Outdoor/ Trendsport

Neben den traditionellen Outdoor-Aktivtäten wie Wandern oder Radfahren bietet der Süden verschiedene Möglichkeiten, die Natur auf abenteuerlichem Weg zu erkunden. Ob zu Wasser, zu Lande oder in der Luft - in den Hochseilgärten, Kletterfelsen, beim Rafting, auf der Downhillstrecke oder beim Kiteboarden am Feldberg erschließen sich völlig neue Horizonte.

Hochseilgärten & Baumkronenpfade

Auf Hängebrücken, über Stiegen & Leitern oder mit der Seilrutsche in 20 Meter Höhe von Baum zu Baum wandern. Den Wald neu entdecken.

Die Waldklettergärten im Schwarzwald, auf der Schwäbischen Alb oder in Hohenlohe am Fuße von Schloss Langenburg bieten ein abwechslungsreiches Programm. Riesige Parcours in schwindelerregenden Höhen und die Chance auf ein sicheres „Freier-Fall-Erlebnis“ sollte man sich nicht entgehen lassen. Hochseilgarten heißt Fortbewegung über Seil- und Balkenkonstruktionen, sich dabei über Hindernisse und Brücken, die ihre ganze Konzentration erfordern, Seilrutschen oder einfache Traversen zu tasten und zu hangeln. Integriert in den natürlichen Baumbestand sind die Waldklettergärten umweltfreundlich und laden zu einem unvergesslichen Abenteuer ein.
Der etwas komfortablere Weg in die Wipfel der Bäume führt über ausgebaute und gesicherte Baumkronenpfade wie zum Beispiel in Waldkirch.

Klettern

Die Welt von oben, die Welt aus der Vertikalen - beim Klettern lassen sich in der Natur völlig neue Perspektiven entdecken.
Der Süden verfügt über zahlreiche natürliche Klettergebiete. Fans des Klettersports toben sich zum Beispiel im Steinbruch Schriesheim im Odenwald aus oder erklimmen die Battertfelsen im Nordschwarzwald mit Wandhöhen von bis zu 80 Meter. Hoch hinaus geht es auch in den Hessigheimer Felsengärten. Oben angelangt genießen Kletterbegeisterte einen tollen Panoramablick auf den Neckar. Granit, Muschelkalk oder Sandstein – in den Klettergebieten im Schwarzwald, auf der Ostalb oder im Donautal warten die unterschiedlichsten Felsen und Gesteine auf den Kletterer.

Outdoor & Trendsport