#Porscheheimat - Roadtrip durch Baden-Württemberg in einem klassischen Porsche 911
HIGHLIGHT

#Porscheheimat - Roadtrip durch Baden-Württemberg in einem klassischen Porsche 911

15. Oktober 2018
BLACK DOTS WHITE SPOTS

Baden-Württemberg eignet sich immer für einen schönen Wochenendtrip, insbesondere bei goldenen Herbstwetter. Doch noch mehr Spaß machte es mir, Susi von Black Dots White Spots und meiner Reiseblogger-Kollegin Katrin von Viel Unterwegs, unser Heimat-„Ländle“ in einem alten Porsche zu erkunden!

In einem Vintage-Porsche 911 Carrera Typ 964 Cabrio in der wunderbarsten Farbe der Welt, den wir exklusiv vom Porsche Museum zur Verfügung gestellt bekamen, durften wir uns zu einem Wochenendtrip vom Schwarzwald an den Bodensee aufmachen. Was wir dabei erlebt haben, seht ihr hier! Zudem habe ich jede Menge Tipps zum Nachreisen mitgebracht - mit oder ohne Porsche.

Durch den Schwarzwald: Staunen bei den Triberger Wasserfällen

Eingebettet im Hochschwarzwald liegt das kleine Städtchen Triberg. Triberg ist nicht nur Heimat von Bollenhut, Kuckucksuhr und Schwarzwaldtorte, sondern auch Heimat der höchsten Wasserfälle Deutschlands!

Über mehrere Stufen rauschen die Triberger Wasserfälle mit einer Fallhöhe von insgesamt 163 Metern inmitten bewaldeter Schwarzwaldhänge ins Tal. Wanderwege führen von der Ortsmitte in wenigen Minuten hinauf zum Wasserfall. Von hölzernen Stegen, Brücken und Aussichtspunkten kann man das Naturwunder besonders gut aus der Nähe bestaunen. Da wir unter Woche am späten Nachmittag hier sind, können wir glücklicherweise die meisten Touristengruppen umgehen und haben die Wasserfälle fast für uns. Ein wirklich schöner Zwischenstopp bei einem Schwarzwald-Ausflug!

Triberger Wasserfaelle Schwarzwald
Triberger Wasserfälle - © Susi Maier, Black Dots White Spots

Hornberg: Übernachten in einem Schlosshotel im Schwarzwald

Von Triberg kurven wir mit unserem lila Porsche über kleine Schwarzwaldstraßen ins ca. 30 Minuten entfernte Hornberg. Hoch über dem Ort thronen die Überreste der historischen Burganlage, von der heute nur noch der Bergfried und der Pulverturm übrig sind. Vom Turm der alten Burg haben wir einen tollen Panoramablick auf den Ort Hornberg und die umgebenden Schwarzwaldtäler.

Am Fuße der alten Burg steht ein kleines Schloss aus dem 19. Jahrhundert: das Hotel Schloss Hornberg. Auch vom Schloss und von dem dazugehörigen Biergarten habt ihr einen tollen Blick ins Tal. Im Restaurant des Schlosshotels lassen wir den Abend bei gutbürgerlichen, einheimischen Spezialitäten und regionalen Weinen ausklingen, bevor wir im Schlosshotel hoch über dem Schwarzwaldtal übernachten.

Porscheheimat Roadtrip
Porscheheimat Roadtrip - © Susi Maier, Black Dots White Spots

Vom Titisee zum Schluchsee

Der Nebel liegt noch tief über den Tälern, als wir am nächsten Morgen in unseren lila Porsche steigen, um weiter durch den Schwarzwald zu kurven. Und das macht unglaublichen Spaß! Denn unser Porsche liegt auf den engen, kurvigen Schwarzwaldstraßen wie ein Brett und fährt sich dank Automatik dennoch angenehm leicht. Als der Himmel langsam aufklart und die Sonne ab und zu hervorlugt, beschließen wir sogar, mit offenem Verdeck weiterzufahren.

Unser erstes Ziel ist der Titisee. Wir lassen den touristischen Ortskern von Titisee hinter uns und steuern stattdessen das nördliche Ufer an. Sowohl beim Strandbad als auch auf der Höhe des Alemannenhofs, einem Boutique-Hotel mit sehr gutem Restaurant, kommt ihr ans Seeufer heran. Wer mag, macht eine Bootsfahrt oder leiht ein Ruder- oder Tretboot. Auf der Restaurant-Terrasse des Alemannenhofs könnt ihr leckere regionale Spezialitäten mit Blick auf den See probieren.

Nach einem kurzen Zwischenstopp am Windgfällweiher, einem kleinen, aber feinen Schwarzwaldsee mit bewaldeten Ufern, erreichen wir unser nächstes Ziel. Der Schluchsee ist der größte See des Schwarzwalds und ich bin überrascht, als wir am Ufer auf einen schönen Sandstrand treffen. Ein besonders schöner Spot ist die kleine Landzunge beim Ruhepavillon, wo wir auf den Felsen zwischen den Bäumen sitzen und auf die Waldseite des Sees blicken, während Segelboote und SUPs langsam an uns vorbeiziehen. Sehr idyllisch!

Titisee Schwarzwald Roadtrip
Titisee im Schwarzwald - © Susi Maier, Black Dots White Spots
Schluchsee Schwarzwald 2
Schluchsee im Hochschwarzwald - © Susi Maier, Black Dots White Spots

Ankunft am Bodensee: Bummeln in Konstanz

Vom Schluchsee und einem weiteren kurzen Schwarzwald-Zwischenstopp bei der Wutachschlucht sind wir in nur 1,5 Stunden Fahrt schon am Bodensee. Kaum zu glauben, dass wir eben noch im tiefsten Schwarzwald waren, denn ich fühle mich auf einmal wie in einem Kurzurlaub am Meer!

In Konstanz erkunden wir die Altstadt, die mit ihren kleinen Gassen zum Bummeln einlädt. Besonders gut gefallen mir individuelle Läden wie der cha cha Store mit nachhaltiger Mode und gemütliche Cafés wie das Café Zeitlos oder das Voglhaus, ein Café mit einem Mini-Kaufhaus. Von der Seepromenade mit dem Hafen und der berühmten Imperia-Statue genießen wir die Ausblicke auf den See. Einen großartigen Blick habt ihr auch von der Alten Rheinbrücke beim Rheintorturm.

Lesetipp:  Ein Wochenende am Bodensee: Konstanz und Meersburg

Konstanz Bodensee
Konstanz - © Susi Maier, Black Dots White Spots

Mit der Fähre ins zauberhafte Meersburg

Von Konstanz führt uns unser Roadtrip aufs Wasser: Mit der Fähre setzen wir nach Meersburg über und sichern uns mit unserem Porsche sogar die Pole Position ganz vorne an Deck! Angekommen in Meersburg checken wir direkt am Wasser ins „Flair Hotel zum Schiff“ ein und erkunden schon kurze Zeit später zu Fuß die schöne Altstadt, für die Meersburg berühmt ist.

Bodensee Faehre Konstanz Meersburg
Bodensee, Fähre Konstanz - Meersburg - © Susi Maier, Black Dots White Spots

Besonders beeindruckend ist die Aussicht vom Neuen Schloss in der Oberstadt der Altstadt. Mein Blick schweift über die alte Burg, die Altstadt am Hang, die Weinberge und weit über den See, der an diesem Spätsommertag ganz ruhig daliegt und noch voller Segelboote ist. Dazu passen ein Glas lokaler Wein und gutbürgerlich-schwäbisches Essen (am besten im Staatsweingut & Gutsschänke Meersburg mit Panoramablick über den See!).

Meersburg Bodensee
Meersburg - © Susi Maier, Black Dots White Spots

Der nächste Morgen beginnt schon ganz früh in der Meersburg Therme. Von den Saunahäuschen und dem Infinity Pool habt ihr einen wunderbaren Blick auf den See, und wenn ihr wie wir ganz früh da seid, habt ihr die Therme und den See sogar für einen kurzen Moment fast für euch. (Ob ich mich auch in den See getraut habe? Na klar!)

Meersburg Therme
Meersburg Therme - © Susi Maier, Black Dots White Spots

An dieser Stelle ist unser Wochenend-Roadtrip leider fast schon zu Ende. Doch bevor wir die Rückfahrt über die Schwäbische Alb antreten, machen wir noch einen Zwischenstopp bei den Pfahlbauten in Unteruhldingen. In dem Freilichtmuseum könnt ihr auf Stegen zwischen Nachbauten historischer Pfahlbauten wandeln und euch vorstellen, wie die Menschen am Bodensee vor tausenden von Jahren gelebt haben. Und das ist nicht nur interessant, sondern auch hübsch anzusehen.

Pfahlbauten Bodensee
Archäologisches Freilichtmuseum Museum Pfahlbauten Unteruhldingen am Bodensee - © Susi Maier, Black Dots White Spots

Mein Fazit: Unsere Route Schwarzwald - Bodensee eignet sich perfekt für einen Kurztrip und fühlt sich an wie ein Miniurlaub. Ich wünschte nur, ich könnte immer in diesem Porsche fahren… 

BLACK DOTS WHITE SPOTS

BLACK DOTS WHITE SPOTS

Susi Maier ist stets fernwehgeplagte Reisebloggerin, Fan von Roadtrips, Bergen und Ländern mit schlechtem Wetter, Möchtegern-Abenteurerin - und Baden-Württembergerin. Nachdem es sie jahrelang immer in die Ferne zog, hat die freie Social Media Beraterin, -Redakteurin und Bloggerin die eigene Heimat als Reiseziel (wieder)entdeckt und berichtet darüber neben anderen Reiseabenteuern auf ihrem Blog www.blackdotswhitespots.com.