Der Jakobusweg - Etappe 1 von Ulm bis Oberdischingen

Pilgerweg

Die Jakobusweg-Etappe von Ulm bis Oberdischingen führt von der Ulmer Innenstadt durch die reizvolle Landschaft des Donautals bis in die kleine Gemeinde Oberdischingen.

  • Typ Pilgerweg
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 5:35 h
  • Länge 21,3 km
  • Aufstieg 309 m
  • Abstieg 252 m
  • Niedrigster Punkt 469 m
  • Höchster Punkt 593 m

Beschreibung

Die Strecke von Ulm bis Oberdischingen verläuft vom Ulmer Münster, dem Münster mit dem höchsten Kirchturm der Welt, am Rathaus vorbei durch die Fischergasse, hinauf zum Kuhberg.

Mit Blicken über das Donautal führt die Strecke Landschaftlich reizvoll über Hügel, Wälder und Wiesen durch kleine Gemeinden und Ortschaften.

Zu den Sehenswürdigkeiten auf der Jakobusweg-Etappe gehört:

  • das Renaissanceschloss auf dem Erbacher Schlossberg, welches noch in Privatbesitz ist. Jedoch sind Teile des Schloss als Museum zugänglich.
  • Direkt neben den Schloss erhalten Sie Blick auf die Barockkirche Sankt Martin die reich an Gemälden und Fresken ist.

Durch die Wegführung entlang des oberen Rand des Donautals gestaltet sich die Jakobusweg-Etappe ansprechend und eindrucksvoll.

Die Pilgerwanderung beginnt am Ulmer Münster. Wir gehen am Südschiff des Münsters entlang und biegen am Hotel "Ulmer Spatz" rechts ab durch die Brautgasse zum Rathaus. Weiter geht es am Brunnen vorbei durch die Kronengasse geradewegs auf das Schwörhaus zu. Nun geht es den Weinhofberg hinab. Über ein Brückchen gelangen wir in die Fischergasse und über den Saumarkt direkt auf die Stadtmauer zu, dieser folgen wir nach Nord-West bis zur Zinglerbrücke, welche die Gleise überquert und geradewegs auf die Martin-Luther-Kirche führt. Nach der Ehinger Anlage biegen wir rechts in die Beyerstraße und gleich nach der St.-Hildegard-Schule links in die Römerstraße ein. Wir folgen der Römerstraße ca. 2,5 km zum Kuhberg. Dort überqueren wir, auf einer Fußgängerüberführung, eine Hauptverkehrsstraße und gelangen an das Dokumentationszentrum KZ Oberer Kuhberg.

Nach ca. 1 km verläuft der Wanderweg nach rechts zu einem Aussichtspunkt. Dort biegen wir links ab und bleiben noch ca. 1 km auf dieser Höhe bevor es bergab Richtung Grimmelfingen geht. Angekommen an der Grimmelfinger Kirche, gehen wir weiter in die Schmiedackergasse und zum Waldparkplatz Hörnle. Wir biegen nach den Industrie-Gebäuden links ab und folgen der SAV-Markierung ins Tal. Wir überqueren einen Bach auf einem kleinen Fußgängersteg und eine Kreisstraße und schon ist die Gemeine Einsingen erreicht. Der Weg führt über eine sanfte Höhe an Wernau vorbei. Angelangt in Erbach geht es rechts weiter in den alten Ortskern. Die Jakobusmuscheln leiten zu einem Brunnen mit Trinkwasser beim Pfarrhaus.
Der Wanderweg führt nun am Friedhof vorbei über den Schellenberg zu einer kleinen Marienkapelle. Wir biegen nach rechts ab und stoßen auf das kleine Sträßchen, das vom Schloss Erbach nach Donaurieden hinabführt. Am Ortsrand von Donaurieden liegt das Kirchlein und von dort aus geht es weiter zum Etappenziel Oberdischingen. Das Sträßchen mündet in eine Hauptstraße ein und führt von links zu der Kastanienallee, auf der wir in die Ortschaft gelangen. Über den Marktplatz gehen wir hinauf zur Dreifaltigkeitskirche und zum Cursillo-Haus St. Jakobus, wo uns ein moderner Pilgerbrunnen erwartet und Pilger herzlich willkommen sind.

Pilgerausweis

Den europäischen Pilgerausweis („Credencial“) erhalten Sie bei der Deutschen St. Jakobusgesellschaft (Tempelhofer Str. 21, 52068

Aachen) auch unter www.deutsche-jakobus-gesellschaft.de

Jakobsmuschel
Das traditionelle Erkennungszeichen der Jakobuspilger ist ebenfalls bei der Schwäbischen Jakobusgesellschaft (Tempelhofer Str. 21, 52068 Aachen) erhältlich. Preis je nach Größe.

 

Zudem sind feste Schuhe und wetterunabhängige Kleidung empfehlenswert.

Lassen Sie sich den Ausblick vom Kirchberg in Donaurieden nicht entgehen.

Die Jakobusweg-Etappe von Ulm bis Oberdischingen schließt an die Jakobusweg-Etappe von Nürnberg bis Ulm an.
Am Ulmer Hauptbahnhof und in der Umgebung sind mehrere Parkmöglichkeiten vorhanden. (kostenpflichtig)
Ulm ist mit der Bahn aus allen deutschen Städten sehr gut zu erreichen. 
Der Ulmer Hauptbahnhof liegt nur wenige Gehminuten vom Startpunkt des Jakobusweges am Ulmermünster entfernt.

 

Reiseführer

Tipp: Der Reiseführer "Der Jakobusweg von Nürnberg bis Konstanz" von Gerhilde Fleischer ist beim Schwabenverlag online erhältlich: http://www.schwabenverlag.de/3buch/f3buk_frame.htm