Sterneküche, traditionsreiche Spezialitäten und kulinarische Stadtführungen

Sternerestaurants und Besenwirtschaften, edle Tropfen aus Baden und Württemberg und Leckerbissen aus der schwäbischen und badischen Küche wie Maultaschen, Heidelberger Studentenkuss oder Ulmer Zuckerbrot machen die Städte Baden-Württembergs zur Heimat kulinarischer Spezialitäten für Reisende, die mit allen Sinnen genießen möchten. Dabei hat jede Stadt ihre kulinarischen Besonderheiten.

Café König in Baden-Baden
Café König in Baden-Baden - © Baden-Baden Kur & Tourismus GmbH

Das Baden-Badener Rebland

Landschaftlich wunderschön am Fuße des Schwarzwaldes gelegen, bezaubert Baden-Baden als Paradies für alle, die Genuss auf höchstem Niveau schätzen. Zahlreiche Sternerestaurants und gemütliche kleine Gasthäuser im Herzen der Stadt sowie im nahe gelegenen Baden-Badener Rebland – eines der bekanntesten Riesling-Anbaugebiete Deutschlands und ein Geheimtipp für Gourmets und Freunde des guten Weins – laden zu kulinarischen Spezialitäten ein. Ein wahrer Geheimtipp für Schokoholics sind die süßen Köstlichkeiten des traditionsreichen Café König und der Confiserie Rumpelmayer.

Ein Hauch von Exotik: Ulmer Zuckerbrot

Malagawein, Rosenwasser, Anis und Fenchel – bei diesen Zutaten denkt man zunächst wohl nicht unbedingt an Ulm. Doch durch die Lage am Schnittpunkt wichtiger Handelswege wurde die freie Reichsstadt einst nicht nur wohlhabend; ihre Bürger hatten auch Zugang zu exotischen Gewürzen. Diese inspirierten die Ulmer zu ihrem Zuckerbrot. Das Rezept für das Traditionsgebäck wurde in den Familien weitervererbt und gehörte bei vielen Bäckern ins Sortiment. Heute findet man es nur noch in den Regalen der Bäckerei Zaiser, die seit 1838 die Ulmer mit ihren Backkünsten verwöhnt.

 Schwäbische Sterneküche aus der Hauptstadt

Stuttgart is(s)t ausgezeichnet - Kulinarisch gesehen hat Stuttgart zwei Seiten, die gleichermaßen geschätzt werden. Eine ausgezeichnete Sterneküche, denn acht Sternerestaurants zeichnen die hochdekorierte Küche Stuttgarts aus – von klassisch und gehoben bis hin zu kreativ und modern. Der bodenständige Typ lässt sich klassisch schwäbische Küche wie Linsen mit Spätzle oder die traditionellen Maultaschen in schwäbischen Weinstuben oder traditionellen Besenwirtschaften schmecken. Passend dazu: Ein Viertele (Viertelliter) Wein. Neben Lemberger und Trollinger werden u.a. auch Syrah und Sauvignon Blanc in Stuttgart angebaut.

Pforzheimer Wochenmarkt

Der Pforzheimer Wochenmarkt ist die größte und traditionsreichste Dauerveranstaltung der Stadt und einer der größten Wochenmärkte Süd-Deutschlands, der tausende von Kunden aus Pforzheim und der Region anzieht. Die Marktbeschicker sind allesamt Familienbetriebe und zaubern jeden Mittwoch und Samstag mit ihren bunten Schirmen und Verkaufswagen ein einmaliges, unverwechselbares Flair in die Stadt.
Nach dem bunten Markttreiben serviert im Herzen der Goldstadt das Restaurant Ratskeller am Pforzheimer Marktplatz schmackhafte badische Spezialitäten, dazu ein „Viertele“ ausgesuchter regionaler Weine.

Bierkultur in Karlsruhe

2016 ist ein besonderes Jahr für das Bier. Das Deutsche Reinheitsgebot von 1516 ist das älteste noch gültige Lebensmittelgesetz der Welt und feiert dieses Jahr sein 500jähriges Jubiläum. Besucher können es sich mit einem kühlen Blonden in einem Karlsruher Biergarten gutgehen lassen oder schauen bei einer Brauereiführung hinter die Kulissen.

Romantik zum Naschen – der Heidelberger Studentenkuss

Im Herzen der Heidelberger Altstadt liegt das traditionsreiche Café Knösel. 1863 wurde es von Fridolin Knösel gegründet und wurde mit seinen exquisiten süßen Kreationen bald zum beliebten Treffpunkt, auch der hübschen Mädchen aus den vornehmen Pensionaten. Humorvoll kreierte Fridolin Knösel den süßen „Studentenkuss“, den die Studenten – trotz der Aufsicht der strengen Gouvernanten – symbolisch ihrer auserwählten jungen Dame schenken durften. Bis heute ist der Studentenkuss das süße Wahrzeichen und Botschafter der romantischen Universitätsstadt Heidelberg.
Ein besonderes Genusserlebnis bietet die kulinarische Stadtführung RADatouille. Von einer Stadtführerin begleitet werden die unterschiedlichen Bestandteile eines Menüs in verschiedenen Restaurants eingenommen. Das Besondere: Alle Etappen werden mit dem Fahrrad zurückgelegt.

Mannheim – Sterneküche aus den Quadraten

Köstlichkeiten aus aller Welt bereichern Mannheims kulinarische Szene. In unzähligen Cafés lässt es sich wunderbar entspannen. Drei Mannheimer Restaurants wurden inzwischen vom renommierten Gastronomieführer Guide Michelin mit einem Stern ausgezeichnet: Doblers, Marly und OPUS V überzeugen mit feinsten Kreationen. Das Dessert, ein Original Mannheimer Spaghetti-Eis, bereitet Dario Fontanella zu, das er hier in Mannheim erfunden hat.

Frisches vom Weinberg in Heilbronner Restaurants

Die Heilbronner schätzen regionale Produkte und auch Gäste kommen in den Genuss von Trollinger, Böckinger Feldgschrei & Co. Kulinarische Spezialitäten aus den Weinbergen rings um Heilbronn sowie ausgesuchte Qualitätsweine tischen die Heilbronner Wirte mit Stolz in ihren zahlreichen Restaurants verteilt über das ganze Stadtgebiet der Weinstadt auf. Kulinarisches Jahreshighlight ist das „Heilbronner Weindorf“, das mit Live-Musik für eine stimmungsvolle Atmosphäre zum Weingenuss sorgt. Aber auch sonst dreht sich in Heilbronn und seinen Restaurants alles um das Thema „Wein“ wie beim jährlich stattfindenden Weinlesefest am Wartberg oder dem Gipfeltreffen des Württemberger Weins. Alle Veranstaltungen bieten die beste Gelegenheit, sich von der Qualität und Vielfalt der Württemberger Weine zu überzeugen.

Plaza Culinaria in Freiburg

Einmal pro Jahr wird Freiburg im Breisgau zum Mekka der Genießer, wenn die Plaza Culinaria ihre Pforten öffnet, die größte kulinarische Erlebnis- und Verkaufsmesse im süddeutschen Raum. Die kulinarischen Highlights im Kochstudio und auf der Aktionsbühne gestalten ein abwechslungsreiches Programm und machen die Plaza zu einem aufregenden Event für alle Genießer der guten Küche.
Auch unterjährig kommen Genießer in Freiburg voll auf Ihre Kosten: Freiburger Schokoladenspezialitäten aus Meisterhand wie die Freiburger Bobbele, Freiburger Münsterspitzen und die Dannezapfe us’m Schwarzwald gibt es zum Beispiel seit 1520 im traditionseichen Café Schmidt in der malerischen Freiburger Altstadt.

Städte Baden-Württembergs:

Die Sterne des Südens