Der Jakobusweg - Etappe 4 von Biberach bis Steinhausen

Pilgerweg

Die historische Wegführung verläuft in Biberach durch das sehenswerte Ulmer Tor, vorbei an einigen interresssanten Museen bis die barocke Wallfahrtskirche St. Peter und Paul in Sicht ist, welche als „schönste Dorfkirche der Welt“ bezeichnet wird.

  • Typ Pilgerweg
  • Schwierigkeit
  • Dauer 3:11 h
  • Länge 12,6 km
  • Aufstieg 102 m
  • Abstieg 39 m
  • Niedrigster Punkt 530 m
  • Höchster Punkt 620 m

Beschreibung

Von Biberach aus geht es über den Marktplatz durch das „Ulmer Tor“ hinaus aus der Stadt.

Der Weg verläuft im Wechselspiel durch Wiesen und Wälder Richtung Steinhausen bis die barocke Wallfahrtskirche St. Peter und Paul in Sicht ist. Angelangt in Steinhausen lädt die prunkvolle Dorfkirche schon von weitem zu einem Besuch ein.

Auf der Strecke gibt es jedoch noch weitere Highlights und dazu zählen:

  • die gotische Pfarrkirche St. Martin in Biberach
  • der Weiße Turm und der Gigelturm, Biberach
  • der Marktplatz mit Salzstadel, Biberach
  • Biberacher Museen
  • Wolfenbachtal

Die sanft hügelige Landschaft sorgt für einige schöne Aussichten und lädt zu einer entspannten Pilgerschaft ein.

Weiter geht es über den Biberacher Marktplatz, Richtung Sporthalle und vorbei am „Hotel Kapuzinerhof“ bis wir rechts in die Kapuzinerstraße gelangen. Vor einer alten Mühle geht es dem Wolfenbach entlang. Sobald wir die Wolfentalmühle sehen, gehen wir noch ca. 300 m und treffen dann auf einen Waldweg der einem Bach entlang nach Reute führt.

Wir gehen durch Reute und biegen am Ortsende in einen Feldweg ein. Wir gehen oberhalb der Schrebergärten entlang in Richtung Wald und folgen dem Waldrand bis dieser rechts in den Wald mündet. An dieser Mündung gehen wir auf einem Feldweg bis nach Grodt weiter.

Im Ort sehen wir bergab vor uns die St. Bartholomäuskapelle, doch wir gehen weiter zur Christuskapelle.

Nun gehen wir den Kapellenweg hinuter und gelangen auf einen Feldweg parallel zur Straße bis nach Muttensweiler. Dort verlassen wir die Durchgangsstraße nach rechts und gehen durch die Bachstraße aus dem Ort hinaus. Weiter geht es auf dem Feldweg bis nach Steinhausen.

Pilgerausweis
Den europäischen Pilgerausweis („Credencial“) erhalten Sie bei der Deutschen St. Jakobusgesellschaft (Tempelhofer Str. 21, 52068
Aachen) auch unter www.deutsche-jakobus-gesellschaft.de

Jakobsmuschel
Das traditionelle Erkennungszeichen der Jakobuspilger ist ebenfalls bei der Schwäbischen Jakobusgesellschaft (Tempelhofer Str. 21, 52068 Aachen) erhältlich. Preis je nach Größe.

Zudem sind feste Schuhe und wetterunabhängige Kleidung empfehlenswert.

Das absolute Highligt auf der Etappe ist die barocke Wallfahrtskirche St. Peter und Paul in Steinhausen, welche als „Schönste Dorfkirche der Welt“ bezeichnet wird.

Die Jakobusweg-Etappe von Biberach nach Steinhausen schließt an die Jakobusweg-Etappe 3 von Äpfingen bis Biberach an.
Die Stadt Biberach bietet 3 Tiefgaragen und 2 Parkhäuser. 

In den Parkhäusern/Tiefgaragen ist das Parken in der 1. Stunde gebührenfrei.
Ab der 2. Stunde beträgt die Parkgebühr 20 Cent pro 20 Minuten (5,00 Euro Tageshöchstsatz).

Biberach ist mit Bus und Bahn sehr gut zu erreichen.

Halbstündige Verbindungen Biberach - Ulm.