Schleifenroute DE Pforzheim - Karlsruhe Etappe 34

Fernradweg

Diese Etappe gehört zur großen Schleifenroute in der Schweiz und in Deutschland mit mehr als 4.500 Kilometern Länge und über 200 Etappen insgesamt. Machen Sie mit und werden Sie Teil dieser länderübergreifenden Bewegung. Die Schleifenroute besteht aus Routenempfehlungen für Radfahrer, Wanderer, Reiter, Paddler und viele mehr. Es geht darum, körperlich aktiv zu sein und zugleich mehr Aufmerksamkeit zu schaffen für die Krankheit Brustkrebs. Jeder Kilometer zählt, denn jeder Kilometer füllt die symbolische Schleife auf unserer Webseite. Die pinkfarbene Schleife ist das internationale Symbol für Engagements im Bereich Brustkrebs.

Machen Sie mit! Gemeinsam wollen wir die große Schleife füllen - ob als Radfahrer oder Wanderer, Reiter oder Paddler, das spielt keine Rolle. Tragen Sie einfach Ihre zurückgelegten Kilometer auf unserer Webseite ein: www.pink-for-health-route.org unter „Kilometer spenden“.

Seien Sie aktiv! Bauen Sie so viel Bewegung wie möglich in Ihren Alltag ein und treiben Sie regelmäßig Sport. Wir freuen uns, wenn Sie hierzu unsere Routenvorschläge nutzen. Motivieren Sie Ihre Familie, Freunde oder Arbeitskollegen und tun Sie etwas Gutes für Ihre eigene Gesundheit.

Über "Start" gelangen Sie zur Startseite unseres Planungstools. Über "Unsere Touren im Überblick" erhalten Sie eine Karte mit all unseren vorbereiteten Etappen zur Auswahl. Über "Tourenplanung" können Sie unser Planungstool auch für Ihre individuelle Planung nutzen, eigene Routen erstellen, speichern, herunterladen und ausdrucken. Übernachtungs-Tipps finden Sie jeweils bei den einzelnen Etappen oder über den Button "Unterkünfte".

Wir wünschen Ihnen viel Freude auf der Schleifenroute!

Technisches Museum der Schmuck- und Uhrenindustrie.
Technisches Museum der Schmuck- und Uhrenindustrie. - © Quelle: Wikimedia „Pforzheim Galerie 20090810“ von Rudolf Stricker - Eigenes Werk.
  • Typ Fernradweg
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 3:10 h
  • Länge 44,5 km
  • Aufstieg 133 m
  • Abstieg 299 m
  • Niedrigster Punkt 112 m
  • Höchster Punkt 362 m

Beschreibung

Mit dem Hauptausgang im Rücken fahren wir ca. 100m nach rechts und dann rechts unter den Bahngleisen hindurch. Dies ist auch schon der Heidelberg-Schwarzwald-Bodensee-Radweg. Der Radweg bringt uns auf direktem Weg bis nach Göbrichen. Dort fahren wir nach links auf den Stromberg-Murrtal-Radweg (bei Kilometer 9). Der Radweg führt uns genau bis vor den Bahnhof Karlsruhe, unser Tagesziel dieser Etappe.  (wer möchte kann kurz vor dem Bahnhof noch auf den Schwarzwald Radweg Richtung Stadtmitte fahren und diesem ca. 1 km bis zum Schlossplatz folgen. Von hier bekommt man einen guten Eindruck der Fächerstadt Karlsruhe. Es lohnt sich.

Die Strecke hat ein kontinuierliches Gefälle - von 360 auf 110 Höhenmeter über den gesamten Verlauf.

Heidelberg-Schwarzwald-Bodensee-Radweg.
Stromberg-Murrtal-Radweg

Schwarzwald Radweg (wer möchte knn diesne kurz nutzen um vom Bahnhof zum Schlossplatz zu kommen, um die Fächerstadt einmal richtig wahrzunehmen)

Die Etappe beinhaltet größere Abschnitte auf Wegen, Pfaden und / oder Schotterstrecken. (Wege 4km, Pfade 6km und Schotter 10km) Tourenräder wie auch tourentaugliche E-Bikes können die Strecke gut fahren. Rennradfahrer sollten die Tour vor Übernahme in ein mobiles Navigationsgerät kurz prüfen und die gekennzeichneten, unbefestigten Wege entsprechend den eigenen Bedürfnissen auf diesen Abschnitten umplanen.

Hinweis: Unsere Etappen sind so ausgerichtet, dass der Zielort immer auch Startort der nächsten Etappe ist. Sollten Sie mehrere Etappen am Stück fahren oder eine längere Tour über mehrere Tage planen, müssen Sie nicht jeder Tagesetappe bis zum Tagesziel (meist Bahnhof) folgen, sondern können auf dem Weg bleiben, bevor es in die jeweilige Stadt- oder Ortsmitte geht. Die Folge-Etappe führt Sie dann genau von dort aus weiter, ohne Umweg durch die Stadt / den Ort. Laden Sie also gleich alle geplanten Etappen auf Ihr Navigationsgerät oder drucken Sie diese entsprechend aus.

Hinweis Pfade: diese Abschnitte sind häufig nur bis zu einem Meter breit und nicht befestigt. Es kann nötig sein, das Rad zu schieben, wenn es sich nicht um ein Geländerad handelt oder in Städten, wenn der Pfad ein Verbindungsstück darstellt. Wir empfehlen eventuell zu überlegen, ob die Umfahrung auf der Straße nicht eine Alternative ist. Da Pfade jedoch häufig zu landschaftlich wundervollen Gegenden und in Städten zu tollen Plätzen führen, haben wir diese in unsere Planung, die grundsätzlich auf Radfernwege ausgelegt ist, aufgenommen. Weiterhin sind z. B. auch Unterführungen als Pfade gekennzeichnet.
Die Pfade auf diesem Abschnitt sind überwiegend gut zu befahren.

Die Tour führt auf öffentlichen Radwegen. Entlang der Strecke gibt es viele Möglichkeiten, einzukehren oder Verpflegung zu kaufen. Eine Minimalausstattung für erste Hilfe (Mensch und Rad) sollte mitgeführt werden. Umfangreiche Zusatzausstattung wie für Touren, bei denen über mehrere Stunden damit zu rechnen ist, niemandem zu begegnen, sehen wir als nicht erforderlich.

Sie haben eine tolle Idee und wollen selbst Aufmerksamkeit für Pink Ribbon Deutschland schaffen? Dann nutzen Sie hierfür doch unsere Aktionsseite und starten Sie Ihre eigene Aktion mit Unterstützung von Pink Ribbon Deutschland.

Mehr Infos unter: www.pink-in-aktion.de 

Allgemeines:
Pink Ribbon empfiehlt das Tragen eines Helms.
Teilen Sie wo immer möglich einer Person, die nicht an der Radtour teilnimmt, mit, welche Strecke Sie fahren und wann Sie am Zielort eintreffen wollen. Dies können Personen bei Ihnen zu Hause sein oder bei längeren Touren das Personal der Übernachtungsmöglichkeit, von der Sie aufbrechen und / oder die Sie erreichen wollen.

Der Bahnhof ist in der Stadt ausgeschildert. Bahnhof Pforzheim Hbf, Bahnhofplatz 1, 75175 Pforzheim
Am Bahnhof gibt es kostenpflichtige Parkplätze. Im weiteren Umfeld gibt es zusätzlich kostenfreie Parkplätze. Die Webseite der Stadt bietet aktuelle Auskünfte.
Wir empfehlen die Anreise und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Zur Verfügung stehen Zug, evtl. Fernbus und Regionalbus.

Fahrplanauskunft: www.fahrplanauskunft.de - das Webportal der Deutschen Bahn bietet erste Orientierung für Reisebuchungen. Wir empfehlen immer auch einen Blick auf regionale Anbieter.

Weitere Auskünfte auch unter: http://www.verkehrsmittelvergleich.de/bahnhof/pforzheim-hbf und http://vpe.de/fahrplan/subfahrplan/fpaktuell.html

Individuelle Reiseplanungen sind möglich unter: (berücksichtigt werden alle öffentlichen Verkehrsmittel) persoenlicherfahrplan.bahn.de/bin/pf/query-p2w.exe/dn