Durch das wildromantische Monbachtal

Wanderung

Das wildromantische Monbachtal im Schwarzwald ist ein landschaftliches Kleinod ersten Ranges. Es liegt etwa zwei Kilometer außerhalb der Bäderstadt Bad Liebenzell. Es erwartet Sie eine herrliche Landschaft, teilweise steigen Sie über Steinbrocken, umgestürzte Bäume und durch den herrlichen Monbach.

© Quelle: Wandermagazin
  • Typ Wanderung
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 3:21 h
  • Länge 10,3 km
  • Aufstieg 284 m
  • Abstieg 284 m
  • Niedrigster Punkt 312 m
  • Höchster Punkt 545 m

Beschreibung

Das wildromantische Monbachtal im Schwarzwald ist ein landschaftliches Kleinod ersten Ranges. Es liegt etwa zwei Kilometer außerhalb der Bäderstadt Bad Liebenzell. Es erwartet Sie eine herrliche Landschaft, teilweise steigen Sie über Steinbrocken, umgestürzte Bäume und durch den herrlichen Monbach. Moosbewachsene Steine und Baumstämme und eine Vegetation, die man fast „Schwäbischen Urwald“ nennen könnte, kennzeichnen dieses romantische Gebiet! Die Monbachschlucht wurde 1901 erschlossen und ist Teil des Schwarzwald Ostweges. Selbst im Hochsommer herrscht hier ein kühles und feuchtes Klima. Es gibt überhaupt nur einen Grund, diesen Weg nicht zu gehen: Hochwasser! Denn dann werden die Bachüberquerungen zu schwierig und man läuft Gefahr, mehr als nur nasse Füße zu bekommen. Es lohnt sich sicher nochmals wieder zukommen, ob wegen des Monbachtals oder der anderen unzähligen Wandermöglichkeiten.

 

MARKIERUNG

einheitlich: Rot/schwarze Raute (Ostweg) und gelbe Raute auf weißem Grund

 

Start am Bahnhof in Bad Liebenzell (1). Rundwanderung / 10,4 km / 3 Stunden Nordschwarzwald Raute auf weißem Grund. Der Ostweg bringt uns an der Sporthalle und am Campingplatz vorbei zur Markgrafenbrücke (2). Über die Brücke und gleich wieder li über die Eisenbahnschienen, am Gasthof Burgblick vorbei zur Bushaltestelle Blindenheim in einer Kurve. Hier Str. verlassen, nun auf breitem Forstweg in den Wald, den WW Monbachtal folgen. Der breite Forstweg führt am alten Bahnwärterhaus vorbei, danach WW leicht re Richtung Monbachbrücke 3 km gehen. Der Weg wird zum Pfad (3) und wir betreten das  Landschaftsschutzgebiet Monbachtal. Leicht abwärts zu einer Minigolfanlage, nun re ins Monbachtal (li Spielplatz /Pause für Familien). Dem Weg immer geradeaus weiter folgen, erst einige Meter oberhalb des Monbachs, doch dann geht es bald über Stock und Stein ganz nah am Bach entlang oder auf Steinen über den Bach. Der Bachlauf ist unsere Orientierungshilfe, mal re mal li des Baches wandern wir durch das wildromantische Monbachtal. Eine breite Holzbrücke ignorieren wir. Vorbei an bemoosten Steinen, über Baumstämme und durch wilde Vegetation wandern wir immer tiefer ins Monbachtal hinein bis zur Rolf Hammann Hütte (4) (Rastplatz). Nun wechseln wir immer öfter die Bachseite, immer auf Steinen durch den Bach. Jetzt wundert es uns nicht mehr, warum man den Weg bei Hochwasser nicht gehen kann. Erst kurz vor der Monbachbrücke wird das Tal wieder breiter. Ansonsten fühlen wir uns wie im „Schwäbischen Urwald“ – aber weder gefährlich noch wegelos. Die M schwarz/rote Raute leitet uns sicher zur  Monbachbrücke (5). Ein Schilderwald hier zeigt uns den Weiterweg. Wir folgen der gelben Raute und dem Schild Biergarten und Gasthof Monakam 0,6 km. Die 600 m bis zum Biergarten haben es in sich. Steil aufwärts dann grüßt das Schild „Endlich oben“! Ein Biergarten oder ein Gasthof steht zur Wahl in Monakam. Nach der Einkehr Ri Kirchturm gehen. Dem WW Monakamer Kirchweg folgen, in die Brunnenstr. zur Evangelischen Kirche (6) mit dem herrlichen Altar aus dem 15 Jh. Weiter am Pfarrhaus und am Kindergarten vorbei zum Waldrand. Dort li und gleich wieder re WW 2,2 km Bad Liebenzell. Am Ende des Iltisweges li kurz abwärts, dann re immer dem Monakamer Kirchweg folgen. Durch ein Feriendorf (7), dann über einen Pfad immer weiter abwärts M gelbe Raute zum Waldfriedhof (8). Durch den Friedhof gehen, danach steil abwärts. Mit Blick auf die Burg Liebenzell kommen wir zur Str. und sehen die Gleise vor uns. Nun entweder re und dann über die Nagold ins Ortszentrum oder li vorbei am Bau- und Landwirtschaftsmarkt direkt zum Bahnhof (1).

 

Wanderkleidung und Wanderstiefel. Einige Wegstrecken verlaufen ganz nah am Bachlauf und können deshalb feucht sein. Eventuell Wanderstöcke für die Bachüberquerungen zur Sicherheit. Unterwegs direkt am Weg nach ca. 7 km zwei Einkehrmöglichkeiten.

Kurpark, Apothekergarten, Altstadt Bad Liebenzell mit Stadtmauer, Burg Liebenzell, Paracelsus-Therme, Monakam: Evangelische Kirche mit Altar aus dem Jahre 1497 und Kruzifix

 

Über die A8 Abfahrt Pforzheim West auf die B463 Richtung Calw oder Abfahrt Leonberg auf die B295 Richtung Weil der Stadt. Über die A81Abfahrt Herrenberg auf die B296 Richtung Calw

Am Bahnhof Bad Liebenzell

Bahn von Pforzheim über Unterreichenbach nach Bad Liebenzell oder von Tübingen bzw. Horb über Calw nach Bad Liebenzell. Linie S6 von Stuttgart nach Weil der Stadt, dann mit dem Bus (Linie 880) nach Bad Liebenzell
Bad Liebenzell-Schömberg, 1:30.000, Atlasco Wanderkarte Blatt Nr. 206