Das sanfte Vogelparadies

Federsee in Oberschwaben

Luftaufnahme des Federsees. In der Mitte führt ein Holzsteg über den See.
Vogelbeobachtung in einem&nbsp;<br>mystischen Naturparadies

BW Story - Bernd Sautter

Vogelbeobachtung in einem 
mystischen Naturparadies

Hinter dem Schilf, wo heute der See liegt, war früher eine große Stadt. Also früher… und dann nochmals ein Zeitalter zuvor. In dieser großartigen Stadt lebten viele Menschen. Sie waren reich. Sie lebten gut. Vielleicht ging es ihnen viel zu gut. Denn sie waren maßlos und gottlos – also ging die Stadt unter. An ihrer Stelle klafft heute ein riesiges schwarzbraunes Loch, das randvoll gelaufen ist mit Moor und anderem Schmodder.

So oder so ähnlich lauten zahlreiche Mythen und Legenden, die sich um den Federsee ranken – diesen wundervollen und geheimnisvollem Ort, der sich mitten im größten zusammenhängenden Moorgebiet Baden-Württembergs befindet.

Luftaufnahme über die Landschaft nahe des Federsees. Viele Wiesen, Bäume und Häuser einer Ortschaft.
Luftaufnahme über den Federsee.
Luftaufnahme des Federsees. Über einen langen Holzsteg laufen ein paar Personen.

Vielleicht muss man die Menschen verstehen, die sich diese Märchen erzählten. Sie standen damals vor einer undurchdringlichen Schilf- und Feuchtwiese. Sie konnten weder hineingehen noch nachschauen, wie es dort wirklich aussieht. Sie wären in den Tiefen des Moores versunken. Also malten sie sich aus, was wohl hinter dem Schilfvorhang sein könnte. Wie schön, wie reich und wie fantastisch die Natur dort ist, das konnten sie sich freilich nicht vorstellen. Heute kann man es besichtigen. Live und in Farbe, mit allen Sinnen, in völliger Ruhe und Gelassenheit und an manchen Stellen sogar auf bequemen Stegen.

Über das schwarze Moorwasser führt der Federseesteg. Mehr als hundert Jahre hat er schon auf den Brettern. 1500 Meter ist er lang. Er steht auf 1091 Eichenpfählen, jeder zwischen sieben und vierzehn Meter tief. Der Steg wurde gebaut, um Besucher ins Innere des zauberhaften Biotops zu führen, ohne die einmalige Tier- und Pflanzenwelt zu stören. So kann man den See und die Natur selbständig erkunden – oder man schließt sich einer Führerin oder einem Führer an. Diese Expertinnen und Experten kennen nicht nur die frei erfundenen, sondern vor allem auch die wahren Geschichten über den See und seine Bewohner. Sie berichten über die wechselvolle Vergangenheit des Gebietes und zeigen die beeindruckende Gegenwart.

Am Ufer des Federsees liegt hinter Schilf ein modernes Haus aus Holz.
Vor einem Informationsschild stehen drei Personen und schauen interessiert auf das Schild.
Ein langer Holzsteg führt über eine große Wiese.
Im Hintergrund stehen Häuser einer Ortschaft. Davor ist eine große Wiese.

Besonders faszinierend ist das, was sich in der Sekunde ereignet. Wenn man sich die Zeit nimmt, um genau hinzuschauen, wird man reichhaltig belohnt. Es bewegt sich überall. Es wackelt. Es fliegt. Es zwitschert. Es spottet. Es jagt. Es quietscht. Es pfeift. Es flirrt. Es singt. Es flieht. Es balzt. Es tummeln sich Tausende von Arten: die Vögel in allen Farben, die Insekten in allen Formen und die Reptilien in allen Elementen, also in Wasser, im Moor und am Boden. Man muss kein Vogelkundler sein, um vom Federsee zu schwärmen. Unser Guide berichtet, dass im Spätherbst bis zu 3.000 Schwimmvögel auf dem See rasten. Man würde das Wasser vor lauter Federn kaum noch erkennen. Vielleicht stammt daher der Name des Sees. Federsee. Aber nur vielleicht, schließlich könnte diese Erklärung eine Legende sein.

In der Natur sind die Frühaufsteher im Vorteil. Wer sich dem Rhythmus der Vögel anpasst, bekommt am Morgen ein wunderbares Naturschauspiel geboten. Danach empfiehlt sich ein Besuch im Zentrum des Naturschutzbunds, von dort starten auch die Führungen durch Moor und See. Auf keinen Fall sollte man das Federsee-Museum auslassen, in dem man tief in die wahre Geschichte des Sees eintaucht. Im modernen Holz-Kubus, der auf Pfählen gebaut ist, sind Pfahlbaudörfer konserviert. Dörfer wohlgemerkt, keine Städte. Diese gibt’s nur in der Legende. In Wirklichkeit gilt der Gürtel um den Federsee herum als fundreichstes Moor Mitteleuropas. Die vier Ausgrabungsstätten Alleshausen-Grundwiesen, Ödenahlen, Olzreute-Enzisholz und die Siedlung Forschner am Federsee gehören längst zum UNESCO-Weltkulturerbe. Das feuchte Moor hat stille Zeugen der Vergangenheit erhalten. Bei so viel Abwechslung sollte man sich Zeit nehmen. Er verträgt viel, aber bitte keine Unruhe. Bad Buchau und die umliegenden Dörfer bieten eine üppige Auswahl an traumhaften Hotels und Pensionen.

Über einen Holzsteg laufen einige Personen. Im Hintergrund sind Häuser einer Ortschaft.
Eine Person schaut durch in Fernglas in die Landschaft. Eine Frau zeigt mit ihrem Finger auf einen bestimmten Punkt in der Landschaft.
Drei Personen schauen von einem Holzsteg aus über den Federsee.
Ein Blässhuhn schwimmt auf dem Federsee. Auf dem Wasser liegen viele Seerosenblätter.
Drei Personen blicken von dem Holzsteg aus auf den Federsee.
Luftaufnahme des Federsees. In der Mitte führt ein Holzsteg über den See.

Viele Besucher gehen jeden Tag einmal raus zum Federseesteg und dem großen Aussichtsturm mitten im Schilf. Die Natur zeigt täglich eine andere Seite. Jeder Tag bringt neue Facetten. Und wer weiß… wer lange genug Ausschau hält, entdeckt vielleicht sogar das sagenumwobene „Nebelmännle“. Man hat schon viel von ihm gelesen, vom Nebelmännle, an manchen mythischen Orten in Oberschwaben. Doch gesprochen hat noch keiner mit dem kleinen Mann im undurchsichtigen Dunst. Inzwischen kursiert sogar das Gerücht, er könnte mit der großen Stadt untergegangen sein, die einst dort stand, wo der Federsee heute liegt.

 

Mehr zur Tour

Übersicht

Mehr zur Tour

TMBW OTG Family Federseesteg Wackelwald 182

See Bad Buchau

Federseesteg

  • WELTOFFEN
119 IRZ 7829

See Bad Buchau

Naturerlebnis Federsee

Luftaufnahme Bad Buchau

Bad Buchau

Sie werden schnell feststellen, Bad Buchau ist: beruhigend - von Natur aus und ganz schön "schee". Der Federseesteg, das Federseemor, das …
MUSEUM FORSCHNER copyright Lilian Gl sle

Heimatmuseum Bad Buchau

Federseemuseum Bad Buchau

Radfahren

Wanderweg

Federsee-Rundweg

Mittel
  • 15.4 km
  • 03:55 h
Blick vom Federsee Aussichtsturm Bad Buchau

Wohnmobil-Tour

Reisemobilroute Federsee

Leicht
  • 07:55 h
  • 368 m
Das könnte dich auch interessieren

Noch mehr Lust zu stöbern?

Das könnte dich auch interessieren

Tipps und Geschichten aus dem Urlaubsland Baden-Württemberg