Von Lauda auf dem Panoramaweg Ramstal

Wanderung

Auf dieser Wanderung erleben wir die einzigartige Landschaft im Süden der Stadt Lauda und genießen wundervolle Ausblicke über weite Teile des Taubertals.

© Quelle: Outdooractive Redaktion
  • Typ Wanderung
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 1:30 h
  • Länge 3,6 km
  • Aufstieg 154 m
  • Abstieg 154 m
  • Niedrigster Punkt 205 m
  • Höchster Punkt 360 m

Beschreibung

Der Parkplatz am Bergfriedhof in Lauda ist der Startpunkt unserer Wanderung. Auf dem asphaltierten Flürleinsweg wandern wir ins Wohngebiet Ramstal, von wo man einen schönen Ausblick ins Oberlaudaer Tal und auf die Weinlage Altenberg hat, und durchqueren es erst auf der Anne-Frank- und dann auf der Barbara-Brennfleck-Straße. Die Straße geht in einen Grasweg über, auf dem wir den Ort Lauda verlassen. Links am Hang steht ein barocker Bildstock aus der Zeit um 1700, der die Ölbergszene darstellt. Unser Weg führt aufwärts in den Ramstal-Hohlweg, an dessen Ende eine Vogelschutzhütte mit Grillplatz zum Rasten einlädt. Rechts des Holwegs, im Biotop „Eisberg“, finden geschützte Pflanzen und seltene Insekten zwischen Kalksteinbänken, alten Weinbergsmauern und Obstbäumen einen Lebensraum. Wenige Meter hinter der Grillhütte führt ein asphaltierter Weg zur „Galgensteige“, dem höchsten Punkt unserer Wanderung, wo, flankiert von Kastanienbäumen, ein weiterer Bildstock steht. Dieser stellt Jesus beim Tragen des Kreuzes dar. Wir biegen hier links auf einen Feldweg ab, der auch als Main-Donau-Wanderweg markiert ist. Hinter einer S-Kurve folgen wir nicht mehr dem Feldweg, sondern wandern geradeaus auf einem abwärts führenden Grasweg weiter. Unsere Route verlässt kurze Zeit später den Main-Donau-Wanderweg und biegt nach links in den Waldweg ein. Auf diesem Weg geht es nun kurz durch Wald und immer abwärts Richtung Lauda. Nach dem Verlassen des Waldes haben wir einen schönen Blick in das so genannte Teilungstal und auf das links von uns liegende Naturdenkmal „Galgenberg“. Unser Blick in das Mittlere Taubertal reicht hier von Königshofen mit dem Turmberg bis zu den Weinorten Marbach, Gerlachsheim und Distelhausen. Im Vordergrund sehen wir die Stadtkulisse Laudas. Der Panoramaweg endet an einer asphaltierten Straße, der wir nach rechts bis zum Treppenaufgang des Bergfriedhofs folgen und so wieder zu unserem Ausgangspunkt am Parkplatz gelangen. Bei gutem Wetter bietet sich nun noch ein erfischendes Bad im Laudaer Freibad an.
Parkplatz am Bergfriedhof - Flürleinsweg - Ramstal - Bildstock - Ramstal-Holweg - Vogelschutzhütte mit Grillplatz - Galgensteige - Bildstock - Main-Donau-Wanderweg - Waldweg - Teilungstal - Treppenaufgang - Parkplatz am Bergfriedhof
B290 bis Lauda, auf der Straße "Am Wörth" die Tauber überqueren und nach Lauda hinein
Auf dem Parkplatz am Bergfriedhof
Mit dem Zug nach Lauda