Der Jakobusweg - Etappe 3 von Äpfingen bis Biberach an der Riß

Pilgerweg

Auf der Jakobusweg-Etappe von Äpfingen bis Biberach führt der Weg durch kleine Gemeinden, Wälder und Wiesen bis in die nächst größere Stadt Biberach.

  • Typ Pilgerweg
  • Schwierigkeit
  • Dauer 3:20 h
  • Länge 13 km
  • Aufstieg 87 m
  • Abstieg 83 m
  • Niedrigster Punkt 527 m
  • Höchster Punkt 613 m

Beschreibung

Auf der Jakobusweg-Etappe von Äpfingen bis Biberach führt der Weg vorbei an Sehenswerten Kirchen bis in die mittelalterliche Stadt Biberach.

der Weg durch kleine Gemeinden, Wälder und Wiesen bis in die nächst größere Stadt Biberach.

Die erste Sehenswürdigkeit auf der Etappe bekommen wir in Laupertshausen zu Gesicht.

Dort steht die St. Pelagius und Jakobus Kirche, in der die Ausstattung im wesentlichen aus dem Hochbarock stammt.

Die Pfarrkirche St. Alban in Mettenberg und die simultante Stadtpfarrkirche in Biberach und natürlich das Herzstück Biberachs der Marktplatz mit einer bemerkenswerten Zahl an Gebäuden aus dem 15. Und 16. Jahrhundert.

In der mittelalterlichen Stadt sind Pilger herzlichst wilkommen! 

Von der Äpfinger Ortsmitte aus verlassen wir die Straße, die nach Laupertshausen führt, nach rechts und gehen auf einem SAV-Weg in Richtung Wald. Am Waldrand verlassen wir den Weg und gehen ca. 1 km am Waldrand entlang, bis wir schließlich am tiefsten Punkt rechts in den Wald einbiegen. Nach ca. 1 km erreichen wir eine Waldhütte von dort aus gehen wir nach links weiter und wenig später nach rechts. Anschließend geht es geradeaus auf Laupertshaus zu. Dort finden wir an einem alten Bauernhaus unterhalb der Kirche eine Jakobsfigur. Im Ort gehen wir Richtung Mettenberg, verlassen die Straße jedoch vor dem Ortsende und gehen auf dem Königshoferweg weiter. Wir folgen dem Feldweg bis zu einer Moorsenke. Dort zweigt ein Fußweg nach rechts in den Wald ab und führt uns direkt auf einen Wanderparkplatz. Von dort aus führt eine SAV-Weg über Biberach bis Reute, diesem folgen wir. Der Weg führt uns zum östlichen Stadtrand von Biberach. Sobald wir eine leichten Anstieg vermerken verlassen wir die Straße nach rechts auf einen Wiesenweg und kommen durch das östliche Wohngebiet hinab zur evangelischen Heilig-Geist-Kirche am Friedhof. Wir überqueren die Straße und das Flüßchen Riß. Nun gehen wir weiter durch eine Fußgängerunterführung und durch das Ulmer Tor.

Pilgerausweis
Den europäischen Pilgerausweis („Credencial“) erhalten Sie bei der Deutschen St. Jakobusgesellschaft (Tempelhofer Str. 21, 52068
Aachen) auch unter www.deutsche-jakobus-gesellschaft.de

Jakobsmuschel
Das traditionelle Erkennungszeichen der Jakobuspilger ist ebenfalls bei der Schwäbischen Jakobusgesellschaft (Tempelhofer Str. 21, 52068 Aachen) erhältlich. Preis je nach Größe.

Zudem sind feste Schuhe und wetterunabhängige Kleidung empfehlenswert.

In Biberach treffen Sie auf einen der schönsten Marktplätze Süddeutschlands mit prächtigen Bürger- und Patrizierhäusern.

Auf der Jakobusweg-Etappe von Äpfingen bis Biberach schließt an die Jakobusweg-Etappe 2 von Oberdischingen bis Äpfingen an.
Äpfingen ist von Biberach oder Ochsenhausen mit dem Bus zu erreichen.

Äpfingen liegt zwischen Biberach und Laupheim.

 

Reiseführer

Tipp: Der Reiseführer "Der Jakobusweg von Nürnberg bis Konstanz" von Gerhilde Fleischer ist beim Schwabenverlag online erhältlich: http://www.schwabenverlag.de/3buch/f3buk_frame.htm