Menü

Schwäbische Alb

Auf den Spuren der Kelten

Herbertingen Schwäbische Alb - Freilichtmuseum Heuneburg
Container

Die keltischen Kulturen bildeten sich im 7. Und 6. Jahrhundert v. Chr. heraus und verbreiteten sich über nahezu ganz Europa.

Herbertingen Schwäbische Alb - Freilichtmuseum Heuneburg
Freilichtmuseum Heuneburg - rekonstruierte Keltenäuser und Lehmziegelmauer
Herbertingen Schwäbische Alb - Freilichtmuseum Heuneburg
Blick von der Donau auf Heuneburg

Die keltischen Kulturen bildeten sich im 7. Und 6. Jahrhundert v. Chr. heraus und verbreiteten sich über nahezu ganz Europa. Vor allem ihr handwerkliches und künstlerisches Arbeiten hat wertvolle Spuren hinterlassen. Die Heuneburg bei Herbertingen gilt als älteste Stadt nördlich der Alpen und als eine der am besten erforschten keltischen Fundstätten der europäischen Eisenzeit. Zahlreiche Grabfunde bezeugen die Einmaligkeit der Anlage. Der Heidengraben bei Grabenstetten ist ein keltisches Oppidum und gehört zu den größten keltischen Siedlungen in Europa. Erst ein kleiner Teil wurde bislang archäologisch erforscht, entsprechende Fundstücke sind im Museum der Universität Tübingen MUT und im Heidengrabenmuseum ausgestellt.