Menü
Seitenblicke ermöglicht die Räuberbahn Pfullendorf - Aulendorf
Museumseisenbahn

Räuberbahn Pfullendorf

88630 Pfullendorf

Steigen Sie ein in die Räuberbahn und in die Moorbahn. Die bringen Sie zwischen Pfullendorf, Aulendorf und Bad Wurzach fast überall hin – in eine Landschaft, die jeden Seitenblick wert ist.

Wenden Sie den Blick weg von Monitoren und Zeitdieben. Schauen Sie mal raus. Kommen Sie am Wochenende und an Feiertagen nach Oberschwaben. Fahren Sie mit auf alten wiederbelebten Eisenbahnstrecken. Bringen Sie Partner, Freunde und Familie mit.

Hören Sie im Zug dem singenden Räubernachkommen Max Elsässer zu. Flirten Sie mit der kaiserlichen Hofdame Gräfin Paula zu Königsegg-Aulendorf. Wandern und Radeln Sie an den Bahnstrecken durch Natur und Geschichte. Schauen Sie in die Ferne bis zu den Alpen.

Nach einem Tag auf der Räuberbahn und der Moorbahn sieht die Welt ganz anders aus. Das verspricht Ihnen das Freizeitprogramm Seitenblicke des Verkehrsverbunds Bodensee-Oberschwaben (bodo).

Offizieller Inhalt von Pfullendorf

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen

Informationen zur Corona Pandemie. Verordnungen, getroffene Schutzmaßnahmen und Angebote. Hier finden Sie einen aktuellen Überblick…

Aufgrund des ehrenamtlichen Engagements von Eisenbahnexperten wurden hier Bahnstrecken und Zugverkehr wiederbelebt, die jahrzehntelang stilllagen. Kommunen, Tourismus, Wirtschaft und öffentliche Träger unterstützen das Projekt. Die Strecken verbinden Pfullendorf, Aulendorf und Bad Wurzach. Passend zur Geschichte und Natur der Region heißen sie Räuberbahn und Moorbahn. Die Ausflugsbahnen bringen Familien, Gruppen, Naturliebhaber, Romantiker, Wanderer, Radler, Kurgäste und Urlauber an kaum bekannte Ziele.

Was haben die Räuber aus dem 19. Jahrhundert mit der Bahnstrecke Aulendorf - Altshausen - Pfullendorf zu tun? Die Umgebung der Bahnstrecke ist von zahllosen Grenzen, Enklaven und Exklaven der Herrschaften Hohenzollern-Sigmaringen, Württemberg und Baden durchsetzt. In diesem Durcheinander von Zuständigkeiten wählten die Räuberbanden damals ihre Rückzugsorte. Einmal im Monat ist der Räuber auch im Zug unterwegs und unterhält die Fahrgäste dabei mit spannenden Anekdoten und Mundart aus der Räuberzeit.

Preise

Öffnungszeiten

So finden Sie zu uns

Anreisebeschreibung

ÖPNV:

Mit dem Regiobus (Linie 500) Überlingen - Sigmaringen ist der Zentrale Omnibusbahnhof Pfullendorf im Stundentakt erreichbar. Vom Busbahnhof bis zum Bahnhaltepunkt der Räuberbahn sind es nur 450 Meter Fußweg.

PKW:

Direkt neben dem zentral gelegenen Bahnhaltepunkt befindet sich ein großer Parkplatz.