Menü
Kloster

Kloster Schöntal

Klosterhof 6,  74214 Schöntal

Als Zisterzienserabtei von Maulbronner Mönchen 1157 im malerischen Jagsttal gegründet, entwickelte sich Schöntal über die Jahrhunderte zu einem mächtigen und florierenden Klosterareal.

Offizieller Inhalt von Schöntal

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen

Informationen zur Corona Pandemie. Verordnungen, getroffene Schutzmaßnahmen und Angebote. Hier finden Sie einen aktuellen Überblick…

Kloster Schöntal beeindruckt heute durch das monumentale Erscheinungsbild und die
Vielfalt der Bauten vom Mittelalter bis Barock. Das imposante barocke Aussehen verdankt die Klosteranlage vor allem Abt Benedikt Knittel (1650–1732). Die Neue Abtei, der Konvent und die Klosterkirche, aber auch die Heiliggrabkapelle auf dem Kreuzberg, sind in seiner Amtszeit ab 1683 entstanden. Abt Knittels Inschriften in Form von Chronogrammen oder Gedichten zieren die Klostergebäude und bilden eine literarische Besonderheit Schöntals.

Im Kloster werden Führungen durch die Neue Abtei als auch durch die Klosterkirche angeboten.