Menü
Wanderweg • Rundtour

Oberkirch - Vom Schwalbenstein zur Burgruine Schauenburg

Leicht

3:00 h
7.21 km
248 m
248 m

Diese kleine Wanderung führt über das Husarendenkmal Schwalbenstein zur Burgruine Schauenburg. Hier empfiehlt sich die Besichtigung des Simplicissimus-Kunstpfades, bevor der Abstieg über den Ortsteil Gaisbach begonnen wird, vorbei an der St. Georgskapelle und dem Gaisbacher Schloss.

GPS-Datei herunterladen
Offizieller Inhalt von Renchtal Tourismus GmbH

Details der Tour

Empfohlene Jahreszeit

  • J
  • F
  • M
  • A
  • M
  • J
  • J
  • A
  • S
  • O
  • N
  • D
Dauer
3:00 h
Distanz
7.21 km
Aufstieg
248 m
Abstieg
248 m
Höchster Punkt
438 hm
Tiefster Punkt
190 hm
Kondition
Technik
Landschaft
Erlebnis

Besonderheiten der Tour

Aussichtsreich

Wegebeschaffenheit

36 % Naturnah
42 % Asphalt
20 % Feinschotter
0 % Sonstiges

Autorentipp

Husarendenkmal Schwalbenstein:

Im Jahre 1926 wurde das pyramidenförmige Husarendenkmal auf dem Schwalbenstein zum Gedenken an das stolze 2. Rheinische Husarenregiment errichtet, das 1815 - im Jahr der Verbannung Napoleons - gegründet wurde.

Wegbeschreibung

Beginn der Tour ist am Bahnhof Oberkirch. Von hier ab geht es entlang des Kandelweges über den Standort Draveilbrücke zum Schwimmbad (Bahnstation Köhlersiedlung 100 m entfernt).

Vom Schwimmbad aus geht es weiter entlang der "Gelben Raute" zum "Haus Pfaff": Den Strandbadweg geradeaus bis zur B28. Die Bundesstraße überqueren in den Winterbacher Weg. Geradeaus bis zur nächsten Kreuzung wandern. Hier scharf links entlang des Winterbacher Wegs bis zum Haus Pfaff. Dort geht es bergauf entlang der Straße "In der Höll"; nach dem Haus Nr. 2d rechts einbiegen und der "Gelben Raute" zum Schwalbenstein Husarendenkmal folgen.

Vom Husarendenkmal geht es weiter über die Schwalbensteinhütte und die Schweigmatt zur Burgruine Schauenburg. Bei der Schauenburg besteht die Möglichkeit zur Besichtigung des Simplicissimus - Kunstpfades, der unterhalb der Burg angelegt ist. Von der Schauenburg Abstieg zum Parkplatz Schauenburg. Hier den Waldpfad nach Gaisbach nehmen. Im Gaisbach angelangt führt die Straße "Gaisbach" vorbei an der St. Georgskapelle und dem Gaisbacher Schloss zum Gaisbach.

Weiter entlang der Gaisbacher Straße bis zum Leimenbrunnen. Ab hier entlang des Ortenauer Weinpfades zurück zum Bahnhof Oberkirch.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und bei Bedarf Wanderstöcke

Sicherheitshinweise

Keine Sicherheitshinweise

Planung und Anreise

Startpunkt

Bahnhof Oberkirch: Eisenbahnstraße 4, 77704 Oberkirch

Autobahnausfahrt Appenweier von Karlsruhe her kommend, dann auf die B28 Richtung Appenweier / Oberkirch. Kurz vor Oberkirch erreichen Sie einen Kreisverkehr. Diesen verlassen Sie in Richtung Oberkirch-Zentrum und folgen dann den Hinweisschildern Richtung Bahnhof.

Endpunkt

Bahnhof Oberkirch