Hinweis:

Informationen zur Situation in Baden-Württemberg sowie Links mit offiziellen Informationen zu Covid-19 haben wir hier für Sie zusammengestellt

Kunst und Natur Nr. 12

Radfahren

Abwechlungsreiche Tour durch den südlichen Hegau, die Natur und Kunst miteinander verbindet. Der Rielasinger Skulpturenweg lädt entlang der Aach zum Schauen und Flanieren ein.

  • Typ Radfahren
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 2:21 h
  • Länge 34,5 km
  • Aufstieg 59 m
  • Abstieg 73 m
  • Niedrigster Punkt 396 m
  • Höchster Punkt 444 m

Beschreibung

Die leichte Radtour eignet sich aufgrund der geringen Höhenunterschiede auch sehr gut für Familien mit Kindern. Ausgehend von Singen führt die abwechslungsreiche Strecke zuerst naturnah entlang dem kleinen Flüsschen Aach. Im weiteren Verlauf begleitet uns die Biber und der mächtige Rhein auf unserer Tour. Im Sommer bietet der Rhein an der Bibermühle eine willkommene Gelegenheit sich bei einem Bad abzukühlen. Über Ramsen geht es durch die beiden Ortsteile Petersburg und Moskau zurück nach Singen.
Die Tour ist mit roter Radbeschilderung Nr. 12 ausgewiesen. Vom Startpunkt auf dem Parkplatz Landesgartenschaugelände geht es in Richtung des Flüsschen Aach und dann südwärts durch die Schlachthausstraße zum Friedrich-Wöhler-Gymnasium. Dort wechselt die Strecke auf die andere Flussseite und man folgt der Aach bis Rielasingen-Worblingen. Durch das Wohngebiet am Rosenegg gelangen Sie über die Hofenackerstraße über die Grenze in die Schweiz und nach kurzer Fahrt wieder über die Grenze nach Gottmadingen.
 
Sie passieren den Friedhof und orientieren sich erst Richtung Murbach und dann Richtung Randegg. Dort geht es  weiter am Friedhof und am Feuerwehrhaus vorbei  Richtung Murbach. In Murbach angekommen, radeln Sie Richtung Ramsen und nach Buch. An der alten Sägemühle in Buch, noch vor der Brücke, radeln Sie rechts und folgen dem Radweg entlang der Biber nach Ramsen.

Am Vorfahrtachten-Schild im Ort halten Sie sich links, überqueren die Biber und orientieren sich Richtung Stein am Rhein. In einer Linkskurve geht es dann rechts in die Wilerstraße (Entsorgungsplatz). Sie verlassen Ramsen und fahren an der Weggabelung bei der Scheune erneut nach rechts. Über die Ortsmitte von Wilen und den Karollihof und erreichen schließlich die Bibermüli. Hier orientieren Sie sich links, Richtung Hemishofen. Hoch über dem Städtchen Stein am Rhein erhebt sich die Burg Hohenklingen.

Von Hemishofen aus können Sie noch einen lohnenswerten Abstecher nach Stein am Rhein unternehmen (Variante A). Der Weg ist entsprechend gut ausgeschildert.

Zurück in Hemishofen geht es auf der Hauptstraße zum Ortsausgang, wo Sie auf den dort beginnenden Radweg nach Ramsen treffen. Am dortigen Radwegende folgen Sie den Straßen Faselroo, Huslerweg und Roseneggstraße. Bald darauf überqueren Sie die Durchgangsstraße von Ramsen und fahren nach Wiesholz. Sie verlassen den Ort und passieren wenig später wieder die Grenze nach Deutschland. Weiter geht es auf der Teerstraße nach Arlen und Rielasingen. In Rielasingen treffen Sie wieder auf den «Skulturenweg».

Stets entlang der Aach erreichen Sie auf bereits bekanntem Weg Singen.
- Skulpturenweg in Rielasingen
- Rielasinger Glasbläserei: Greiner-Perth-Glaskunst, Schnaidholzstr. 10 Tel:: 0049-7731-22862
- Aachbad in Singen, Tel: 0049-7731-85337
Achtung: Das Bad im Rhein ist wegen der Strömung nicht ungefährlich und nur für geübte Schwimmer zu empfehlen.
Das Parkplatz ist leicht zu finden, egal aus welcher Richtung man kommt. Einfach in Singen dem Parkleitsystem Richtung Parkplatz Landesgartenschau/Festplatz folgen.
Direkt am Startpunkt findet man die kostenlosen Parkmöglichkeiten auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände.
Der Ausgangspunkt ist gut erreichbar mit der Bahn. Unweit des Parkplatzes liegt der Bahnhaltepunkt Singen/Landesgartenschau, aber auch vom Hauptbahnhof in Singen ist der Startpunkt innerhalb weniger Minuten erreichbar.