Premiumwanderwege in Baden-Württemberg

Alde Gott Panoramarunde
Der Genießerpfad Alde Gott durch Rebberge, verwunschene Schluchten und entlang sprudelnder Wasserfälle bietet 9,7 km Wandergenuss rund um Sasbachwalden.

Bergtour Höchsten
Besonders an der Bergtour Höchsten ist nicht nur die Abwechslung zwischen Wald und Feldflur, sondern auch das weite Bodensee- und Alpenpanorama auf 16,4 km.

Bermatinger Waldwiesen
Entlang dichter Wälder und herrlich offener Landschaft führt der Bermatinger Waldwiesen Wanderweg zu weiten Aussichten und schönen Picknickplätzen.

Bernauer Hochtal Steig
Auf dem Bernauer Hochtal Steig laden das Schwarzwald-typische Hinterwälder Rind, der umwerfende Blick über die Alpen und die Krunkelbachhütte zum Beobachten und Verweilen ein.

Bosensteiner Almpfad
Tiefe Wälder führen auf dem Bosensteiner Almpfad zu atemberaubenden Aussichten und gemütlichen Gaststätten und Rastplätzen mit der ein oder anderen Überraschung.

DonauWellen

  • Donaufelsen-Tour
    Die DonauWelle pur im Donaubergland. Im Durchbruchstal der Jungen Donau zwischen Fridingen und Beuron geht auf der Donaufelsen-Tour auf 15,4 km zu den schönsten Aussichtsfelsen im Donautal.
  • Donauversinkung
    Die DonauWelle kurios. Da wo die Donau bei Immendingen verschwindet und wo sich nebenan der faszinierende Vulkankrater Höwenegg auftut, führt der Premiumweg Donauversinkung auf 12,9 km nahe an die Unterwelt.
  • Eichfelsen-Panorama
    Superleckere DonauWelle mit Sahnehäubchen. Rund um Beuron und über den berühmtesten Donautalblick beim Eichfelsen bietet das Eichfelsen-Panorama auf 12,5 km wechselvolle Perspektiven auf das Kloster Beuron.
  • Klippeneck-Steig
    DonauWelle imposant mit Albtrauf-Charakter! Auf dem 9,7 km langen Klippeneck-Steig geht es zum Dreifaltigkeitsberg bei Spaichingen und zum Klippeneck bei Denkingen.
  • Kraftstein-Runde
    Die DonauWelle als Geheimtipp nach Lieblingsrezept! Die 10,7 km lange Kraftstein-Runde führt vom „Risiberg“ vorbei an Burgruinen hoch über Spaichingen und Tuttlingen zur größten Wachholderheide in Südbaden, zum NSG Kraftstein.

Dreifürstensteig
Eindrucksvolle Aussichten in alle Himmelsrichtungen, der spektakuläre Steilabfall entlang des Albtraufs und das Bergrutschareal am Hirschkopf machen die 13,3 km des Dreifürstensteigs zu einer abwechslungsreichen Tour.

Durbacher Weinpanorama
Entlang des Durbach führt der Durbacher Weinpanorama Weg zum mitten in den Weinbergen gelegenen Schloss Staufenberg, von wo aus Wein, Wald und Aussicht genossen werden können.

Extratour Ebersteinburg-Rundweg
Allerlei Baum- und Pflanzenarten, feuerrote Felswände und dichtbewachsene Schluchtwälder prägen den Extratour Ebersteinburg-Rundweg.

Feldbergsteig
Die „Hosentaschen-Ranger“-App führt über Weiden, entlang der Steilhänge und durch dichte Wälder auf dem Feldbergsteig zum wunderschönen Feldsee.

Genießerpfad zur Blockhütte
Vorbei an den Resten eines steinernen Salbeofens, über den Priorstein mit seinen sagenumwobenen Sandsteinfelsen führt der Genießerpfad zur Blockhütte hinab ins Tonbachtal.

Genießerpfad zur Glasmännlehütte
Entlang am Kienbächle, vorbei am Sankenbachsee und den Sankenbach-Wasserfällen führt der Genießerpfad zur Glasmännlehütte, die einen traumhaften Blick über das Baiersbronner Tal eröffnet.

Genießerpfad zum Panoramastüble
Ist nicht nur der interessante Wechsel von Wald und Wiesentälern, sondern auch die wunderschöne Aussicht vom Panoramastüble selbst.

Genießerpfad Peterstaler Schwarzwaldsteig
Auf dem Peterstaler Schwarzwaldsteig wandert man 10,8 km durch Streuobstwiesentäler, sowie durch vielfältigen Wald und hat dabei einige Höhenmeter mit traumhaften Aussichten zu überwinden.

Genießerpfad zur Satteleihütte
Mit Blick ins Tonbachtal, über den Rinkenkopf mit Aussichtsturm schlängelt sich der Genießerpfad 10,3 km zur Satteleihütte.

Genießerpfad Wasser-, Wald- und Wiesenpfad
Der Wasser- Wald- und Wiesenpfad führt durch faszinierende Wälder mit schmalen, naturnahen Waldpfaden, romantische Bachtäler und über malerische Streuobstwiesen. Genießen Sie auf rund 13 km die abwechslungsreiche Natur und spannende Kultur des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord.

Genießerpfad Wiesensteig
Natürlich still und aussichtsreich präsentiert der Wiesensteig auf 9,6 km wunderbare Aussichten über Wald und Wiesen.

Gernsbacher Runde
Entlang außergewöhnlicher Felsformationen, abwechslungsreicher Wälder und vorbei am Schloss Eberstein führt die 42,7 km lange Gernsbacher Runde in gut zwei Tagen um Gernsbach herum.

Gernsbacher Sagenweg
Der Grafensprung mit Blick auf die Murg, das Schloss Eberstein, eine Erzgrube und viele Sagen und Geschichten aus der Region versprechen auf dem Gernsbacher Sagenweg Wanderspaß für Groß und Klein.

Guckinsland
Der Wanderweg Guckinsland bietet auf 14,6 km atemberaubende Panoramen weit in die Bodenseelandschaft bis zu den Alpen.

Hegauer Kegelspiel

  • Hohentwieler: Der Hohentwiel, der mächtigste Vulkankegel im Hegau. Entlang der steilen Flanken führt der eindrucksvolle Wanderweg mit tollen Ausblicken bis zum Bodensee und den Alpen rund um den bekannten Hohentwiel
  • Hewensteig: Der Hohenhewen, steil aufsteigender Kegel nahe der historischen Altstadt von Engen. Ein Aufstieg von 300m gilt es zu überwinden, um die herrliche Aussicht zu genießen.
  • Wannenbergtour: „Engen, Tengen Blumenfeld, sind die schönsten Städt der Welt!“. Ein Sprüchlein aus früheren Zeiten, aber immer noch zutreffend. Herrliche Ausblicke in den Hegau und das romantische Rohrertal kennzeichnen die Rundwandertour nahe des Städtchens Tengen.
  • Krebsbachputzer: Natur pur, das bietet die abwechslungsreiche Rundwanderung über die Höhen der Ortschaft Eigeltingen und durch das wildromantische Krebsbachtal.
  • Grenzgänger: Auf dem 12 km langen „Grenzgänger“ überschreitet man mehrfach die Grenze zur Schweiz. Zuerst die Weinberge und den Rhein im Blick wechselt der Weg bald in romantische Buchenwälder und bietet immer wieder schönste Ausblicke.
  • Stettener Panoramaweg: Auf dem 7,5 km langen Weg präsentiert sich das gesamte „Hegauer Kegelspiel“. Wie an einer Perlenkette aufgereiht stehen die Vulkankegel in der einzigartigen Landschaft.

Hochbergsteig
Eine kleine Runde, die durch Wälder zu eindrucksvollen Felsformationen an der Wassersteinhöhle führt. Besonders am Hochbergsteig ist auch die Aussicht entlang des Steilabfalls zum Ermstal.

Hochschwarzwälder Hirtenpfad
Blühende Wiesen, lichte Waldränder, Felsen und Lesesteinhaufen erzählen Geschichten früherer Hirtenbuben entlang des Hochschwarzwälder Hirtenpfades.

Hohenurachsteig
Urige Wälder, der Eppenzillfelsen mit Blick auf den Uracher Wasserfall und die Ruine Hohenurach sind die Highlights des Hohenurachsteigs, der auf 7,5 km steile Anstiege und schöne Ausblicke bietet.

Hohenwittlingensteig
Durch die abenteuerliche Wolfsschlucht und herrliche Wälder, vorbei an imposanten Felsformationen und der Schillerhöhle führt der Hohenwittlingensteig auf 6,5 km zur Burgruine Hohenwittlingen.

Jägersteig
Der Jägersteig lockt mit abwechslungsreichen Wälder, idyllischen Aussichtpunkte und gemütlichen Lagerplätzen direkt am Schluchsee.

Karlsruher Grat
Auf 12,2 km führt der Karlsruher Grat durch die Edelfrauengrab-Wasserfälle zu wunderschönen Ausblicken übers Achertal und dem besonderen Getränkebrunnen im Gottschlägtal.

Kniebiser Heimatpfad
Der Kniebiser Heimatpfad bietet auf 9,7 km nicht nur schöne Natur und Aussichtsreichtum, sondern auch vielfältige Erläuterungen zur Geschichte des Ortes und der Köhlerei.

Mummelsee-Hornisgrindepfad
Durch urwüchsige Wälder und Heideflächen führt der Mummelsee-Hornigsgrindepfad vom Seibelseckle auf 6,7 km zum „Dach des Nordschwarzwaldes“.

Murgleiter
locken steile Waldhänge, moorige Wiesen, herrliche Ausblicke. Die 110 km durchs Murgtal führen von Gaggenau über Baiersbronn bis auf den Schliffkopf.

Panoramaweg Baden-Baden
In fünf Etappen führt der Panoramaweg vom Zentrum Baden-Badens bis ins Geroldsauer Tal.

SeeGang
Der neue Premiumwanderweg verbindet auf über 50 km die Städte Überlingen und Konstanz miteinander und bietet schöne Ausblicke auf den Bodensee.

Traufgänge

  • Felsenmeersteig: Malerische Solitärbäume, Reste einer alten Burganlage und ein idyllischer Bauernhof mit freilaufenden Tieren sind nur wenige der Highlights am Felsenmeersteig.
  • Hossinger Leiter: Die Hossinger Leiter punktet mit einer wildromantischen Schlucht und Spuren einer längst vergangenen keltischen Felsenfestung.
  • Ochsenbergtour: Die Ochsenbergtour bietet auf 10 km Steilabfälle, Felsformationen und die Heidensteinhöhle entlang von Waldsäumen und durch blütenreiche Wiesen.
  • Schlossfelsenpfad: Offene Wacholderheidelandschaften mit majestätischen alten Buchen und schroff abfallenden Steilhängen machen den Schlossfelsenpfad zu einem eindrucksvollen Weg für Groß und Klein.
  • Schneewalzer: Im Winter bietet der Schneewalzer Aussichten, Trauferlebnis und winterliche Heideflächen rund um den Heersberg.
  • Wacholderhöhe: Der Traufgang Wacholderhöhe ist die ideale Kombination aus Erleben und Entspannen - Geschichtliche Überreste einer Burg, Silberdisteln, Sandlöchern sowie Felsformationen und tollen Fernsichten.
  • Wiesenrunde: Herrliche Aussichten locken auf die Wiesenrunde zu einem toll komponierten Weg mit Trauferlebnis und wunderbarem Naturschutzgebiet.
  • Wintermärchen: Der Winter hüllt die Alb in seinen eisigen Zauber. Der Raichberg in Onstmettingen ist weiß, wie mit Zuckerguss überzogen. Es ist das Märchen der Schwäbischen Alb, wie es nur der Premium-Winterwanderweg Wintermärchen erzählt.
  • Zollernburg-Panorama: Der vorgelagerte Bergsporn mit der darauf thronenden Burg wie aus dem Märchen ist das Highlight des 15,6 km langen Zollernburg-Panoramas und führt durch alte Hallenwälder, großflächige Wacholderheiden entlang der felsigen Steilkante des Albtraufs.

Wasserfallsteig Urach
Auf 9,3 km bieten sich beim Wasserfallsteig Urach herrliche Ausblicke vom Rutschfelsen auf Wiesentäler und Wasserfälle.

Wasserfallsteig
Begleitet von einem romantischen Bach führt der Wasserfallsteig zu den Wasserfällen bei Fahl und Todtnauberg.