Geroldsecker Qualitätsweg

Wanderung

Der Geroldsecker-Qualitätsweg wurde in 2013 von der Stadt Lahr und der Gemeinde Seelbach in Zusammenarbeit mit den Schwarzwaldvereinen Seelbach, Reichenbach und Lahr eingerichtet. Er wurde im Januar 2014 nach den Richtlinien "Wanderbares Deutschland" des Deutschen Wanderverbandes zertifiziert. Er ist am bequemsten in zwei Abschnitten von jeweils ca. 20 km zu bewandern. Er führt jeweils von den Talorten Lahr-Reichenbach, Seelbach oder Wittelbach auf die Höhen des mittleren Schwarzwalds, führt an zwei Burgruinen mit schönen Aussichten vorbei. Am Weg liegen zwei historische Hammerschmieden und er führt durch das neu eingerichtete Schutzgebiet “Nationales Naturerbe“ auf dem Langenhard. 

  • Typ Wanderung
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 13:00 h
  • Länge 35,5 km
  • Aufstieg 1204 m
  • Abstieg 1204 m
  • Niedrigster Punkt 189 m
  • Höchster Punkt 519 m

Beschreibung

Wanderbeginn auf dem Geroldsecker Qualitätsweg kann in Lahr-Reichenbach, Seelbach oder Wittelbach sein. Der Weg führt z. B. von Reichenbach über den Eichberg zur Burgrune Hohengeroldseck mit schöner Rundumsicht. Nach dem Abstieg zur Passhöhe Schönberg geht es über ruhige Wegabschnitte zur Burgruine Lützelhardt. Nach dem Abstieg führt der Weg Richtung Seelbach und am Waldrand über den Tretenhof oberhalb der Talaue nach Wittelbach. Im Ort wird das Schuttertal durchquert. Durch das ruhige Wolfersbacher Tal führt der Weg ansteigend über die Wolfersbacher-Wand auf den Grassert und dann wieder hinunter ins Litschental. Hier liegt die alte Geroldsecker Waffenschmiede. Auf ruhig gelegenem Pfad geht es erneut aufwärts zum Hasenberg und von hier auf dem Höhenweg zum Langenhard mit seinen schönen Aussichten. Der Langenhard wurde im Januar 2012 an die Bundesstiftung des NABU als “Nationales Naturerbe“ übergeben. Die Flächen weisen einen hohen Naturschutzwert auf, da sie seltene Tier- und Pflanzenarten beherbergen. Abwärts geht über einen Jägerpfad nach Seelbach und auf dem Querweg Lahr-Rottweil nach Reichenbach zurück. Am Ortseingang liegt ganz in der Nähe des Wanderweges die Reichenbach Hammerschmiede. Der Weg ist in zwei Etappen beschrieben, die detaillierten Beschreibungen sind über die nachfolgenden Links zu erreichen.

Zur Etappe Nord 

Zur Etappe Süd