Hinweis:

Informationen zur Situation in Baden-Württemberg sowie Links mit offiziellen Informationen zu Covid-19 haben wir hier für Sie zusammengestellt

Der Prälatenweg - Wandern auf historischen Pfaden

Wanderung

Schöne Aussichten, grüne Wälder und Hügel prägen diesen historischen Pfad. Den Mönchen diente er einst als Transport- und Prozessionsweg. Genieß die Strecke durch Natur und Geschichte.

  • Typ Wanderung
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 3:35 h
  • Länge 14,5 km
  • Aufstieg 220 m
  • Abstieg 219 m
  • Niedrigster Punkt 425 m
  • Höchster Punkt 471 m

Beschreibung

Ein kleiner Ausflug in die Geschichte des Prälatenwegs: Wir schreiben das Jahr 1155. Auf dem Prälatenweg befördern die Zisterzienser vom Kloster Salem (heute Schloss Salem) ihre Waren auf dem kürzesten Weg nach Maurach an den Bodensee. Im September des Jahres 1750 wird aus diesem Wirtschaftsweg ein Prozessionsweg. Das bedeutungsvolle Gnadenbild der früheren Wallfahrtskirche Altbirnau, eine 80 cm hohe hölzerne Marienstatue, wurde nun feierlich in die neu errichtete Wallfahrtskirche Birnau überführt. Die Statue war während des Baues der Birnau im Kloster Salem untergebracht.

Heute kannst Du Dir diesen Weg erwandern. Er besticht durch wunderschöne Natur und sehenswerten Kulturdenkmälern und ist im Frühling, Sommer und Herbst ein Fest für die Sinne.

Die Strecke ist gut begehbar. Du wanderst auf Schotter- sowie asphaltierten Wegen. Sie führen Dich auch schon mal bergauf und bergab, siehe Höhenprofil.

Die Tourist-Information Uhldingen-Mühlhofen wünscht Dir viel Spaß beim Wandern.

Du beginnst diese historisch bedeutende Wanderung an einer der schönsten Barockkirchen am Bodensee der Basilika Birnau. Nimm Dir Zeit, werfe einen Blick in das sehenswerte Innere der Kirche. Genieße auf dem Vorplatz den grandiosen Blick über den Bodensee. Es ist ein besonderer Ort, der weite Blick über den See gibt Dir ein Gefühl von Freiheit. Um auf den Wanderpfad zu kommen, führt Dich Dein Weg über den Parkplatz der Basilika Birnau. Du hälst Dich leicht links und orientierst Dich an dem Wegweiser Schloss Salem/Prälatenweg. Der Prälatenweg ist durch ein blaues Rechteck gekennzeichnet. Du unterquerst die B31 und passierst den Oberhof (Einkehrmöglichkeit). Dreh Dich einfach noch mal um, ein wunderbarer Blick auf die Birnau und den Bodensee erwartet Dich.

Nun folgst Du dem Prälatenweg. Nach einem kurzen Stück entlang saftiger, grüner Wiesen erreichst Du den Mauracher Wald, wo Du auf der rechten Wegseite ein großes Steinkreuz siehst. Du gehst immer geradeaus. Dein Weg führt Dich auf schattigen Waldwegen hinunter zum tiefsten Punkt dem Nellenflurbach, der je nach Saison deutlich sichtbar ist oder gegebenenfalls unterirdisch verläuft. Du passierst den Bach und läufst bergauf weiter geradeaus, bis Du den Wald verlässt und nach zirka 800 m den Affenberg erreichst. Nach Überqueren der Straße hältst Du Dich links in Richtung Eingang Affenberg, nach dem Eingang rechts dem Weg folgen. Wenn Du eine kleine Stärkung brauchst, kehre einfach noch in die Schenke des Affenberges ein.

Dein Weg führt Dich weiter vorbei an Streuobstwiesen. Vielleicht siehst Du auf der rechten Seite auch einige Rehe in einem Gehege. Du wanderst weiter geradeaus durch den lichtdurchfluteten Wald, bis Du eine Weggabelung erreichst. Hier biegst Du rechts ab und kommst auf eine asphaltierte Straße, die Dich nach rechts weiter durch eine wunderschöne Hügellandschaft bis zum Schloss Salem führt.

Historisch bedeutend ist auf diesem Abschnitt der Spitznagelhof, der rechts von Dir malerisch auf einem in der Eiszeit geformten Drumlin-Hügel thront. Weiter auf der asphaltierten Straße, kurz vor dem Ziel, kommst Du zu einer großen Linde. Hier steht das Polenkreuz, eine Gedenkstätte für zwei Kriegsgefangene aus dem zweiten Weltkrieg. Du hältst Dich nun links und wirst in wenigen Augenblicken hinter dem Hügel das Schloss Salem entdecken. Vielleicht weht die badische Flagge (gelb-rot) auf dem Dach des Schlosses. Ein Zeichen dafür, dass ein Familienmitglied der Markgräflichen Familie zugegen ist. 

Gönn Dir eine Pause im Schloss Salem, bevor Du den Rückweg antrittst. Schau Dir dazu gerne unsere Tipps an, siehe "Weitere Infos und Links".

Dein Rückweg führt Dich wieder zur Linde mit dem  Polenkreuz. Hier biegst Du rechts ab in Richtung Affenberg, der Prälatenweg ist markiert mit einem blauen Rechteck.

Damit Du noch mehr von der schönen Natur genießen kannst, nimm bei der nächsten Kreuzung erst den linken und dann rechten Abzweig. Der Weg führt Dich nun am Waldrand entlang. Rechts von Dir siehst Du einen kleinen Weiher, links von Dir den Wald. Laufe bis zum kleinen Steinkreuz und biege danach rechts auf den Feldweg ab. Folge dem Weg, bis Du an den Martinsweiher gelangst. Biege hier scharf rechts ab und genieße unterwegs die Landschaft am Fuße des Drumlin-Hügels. Du passierst den Markgräfinweiher, bevor Du am Ende des Weges wieder die asphaltierte Straße erreichst. Hier biegst nach links auf die bekannte Route ab.

Orientiere Dich auf dem Weg zurück zum Ausgangspunkt an den Wegweisern Prälatenweg/Kloster Birnau. Das blaue Rechteck weist Dir auch hier wieder den Weg. Wenn das große Steinkreuz diesmal zur linken Seite steht, ist es nicht mehr weit. Du siehst hier bereits die Basilika Birnau. Du kommst wieder am Oberhof mit seiner Weinstube vorbei. Lass Deine Wanderung hier noch bei einem kühlen Getränk oder bei einer Gelegenheit Deiner Wahl Revue passieren und nimm wunderschöne Erinnerungen an diesen Tag mit nach Hause.

 

 

 

 

Festes Schuhwerk, Getränke und ggf. Pausensnack sowie Sonnen- und Mücken/Zeckenschutz. 

Für Familien mit Kindern: Die Wege sind für Kinderwagen mit großen Rädern befahrbar.

 

Gestalte diese Wanderung als Tagesausflug: besuche auf dem Weg den Affenberg und erkunde das Schloss Salem.
Landwirtschaftliche Nutzung des Weges, bitte auf Traktoren achten.

Die Basilika Birnau gehört zur Gemarkung Uhldingen-Mühlhofen, liegt zwischen den Städten Meersburg und Überlingen an der B31 und ist ausgeschildert.

Googlemaps Birnau

Die Parkgebühr an der Basilika Birnau beträgt 6 € für 4 Stunden, ein Tagesticket kostet 10 € (Stand 2020)

Tipp: Kleingeld bereit halten, denn der Automat akzeptiert weder Scheine noch Karten.

SeeLinie 7395, Bushaltestelle UM Wallfahrtskirche Birnau

Fahrplanauskunft Bodo

WK D1 Wander + Rad + Freizeitkarte Bodensee von freytag & berndt  1:50.000 - ISBN 978-3-85084-808-4

BS AUS1 Ausflugskarte Rad + Wandern von freytag & berndt 1:75.000 - ISBN 978-3-85084-355-3

Beide Karten sind u.a. erhältlich in der Tourist-Information Uhldingen-Mühlhofen, Preis 6,90 € je Karte (Stand 2020)