Menü

Heidenheim

Majestätische Genusstour
auf der Schwäbischen Alb

Heidenheim im Stauferland, Schwäbische Alb
Ein perfekter Tag in Heidenheim&nbsp;<br>auf der Schwäbischen Alb

BW Story

Ein perfekter Tag in Heidenheim 
auf der Schwäbischen Alb

Wir verbringen einen perfekten Tag in Heidenheim. Mit unserer Influencerin Anna haben wir so einiges vor. Nach einem genussvollen Frühstück geht’s auf ins Schloss Hellenstein, das Wahrzeichen von Heidenheim. Hier werfen wir einen Blick auf die majestätische Vergangenheit. Am nahegelegenen Wildpark vorbei, gelangen wir auf den Albschäferweg. Der zertifizierte Qualitätswanderweg eröffnet uns traumhafte Panoramablicke auf die Stadt und das Schloss. Den Nachmittag gehen wir gemütlich an und erholen uns auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände des Brenzparks. Am Abend erwartet uns eine kulinarische Schlemmertour.

Mit Influencerin Anna verbringen wir einen Tag in Heidenheim. | © Stadt Heidenheim

Wir treffen uns mit Anna gutgelaunt in der modernen und zeitlosen Brasserie im Schlosshotel Hellenstein. Bei einem reichhaltigen Frühstück stärken wir uns mit regionalen Produkten. Zwischendurch genießen wir den Blick auf das Schloss Hellenstein und freuen uns auf den Tag.

☀ Schlaue Füchse aufgepasst: Heidenheim beheimatet eine vielfältige und hochkarätige Kulturszene. Packende Events und abwechslungsreiche Veranstaltungen spiegeln das bunte Stadtleben wider. Die gemütliche Innenstadt bietet viel Raum für genussvolle Auszeiten. Reizvoll sind seine Gegensätze zwischen Industrie und Natur. ☀

9.30 – 11.00 Uhr

Auf Entdeckungstour rund um Schloss Hellenstein

Auf dem Schlossberg thront 74 Meter über der Stadt das majestätische Wahrzeichen. Von hier genießen wir das traumhafte Panorama über Heidenheim und Umgebung. Der Außenbereich des Schlosses ist frei zugänglich. In der Ruine des alten Rittersaals lassen wir unsere Gedanken schweifen. Wir denken uns zurück in die Zeit der Schlossherren und Minnesänger.


☀Tipp☀
Das Schlossinnere beheimatet zwei Museen. Das Museum Schloss Hellenstein beinhaltet historische Stücke der Stadt Heidenheim. Im Museum für Kutschen, Chaisen und Karren gibt es einen umfangreichen Überblick zur Verkehrsentwicklung der letzten zweihundert Jahre und das älteste Taxi Deutschlands. 

 

Gegenüber vom Schloss liegt der Freizeitpark Schloss Hellenstein. Dazu gehört das großzügige 30 Hektar große Areal des Wildparks Eichert. Wir finden gleich einen der Futterautomaten. Anna lässt es sich nicht nehmen und füttert ein paar Damwild-Kühe. So können wir die Tiere noch besser aus der Nähe beobachten. Wie klappt das Zusammenleben von Enten, Gänsen, Hühnern und Pfauen? Im Vogelbiotop können Neugierige das ganz genau beobachten. Für die kleinen Gäste entdecken wir einen großen Waldspielplatz mit Grillstelle. Wir sind uns einig: Hier kann man entspannt den ganzen Tag verbringen. Der Wildpark ist ein tolles Ausflugsziel für Groß und Klein. Der Zutritt ist ganzjährig möglich und kostenlos.

Vom Schlosshotel Hellenstein blickt man direkt auf das Schloss Hellenstein - so lässt sich gut Brunchen. | © SAT Thomas Rathay

Schloss Hellenstein in Heidenheim im Stauferland, Schwäbische Alb
Blick auf das Wahrzeichen von Heidenheim - dem Schloss Hellenstein - aus der Luft. | © cmc Daniel Paus
Heidenheim im Stauferland, Schwäbische Alb
Vor dem Schloss Hellenstein findet man viele Plätze um die Aussicht zu genießen. | © Stadt Heidenheim
Heidenheim im Stauferland, Schwäbische Alb
Von Schloss Hellenstein hat man einen herrlichen Blick auf die Stadt Heidenheim und die Umgebung. | © Stadt Heidenheim
Schloss Hellenstein in Heidenheim im Stauferland, Schwäbische Alb
Auf dem Schlossberg in Heidenheim gibt es viel zu entdecken, z.B. den Wildpark Eichert. | © Stadt Heidenheim

11.00 – 14.00 Uhr: 

Auf den Spuren der Albschäfer: Moldenbergrunde

Dauer: ca. 2:30 h | Distanz: 7 km 

Auf uns wartet ein Teil des Albschäferwegs. Der Qualitätswanderweg ist vom Deutschen Wanderverband zertifiziert. Mit Anna erkunden wir heute die „Moldenbergrunde“. Dieser sieben Kilometer lange Rundwanderweg begeistert nicht nur Naturfreunde. Wir schlendern ein Stück durch den Wald, bevor es abwärts ins Täschental geht. Anna ist verzaubert von der wunderbaren Heidelandschaft. Die grasenden Schäfchen lassen sich von uns nicht stören. Auch wir machen eine kleine Vesperpause. Entspannt genießen wir das traumhafte Panorama auf die Stadt und Schloss Hellenstein. Der Moldenberg-Steinbruch mit der Kliffwand ist ein besonderes Highlight. Danach kommen wir völlig entschleunigt zurück zum Ausgangspunkt. 

☀Gut zu wissen☀ 
Die Moldenbergrunde beinhaltet nur wenige Aufstiege und ist recht bequem zu wandern. Somit ist er auch für weniger sportliche Wanderfans und Familien mit Kindern geeignet.

Albschäferweg bei Heidenheim, Schwäbische Alb
Anna auf dem Albschäferweg bei Heidenheim. | © Stadt Heidenheim
Albschäferweg bei Heidenheim, Schwäbische Alb
Der Albschäferweg bei Heidenheim bietet unterschiedliche Teilabschnitte für Wanderfans. | © Stadt Heidenheim
Albschäferweg bei Heidenheim, Schwäbische Alb
Die Heideflächen in der Stadt werden noch heute von der Stadtschäferin genutzt. | © Stadt Heidenheim
Albschäferweg bei Heidenheim, Schwäbische Alb
Die Moldenbergrunde auf dem zertifizierten Albschäferweg ist eine beliebte Wanderstrecke. | © Stadt Heidenheim

14.00 – 17.00 Uhr:

Wohlfühlnachmittag im Brenzpark

Am Nachmittag genießen wir unsere Auszeit im Brenzpark. Das ehemalige Landesgartenschaugelände von 2006 hat einen idyllischen Charakter. Sein Blumenteppich und das Rauschen der Brenz sorgen für Entspannung pur. Anna sitzt versonnen am Ufer und lässt den Vormittag Revue passieren. Bei einem leckeren Eis aus dem Café „Lieblingsplatz“ lassen wir die Füße ins kalte Wasser hängen und es uns gut gehen. Wir vernehmen fröhliches Kinderlachen und folgen den Geräuschen. Vor uns taucht ein großer Abenteuer- und Wasserspielplatz auf. Das großzügige Gelände ist bei den Kleinen und Großen ein beliebtes Ausflugsziel.

Brenzpark in Heidenheim im Stauferland, Schwäbische Alb
Influencerin Anna entspannt nach ihrer Wanderung im Brenzpark in Heidenheim. | © Stadt Heidenheim
Brenzpark in Heidenheim im Stauferland, Schwäbische Alb
Der Brenzpark ist das ehemalige Landesgartenschaugelände aus dem Jahr 2006. | © Stadt Heidenheim
Brenzpark in Heidenheim im Stauferland, Schwäbische Alb
Im Brenzpark in Heidenheim ist der rote Blumenteppich ein beliebtes Fotomotiv. | © SAT - Thomas Rathay
Heidenheim im Stauferland, Schwäbische Alb
Der Kinderspielplatz im Brenzpark in Heidenheim ist ein wahres Abenteuerland für Familien. | © Stadt Heidenheim
Brenzpark in Heidenheim im Stauferland, Schwäbische Alb
Im Café Lieblingsplatz im Brenzpark in Heidenheim gibt es jede Menge Leckereien. | © Stadt Heidenheim

17.30 – 22.00 Uhr:

Abendliche Schlemmertour durch Heidenheim

Am Abend wartet auf uns eine etwas andere Stadtführung. Wir erkunden Heidenheim mit Anna auf kulinarische Art. In drei verschiedenen Restaurants werden schwäbisch-regionale Produkte serviert. Unsere Schlemmertour beginnt im Schlossrestaurant mit einer Variation schwäbischer Tapas. Danach führt uns der Weg noch einmal durch Schloss Hellenstein. Auf dem Weg hinunter in die Innenstadt haben wir einen tollen Blick über die Stadt bei Nacht. Unterwegs erfahren wir viel Interessantes über die Stadt Heidenheim und ihre Geheimnisse. Im rustikalen Wirtshaus „Wilhelms Eck“ erwartet uns die Hauptspeise: geschmorte Rinderroulade in Thymian-Rotweinsoße, Heidenheimer Hefeknöpfle und Wurzelgemüse. Das Café Hellenstein serviert uns die Nachspeise als gebührenden Abschluss für diesen schönen Tag.

☀Tipp☀ 
Gäste der Schlemmertouren können auch Gästeguides buchen. Sie begleiten die Tour und überraschen mit allerlei Wissenswertem über die Stadt. Dabei verraten sie so manchen interessanten Insidertipp.

Schloss Hellenstein in Heidenheim im Stauferland bei Nacht, Schwäbische Alb
Aufgang zu Schloss Hellenstein bei der Schlemmertour in Heidenheim bei Nacht. | © Stadt Heidenheim
Heidenheim im Stauferland, Schwäbische Alb
Auch bei Nacht hat man von Schloss Hellenstein einen imponierenden Blick über die Stadt Heidenheim. | © Stadt Heidenheim

☀ Annas Tipp für Kulturbegeisterte☀ 
Der alte Rittersaal in Schloss Hellenstein zählt zu den schönsten Open-Air-Bühnen Europas. Ab 2022 bietet er wieder den stimmungsvollen Rahmen für die jährlich stattfindenden Opernfestspiele.

Bei schlechtem Wetter findet die Vorstellung im fußläufigen Festspielhaus „Congress Centrum“ statt. Somit gibt es Operngenuss mit Durchführungsgarantie.

Die Ruine des Rittersaals von Schloss Hellenstein zählt zu den schönsten Freilichtbühnen Europas. Hier finden die Heidenheimer Opernfestpiele statt. | © Oliver Vogel
Kontakt in Heidenheim

Kontakt in Heidenheim

Top-Highlights unserer Genußtour

Unser perfekter Tag in Heidenheim

Top-Highlights unserer Genußtour

Heidenheim_Schloss Hellenstein

Heidenheim an der Brenz

Die moderne Industriestadt liegt am nord-östlichen Ende der Schwäbischen Alb an der Grenze zu Bayern. Wahrzeichen der Stadt ist Schloss Hellenstein. …
Heidenheim_Schloss Hellenstein (c)cmcOliverPaus
  • AlbCard AlbCard

Schloss Heidenheim

Schloss Hellenstein

Museum Schloss Hellenstein
  • AlbCard AlbCard

Kunst- / Design Museum Heidenheim

Museum Schloss Hellenstein

Museum für Kutschen, Chaisen und Karren
  • AlbCard AlbCard

Historisches Museum Heidenheim

Museum für Kutschen, Chaisen und Karren

Wildpark Eichert 1

Zoo / Tierpark Heidenheim

Wildpark Eichert

Steinbruch Moldenberg

Leicht • Wanderweg

Albschäfer-Zeitspur: Moldenbergrunde am Schnaitheimer Steinbruch

  • 7.1 km
  • 01:52 h
  • 110 m
Heidenheim_highlight_Brenzpark (c)AdrianReich_klein
  • AlbCard AlbCard

Parkanlage Heidenheim an der Brenz

Brenzpark

Ausflugtipps in und um Heidenheim

Empfehlungen von Tourismusleiter Simon Ludwig

Ausflugtipps in und um Heidenheim

Hermann Voith Galerie

Spezialmuseum Heidenheim

Kunstmuseum Heidenheim "Hermann Voith Galerie"

Waldfreibad Heidenheim
  • AlbCard AlbCard

Freibad Heidenheim

Waldfreibad Heidenheim

1200_Museum außen
  • AlbCard AlbCard

Kinder- und Familienmuseum Giengen (Brenz)

Steiff Museum

Eiszeitjäger_Marc Steinmetz
  • AlbCard AlbCard

Höhle Niederstotzingen

Archäopark Vogelherd mit Vogelherdhöhle