Menü
Historisches Gebäude

Fürstenhäusle Meersburg

Stettener Straße 11,  88709 Meersburg

Versteckt zwischen Weinstöcken liegt das Fürstenhäusle auf einer Anhöhe über der Meersburger Altstadt. Das um 1600 erbaute Kleinod, war jahrelang der schöpferische Rückzugsort der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff. Noch heute geben die biedermeierliche Einrichtung sowie die Hör- und Medienstationen einen lebendigen Einblick in ihr Leben und gesellschaftliches Umfeld.

Offizieller Inhalt von Meersburg

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen

Informationen zur Corona Pandemie. Verordnungen, getroffene Schutzmaßnahmen und Angebote. Hier finden Sie einen aktuellen Überblick…

Mit einem atemberaubenden Ausblick laden Garten und Terrasse den Besucher zum Verweilen ein: Von dort aus schweift der Blick über die Meersburger Oberstadt mit der barocken Residenz der Fürstbischöfe zum Bodensee und bis hin zu den Gipfeln der Alpenkette. Dies brachte schon Annette von Droste-Hülshoff ins Schwärmen: „Die Aussicht ist fast zu schön, d. h. mir zu belebt, was die Nah- und zu schrankenlos, was die Fernsicht betrifft“, schrieb die berühmte Dichterin begeistert ihrer Freundin Elise Rüdiger.

Besichtigungen: Garten und Terrasse ist jederzeit frei zugänglich. Besichtigung des Hauses während der Öffnungszeiten


Zu Führungen siehe Website: www.fuerstenhaeusle.de

 

Besonderheit: Shop, WC:Toiletten vorhanden 

Hunde: Im Garten an der Leine erlaubt; im Fürstenhäusle selbst sind keine Hunde erlaubt. 

Übernachtungsmöglichkeiten: In der Altstadt von Meersburg 

Essensmöglichkeiten: Café

 


 

Preise

Öffnungszeiten

So finden Sie zu uns