Orte auf der Schwäbischen Alb

Aalen

Nur eine Stunde von der Landeshauptstadt Stuttgart entfernt ist Aalen das Tor zur Schwäbischen Alb.

Viel zu entdecken gibt es in der Innenstadt mit ihren verwinkelten Gässchen und zahlreichen Fachwerkhäusern. Am Marktplatz erfährt man, wo Napoleon logierte und lernt die Geschichte des Aalener Spions kennen, der vom Turm des Alten Rathauses über die Stadt wacht.

Abtsgmünd

Der staatlich anerkannte Erholungsort Abtsgmünd liegt mitten in der Vielfalt: Zum einen im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald, zwischen den Flüssen Kocher und Lein. Zum anderen verlaufen hier Leintal- und Kocher-Jagst-Radweg sowie der Jakobusweg. Außerdem finden sich in Abtsgmünd zahlreiche Rundwanderwege, Mountainbike- und Walkingstrecken.

Adelberg

Adelberg liegt zwischen den Tälern der Rems und der Fils auf der Höhe des Schurwaldes. Freier Blick bietet sich über Wälder und Täler hinweg, von den Dreikaiserbergen Hohenstaufen, Rechberg und Stuifen bis hin zum Albtrauf der Schwäbischen Alb.

Adelmannsfelden

Adelmannsfelden zeichnet sich durch ein ansprechendes Ortsbild und zahlreiche Naherholungsangebote aus.

Albstadt

Wer sich in der Natur bewegen, fantastische Aussichten am Albtrauf genießen und Kultur erleben möchte, der ist in Albstadt genau richtig!

Altheim (Alb)

Altheim (Alb) liegt etwa 20 km nördlich von Ulm – mit ausgedehnten Wäldern, von ruhigen, albtypischen Trockentälern durchzogen, vermischt mit Wacholderheiden.

Asselfingen

Die Gemeinde Asselfingen liegt südlich des Lonetals und am nördlichen Rand des Donaumoos. Urkundlich erwähnt wurde Asselfingen erstmals im Jahr 1143.

Bad Boll

Bad Boll liegt am Fuße der Schwäbischen Alb - an der Straße der Staufer - eingebettet zwischen Wiesen und Wäldern. Mit drei ortsgebundenen Heilmitteln verfügt Bad Boll über die besten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Kuraufenthalt.

Bad Ditzenbach

In einem der schönsten Täler der Schwäbischen Alb, im Oberen Filstal - im Volksmund auch Goisa-Täle genannt - liegt Bad Ditzenbach.

Bad Überkingen

Vier eigenständige Ortsteile – Bad Überkingen, Hausen, Oberböhringen und Unterböhringen – jeder mit seinem eigenen Charakter. Nicht auf, sondern in der Schwäbischen Alb liegt es auf 428 m über dem Meer und reicht mit seinen Hängen hoch bis 751 m!

Bad Urach

Traumhafte Wanderungen auf den Premiumwegen Grafensteige, bezaubernde Natur, entspannte Stunden im Thermal-Mineralbad AlbThermen, Rätseltouren für Kinder, eine schmucke Fachwerkstadt und schmackhafte regionale Gerichte – das alles bietet Bad Urach seinen Gästen.

Balingen

Die Stadt Balingen heißt ihre Besucher herzlich willkommen - mit kostenlosem Parken mitten im Stadtzentrum, dem idealen Ausgangspunkt für alle Entdeckungstouren.

Ballendorf

Ballendorf ist eine Gemeinde im Alb-Donau-Kreis zwischen Hungerbrunnen und Lonetal auf der Schwäbischen Alb.