Naturpark Obere Donau

Der Naturpark Obere Donau erwartet die Besucher mit einer wunderschönen Landschaft und darin eingebetteten Burgen und Schlössern.

Etwa 40 km nördlich des Bodensees im Bereich der Südwestalb und Oberschwabens erstreckt sich der Naturpark Obere Donau über 55 Gemeinden und 4 Landkreise.
Zu ¾ besteht der Untergrund des Naturparks aus Jurakalken. Durch ihre große Neigung zur Verkarstung kann an bis zu 200 Tagen im Jahr bei Immendingen die Donau versickern und in der 12 km entfernten Aachquelle wieder austreten und dem Rhein zufließen.

Der Naturpark Obere Donau bietet viele Möglichkeiten zur Erholung. Rund 5000 km Wanderwege sind in der Region vorhanden. Sie führen an den vielen Burgen, Schlössern und Ruinen vorbei und bieten traumhafte Ausblicke in die tief eingeschnittenen Täler der Donau und ihre Nebenflüsse. Besonders beliebt ist auch der Donauradweg, welcher quer durch den Naturpark führt. Auch Kletterbegeisterte und Bootfahrer haben die Möglichkeit, unter Beachtung der jeweiligen Regelungen, sich vom Alltag zu lösen.

Der Naturpark-Express verbindet von Mai bis Oktober an den Wochenenden und Feiertagen auch die kleineren Orte im Donautal. Er verkehrt zwischen Sigmaringen und Blumberg-Zollhaus und hat in einem Fahrradwagon Platz für ca. 100 Fahrräder.

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.