Fantastische Straße

Die “Fantastische Straße” gehört zu den neueren touristischen Routen in Deutschlands Süden und verbindet einige der schönsten Städte und Sehenswürdigkeiten in Baden-Württemberg. Von Heidelberg erstreckt sie sich über 400 Kilometer nach Süden bis zum Bodensee. Zehn Orte, unterschiedlich im Charakter und jeder für sich eine Reise wert, machen eine Fahrt entlang der „Fantastischen Straße“ zu einem unvergesslichen Erlebnis. So finden sich Deutschlands älteste Universitätsstädte entlang der Route, ebenso wie ein eleganter Thermalkurort oder eine Weinmetropole, Deutschlands größter Binnensee und die Stammburg der letzten deutschen Kaiser. Der Weg führt dabei an den Neckar, durch den Schwarzwald und auf die Schwäbische Alb, durch reizvolle Landschaften, deren Vielfalt man nicht nur mit dem Auge, sondern auch mit dem Gaumen genießen sollte. Überhaupt wird hier Genuss großgeschrieben. Egal ob in einem der vielen Gourmet-Restaurants oder im Gasthaus um die Ecke, im preisgekrönten Luxushotel oder beim Winzer in den Weinbergen. Und auch so manchen Dichter, Maler oder Komponisten inspirierten die Landschaften entlang der „Fantastischen Straße“. Überall am Wegesrand zeugen Spuren einer reichen Vergangenheit von der kulturellen Vielfalt in Deutschlands Süden.

Weinheim an der Bergstraße

Für Reisende, die von Norden her kommen, beginnt die Fantastische Straße hier – in der Zweiburgenstadt Weinheim: Der mittelalterliche Marktplatz mit seinem südländischen Flair, das alte Gerberbachviertel, das Weinheimer Schloss oder die Burgruine Windeck und Wachenburg. Aber auch die einzigartigen "grünen Meilen" im Herzen der Stadt mit dem Schlosspark, dem Exotenwald und dem Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof lohnen einen Besuch und bieten Jung und Alt Gelegenheit, die Seele baumeln zu lassen. Das facettenreiche Kulturangebot und eine lebendige Kneipenszene sorgen für eine kurzweilige Unterhaltung. Genusserlebnisse in besonders reizvoller Umgebung verspricht das gastronomische Angebot.
www.weinheim-marketing.de

Heidelberg

Deutschlands älteste Universitätsstadt mit dem berühmten Schloss hoch über dem Neckar. Die Stadt ist eine der Geburtsstätten der deutschen Romantik, in der zeitweise Joseph von Eichendorff, Clemens Brentano und Carl Maria von Weber wirkten. In dieser Tradition stehend, bietet Heidelberg auch heute zahlreiche kulturelle Veranstaltungen. Und abends laden in der pittoresken Altstadt viele gemütliche Studentenkneipen zum Ausklang eines gelungenen Tages ein.
www.heidelberg-tourismus.de

Baden-Baden

Der wohl berühmteste Kurort der Welt liegt am Fuße des nördlichen Schwarzwaldes und vermittelt seinen Gästen Erholung in klassischer Tradition. In den heilkräftigen Thermalquellen entspannten sich bereits die alten Römer. Den Herrschenden und Berühmtheiten im 19. Jahrhundert galt die Stadt als eleganteste Sommerfrische Europas. Genauso wie damals bietet Baden-Baden auch heute eine Mischung aus gesunder Entspannung, elegantem “Savoir-vivre” und erlesenem kulturellem Angebot, das Reisende aus aller Welt schätzen.
www.baden-baden.com

Gengenbach

Als Perle unter den romantischen Fachwerkstädten gilt das Städtchen im Schwarzwald. Besucher schwärmen vom romantischen Kleinod oder badischen Nizza. Schon von weitem laden die Tore und Türme zum Besuch der historischen Altstadt ein, und die zahlreichen Gässchen entführen in malerische Ecken und Winkel der ehemaligen freien Reichsstadt. Auf Schritt und Tritt atmet die Stadt Geschichte, trifft Vergangenheit auf aufgeschlossene Gegenwart.
www.gengenbach.info

Breisach

Die Europastadt Breisach liegt direkt am Rhein und ist Bindeglied zwischen den Weinregionen auf beiden Seiten des Flusses. Das Wahrzeichen der Stadt ist das Münster St. Stephan, das hoch über der Stadt und dem Rhein thront. Von dort hat man einen herrlichen Ausblick über die Rheinebene bis zum Schwarzwald und zu den Vogesen. Dem Münster gegenüber liegt der Eckartsberg mit Weinbergen nahe dem Stadtzentrum. Von hier sind es nur wenige Kilometer bis in die bekannten badischen Weinregionen Kaiserstuhl und Tuniberg.
www.breisach.de

Tübingen

Werden in England die Universitätsstädte Oxford und Cambridge in einem Atemzug genannt, so gilt dies in Baden-Württemberg für Tübingen und Heidelberg: In Tübingen, der anderen mittelalterlichen Universitätsstadt am Neckar, lebten viele große Dichter und Denker wie Hölderlin, Hegel und Hesse. Ein Bummel entlang der Neckarfront, durch enge Gassen rund ums Rathaus oder hoch zum Schloss wird zur Entdeckungsreise. Kleine Boutiquen und Antiquariate, Fachwerkhäuser, schwäbische Weinstuben und Sudentenkneipen: das ist typisch Tübingen. Eine Stocherkahnfahrt auf dem Neckar sollte man sich nicht entgehen lassen: Von hier hat man den besten Ausblick auf die Stadt.
www.tuebingen-info.de

Burg Hohenzollern

Die Burg Hohenzollern am Rande der Schwäbischen Alb ist das Stammschloss der früheren Könige von Preußen und der letzten deutschen Kaiser. Zu jeder Jahreszeit bietet sich von ihren Türmen und Zinnen ein großartiger Blick weit über das Land. Ein Rundgang durch Säle und Zimmerfluchten gibt Einblick in die Geschichte der Hohenzollern, und die Schatzkammer bewahrt bis heute den früheren preußischen Kronschatz mit der Königskrone.
www.burg-hohenzollern.com

Meersburg

Direkt über dem Wasser des Bodensees erhebt sich die Burg Meersburg, umrahmt vom Grün der Weinberge und mit einem atemberaubenden Blick über den See. Gleich nebenan steht das Neue Schloss, ein Juwel der Barockarchitektur. Egal ob in den mittelalterlichen Gassen der Altstadt oder unten am Hafen – das mediterrane Klima ganz im Süden Baden-Württembergs sorgt hier für eine einzigartige Atmosphäre. Dies lockte auch bereits die bekannte Dichterin Annette von Droste-Hülshoff an, die bis zu ihrem Tod 1841 in der Stadt am Bodensee lebte. Nicht verpassen sollte das Fürstenhäusle oberhalb der Altstadt, in dem die Dichterin einige Jahre in idyllischer Umgebung lebte.
www.meersburg.de

Insel Mainau

Im Überlinger See, dem nördlichen Abschnitt des Bodensees, liegt die berühmte Blumeninsel Mainau mit ihren prachtvollen Gärten und dem Schloss der Grafen Bernadotte. Sie ist per Schiff oder über eine Brücke von beiden Seeufern leicht zugänglich. Vom mediterranen Klima des Sees verwöhnt, gedeihen hier zahlreiche exotische Pflanzen. Narzissen,Tulpen, Rosen, Dahlien, Cyclamen oder Orchideen – je nach Jahres- und Blütezeit wird ein Besuch auf der Mainau vom Frühjahr bis in den späten Herbst zu einer neuen “Blumen-Erfahrung”.
www.mainau.de

Konstanz

Die historische Stadt Konstanz ist das internationale Kunst-, Geschichts- und Kulturzentrum am Bodensee. Am Schauplatz des “Konstanzer Konzil” finden Sie Spuren aus weit über 2000 Jahren Geschichte. Exklusive Hotels und Restaurants bieten dem Gast einen Aufenthalt mit allem gewünschten Komfort. Der Bummel durch die malerischen Gassen der Altstadt, ein Ausflug mit einem Schiff der “Weißen Flotte” oder ein Besuch der vielen Konzerte und Festivals wird hier zum Erlebnis. Konstanz ist der ideale Ausgangspunkt, um die Region Bodensee zu erkunden.
www.konstanz-tourismus.de