Oberkirch - Zu den Ödsbacher Schnapslehrpfaden

Wanderung

Diese Wanderung beginnt in Oberkirch. Entlang des Kandelwegs führt sie die Wanderung nach Ödsbach zum Heuberger Eck. Dort geht es talabwärts zum Oberkircher Fitnesspfad und anschließend zum Schnapslehrgarten, zur Ziegenalm und zum Kräutergärtchen des Waldhotels "Grüner Baum". Zurück nach Oberkirch führt der Weg an der "Unter-Heuberg-Brennerei" vorbei, bei der man einen Schnapslehrpfad besichtigen kann.

  • Typ Wanderung
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 2:30 h
  • Länge 8,6 km
  • Aufstieg 158 m
  • Abstieg 158 m
  • Niedrigster Punkt 190 m
  • Höchster Punkt 297 m

Beginn der Tour ist am Bahnhof Oberkirch. Von hier ab geht es entlang des Kandelhöhenwegs vorbei an der Draveilbrücke auf dem Renchdamm Richtung Schwimmbad (Bahnstation Köhlersiedlung 100m entfernt). Beim Sausteg (Fußgängerbrücke) überqueren Sie die Rench und gehen weiter bis zur Hesselbacher Brücke und dann weiter dem Kandelhöhenweg folgend bis zum Heuberger Eck.

Vom Heuberger Eck führt ein Landwirtschaftsweg talabwärts. Wir biegen an der nächsten Kreuzung rechts zum Oberkircher Fitnesspfad ab und folgen diesem in umgekehrter Richtung beginnend bei Schild 13 bis zum Waldhotel "Grüner Baum". Hier bietet ein Schnapslehrgarten Wissenswertes über die hohe Kunst der Edelbrände. Eine Ziegenalm und ein Kräutergärtlein sind ebenso sehenswert. Vom Waldhotel "Grüner Baum" geht es wieder zurück nach Oberkirch, der "Gelben Raute" folgend entlang der Straße "Obere Alm". Der Weg führt oberhalb des "Unteren Heuberg" vorbei, wo sich die "Unter Heuberg Brennerei" befindet (Schild beachten). Auch hier können wir entlang eines Schnapslehrpfades inkl. kleinen Kostproben mehr über die Edelbrände erfahren.

Über Scheuermatt und Sausteg zurück zum Schwimmbad. Von hier aus entlang der "Gelben Raute" zum  Haus Pfaff. Den Strandbadweg geradeaus bis zur B 28. Die Bundesstraße überqueren und den Winterbacher Weg bis zur nächsten Kreuzung wandern. Hier scharf links weiter entlang des Winterbacher Wegs zum Haus Pfaff. Beim Haus Pfaff weiter links entlang des Winterbacher Weges und die 2. Straße rechts in die Lohstraße einbiegen. Entlang der "Gelben Raute" durch den neuen und alten Stadtgarten hindurch bis zur Wanderstation Stadtgarten. Vom Stadtgarten an der "Blauen Raute" orientierend vorbei an der Oberen Linde zurück zum Bahnhof Oberkirch.

 

Wanderschuhe und bei Bedarf Wanderstöcke

Schnapsbrennereien: Oberkirch ist Europas Hauptstadt der Schnapsbrenner 891 Brennerein sind in Oberkirch registriert und destillieren die berühmten Wässerchen. Bereits 1726 gestattete der Bischof von Straßburg den Einwohnern und bäuerlichen Untertanen des Amtes Oberkirch das Brennen der Kirschen zum Eigengebrauch. Dies war die Geburtsstunde der echten Schwarzwälder Edelobstbrände in der Ortenau. Neben dem klassischen Obstwässerchen bieten viele Brennereien auch ein breites Spektrum an Likören an.

Keine Besonderen Hinweise.

Autobahnausfahrt Appenweier von Karlsruhe her kommend, dann auf die B28 Richtung Appenweier / Oberkirch. Kurz vor Oberkirch erreichen Sie einen Kreisverkehr, in welchem Sie zwischen den Richtungen Oberkirch-Nussbach, Zentrum und Weststadt entscheiden können. Diesen verlassen Sie in Richtung Oberkirch-Zentrum und folgen dann den Hinweisschildern Richtung Bahnhof.
Kostenfreie Dauerstellplätze sind am Bahnhof in Oberkirch sowie am Stadion vorhanden vorhanden.
Nächstgelegener IC/ICE-Halt ist Offenburg. Von dort mit der Ortenauer S-Bahn 20 min. zum Bahnhof Oberkirch (Richtung Bad Griesbach) oder alternativ mit Buslinie 7137 vom Offenburger zentralen Busbahnhof (2 min. vom Offenburger Bahnhof) zum Bahnhof Oberkirch.
Wanderkarte Renchtal / Ortenau, Maßstab 1:35000 vom Schwarzwaldverein in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung.