-Raum und Insta Selfie Point garantieren Aufnahmen für das Erinnerungsbuch. Ritteressen in den 1000-jährigen Gewölben und Weinproben in der zugehörigen Vinotek ergänzen die Zeitreise ins Mittelalter. Sogar eine Übernachtung ist möglich. Die romantische Staufersuite bietet Platz für zwei Personen.

Schloss Waldburg

Oberschwaben, Schloss Waldburg

Schloss Waldburg ist eine der bedeutendsten Burgen in Süddeutschland. Abwechslungsreiche Events und das Museum der Waldburg geben spannende Einblicke in die Geschichte.| © Max Haller

Oberschwaben, Schloss Waldburg

Auf Schloss Waldburg begeistern Schwertkämpfe regelmäßig Besucherinnen und Besucher.| © Max Haller

Oberschwaben, Schloss Waldburg

Im Fotoshooting-Raum von Schloss Waldburg dürfen Begeisterte einmal in ein Ritterkostüm schlüpfen. | © Max Haller

Nagolder Bürgertheater im historischen Gemäuer

Burgruine Hohennagold im Schwarzwald

Nagolder Bürgertheater im historischen Gemäuer

Schauplatz des Nagolder Bürgertheaters ist die mittelalterliche Burgruine Hohennagold. Sie thront hoch über der Stadt Nagold.

Das Stück "Edans Feind“ erzählt dramatisch und humorvoll eine fantastische keltische Geschichte. Es geht zurück in eine Zeit etwa 300 v. Christus. Edan ist der Sohn eines keltischen Fürsten. Er soll die Nachfolge seines Vaters als Stammesführer antreten. Doch ihn erschüttert eine unheilvolle Prophezeiung: Dem Stamm soll eine große Gefahr durch Edans schlimmsten Feind drohen. Nur Edan selbst könne jenen Feind besiegen. Doch wer ist dieser Feind? Ein fremder Stamm? Ein Ungeheuer? Oder doch ein vermeintlicher Freund?

Nagolder Bürgertheater 2022

Nordschwarzwald, Nagold, Burgruine Hohennagold

Die Burgruine Hohennagold dient als Kulisse für das Nagolder Bürgertheater. | © Ulrike Klumpp

Nordschwarzwald, Nagold, Burgruine Hohennagold

Die Burgruine Hohennagold liegt hoch über der Stadt Nagold. Die Burg wurde um 1100 n. Ch. errichtet. | © Ulrike Klumpp

Nordschwarzwald, Nagold, Burgruine Hohennagold

Für das Bürgertheater in Nagold wird fleißig geprobt. | © Silvester Keller

Streifzug durch die Geschichte

Landesmuseum Württemberg in Stuttgart

Streifzug durch die Geschichte

Das Alte Schloss im Herzen Stuttgarts ist ein legendärer Ort der Geschichte. Das einstige Machtzentrum beherbergt heute das kulturhistorische Landesmuseum Württemberg. Bereits im Jahr 1862 gründete König Wilhelm I. von Württemberg die Vorgängerinstitution. Hochkarätige Sammlungen entführen Besucherinnen und Besucher in die Geschichte Württembergs. Bis heute bewahrt es die wesentlichen Teile des kulturellen Erbes der Region. Dabei faszinieren bedeutende Exponate wie das 38.000 Jahre alte Löwenköpfchen. Ein wahrer Schatz sind die Kronjuwelen der württembergischen Königinnen und Könige. Aber auch das frühkeltische Fürstengrab von Hochdorf wird gerne bewundert. Eines ist sicher: Bei diesem Museumsbesuch startet eine einzigartige Zeitreise von der Vergangenheit in die Gegenwart.

Landesmuseum Württemberg in Stuttgart

Stuttgart, Landesmuseum Württemberg, Altes Schloss

Das Alte Schloss im Herzen Stuttgarts beherbergt das Landesmuseum Württemberg. | © Hendrik Zwietasch, Landesmuseum Württemberg in Stuttgart

Stuttgart, Landesmuseum Württemberg, Löwenköpfchen

Aufgrund seiner Ausführung und der Detailfülle gehört das Löwenköpfchen aus Mammutelfenbein zu den faszinierendsten Objekten der Eiszeitkunst. | © Hendrik Zwietasch, Landesmuseum Württemberg in Stuttgart

Stuttgart, Landesmuseum Württemberg, Kronjuwelen

Die Kronjuwelen der württembergischen Königinnen und Könige sind in der Schausammlung "LegendäreMeisterWerke" im Landesmuseum Württemberg zu bestaunen. | © Hendrik Zwietasch, Landesmuseum Württemberg in Stuttgart

Von Unterwasser bis ins Weltall 

Technik Museum Sinsheim

Von Unterwasser bis ins Weltall 

Die Concorde und Tupolev Tu-144 thronen auf dem Museumsdach. Schon von Weitem heißen die Überschall-Jets Besucherinnen und Besucher willkommen. Sie sind voll begehbar und zählen zu den beliebtesten Exponaten. Im Technik Museum erzählen tausende Zeitzeugen ihre Geschichten. Sie geben Einblicke in die Entwicklung der Technik. Klassische Oldtimer lassen Herzen höher schlagen. Majestätische Flugzeuge laden zu Erkundungstouren ein. Formel-1-Legenden erwecken die Motorsportgeschichte zum Leben. Riesige Lokomotiven begleiten die industrielle Revolution. Noch vieles mehr wartet darauf entdeckt zu werden – ein Museumstag vergeht dabei wie im Fluge. In der aktuellen Sonderausstellung RED BULL WORLD OF RACING dreht sich alles um den Rennsport. Begleitend finden auf dem großzügigen Museumsareal bunte und abwechslungsreiche Fahrzeugtreffen statt.

Technik Museum Sinsheim

Kraichgau, Technik-Museum Sinsheim

Die beiden Überschall-Passagierjets Concorde F-BVFB und Tupolev Tu-144 im Technik Museum Sinsheim beeindrucken schon von Weitem. | © TMSNH, Schnepper

Kraichgau, Technik-Museum Sinsheim

Im Technik Museum Sinsheim gibt es die größte permanente Formel-1-Ausstellung | © TMSNH, Schnepper

Kraichgau, Technik-Museum Sinsheim

Die historischen Auto-Exponate von Bugatti vor den Concorde-Triebwerken sind nur eines der vielen Highlights im Technik Museum Sinsheim.  | © TMSNH, Schnepper

Das könnte Sie auch interessieren:

Noch mehr Lust zu stöbern?

Das könnte Sie auch interessieren: