Rodeln

Rodelbahn am Hasenhorn

Auf einer 3,5 km langen Naturrodelbahn gemütlich das Hasenhorn hinab nach Todtnau

  • Typ Rodeln
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 0,45 h
  • Länge 3,2 km
  • Aufstieg 389 m
  • Abstieg 369 m
  • Niedrigster Punkt 658 m
  • Höchster Punkt 1028 m

Beschreibung

Auf dieser Naturrodelbahn haben große und kleine Rodelfreunde ihren Spaß. Auf insgesamt 3,5 km geht es quer durch die Winterlandschaft am Hasenhorn. Start- und Endpunkt ist das kleine Städtchen Todtnau, in dem 1891 der älteste Skiverein Deutschlands ins Leben gerufen wurde. Heute dominieren nicht mehr Skifahrer, sondern Rodelfans den Berg: Ganzjährigen Rodelspaß findet man auf der Sommerrodelbahn und sobald es die geschlossene Schneedecke im Winter zulässt, geht es auf dem Schlitten gemütlich ins Tal.
Vom Parkplatz in der Brandenbergstraße gehen wir die Brandenbergstraße in Richtung Westen, wo wir nach knapp 100 m an die Kreuzung Brandenbergstraße/Friedrichstraße kommen. Hier biegen wir links in die Friedrichstraße ab und nach weiteren ca. 40 m biegen wir erneut links ab, wodurch wir die Talstation der Hasenhorn Sesselbahn erreichen. Diese bringt uns gemütlich hinauf auf 1028 m, wo neben der Bergstation das Berggasthaus Hasenhorn zur Einkehr einlädt. Von der Bergstation führt die präparierte Naturrodelbahn dann zunächst in Richtung Osten bergab. Nach einem weiten Linksbogen erwartet uns etwa 800 m nach dem Start eine erste steile Linkskurve. Nach ca. 400 m fahren wir in eine steile Rechtskurve und folgen dann dem Verlauf der Rodelbahn für ca. 1 km weitestgehend geradeaus, bevor wir erneut an eine 180-Grad-Kurve nach links kommen. Haben wir auch diese hinter uns gelassen, führt uns die Rodelbahn immer geradeaus bis an unseren Startpunkt, der Talstation der Hasenhorn Sesselbahn.
Festes Schuhwerk, eventuell Skibrille; für Kinder: eventuell Skihelm
Durch den ganzjährig betriebenen Hasenhorn Coaster ist ein Rodelvergnügen auch dann möglich, wenn die Schneelage für die Holzschlitten noch nicht ausreicht.
Vorsicht Gegenverkehr! Die Bahn ist auch für andere Wintersportler zugängig.
Über die A81 zum Autobahndreieck Bad Dürrheim, weiter über Titisee und Feldberg nach Todtnau
Parkplatz in der Brandenbergstraße
Mit dem Zug nach Feldberg-Bärental. Von dort mit der Buslinie 7300 nach Todtnau bis Todtnau Busbahnhof