Burgenroute

Wanderung

Wanderung zu den vier Burgen und zurück

Neckarsteinach - 4-Burgenstadt
Neckarsteinach - 4-Burgenstadt - © Autor: Tina Last, Quelle: Touristikgemeinschaft Odenwald e.V.
  • Typ Wanderung
  • Schwierigkeit
  • Dauer 0:58 h
  • Länge 3 km
  • Aufstieg 141 m
  • Abstieg 142 m
  • Niedrigster Punkt 111 m
  • Höchster Punkt 216 m

Beschreibung

Beginn beim Geopark-Eingangsportal Neckarstraße 47, dort sind im Innenstadtbereich und am Neckar Parkplätz vorhanden. Über den Schiedweg zum Aufstieg über „Hauptstraße“ beim Restaurant „Zum Schiff“ zur „Schloßsteige“ hoch. Über Mittelburg zur Ruine Hinterburg und weiter zur Ruine Schwalbennest. Beide Ruinen sind gut ausgebaut; die Wehrtürme können bestiegen werden - kein Eintrittsgeld -. Zurück kann man bis zur Ruine Hinterburg, dann auf einem „Zick-Zack“ Pfad herunter bis zur Bundesstraße 37. Überquerung der Bundesstraße an der Ampel und entlang des Neckars wieder zurück ins Städtchen.

 Das Geopark-Eingangsportal am Neckar ist Startpunkt der Tour. Der schmale Schiedweg leitet uns in den Stadtbereich. Von hier aus sieht man schon die erste, noch bewohnte "Vorderburg", erbaut Anfang 13. Jahrhundert. Unmittelbar daneben liegt die etwas jüngere "Mittelburg". Die Schlosssteige mündet in den Wanderweg, dem Burgensteig, der direkt zur "Ruine Hinterburg" führt. Die Hinterburg wurde um 1100 erbaut und ist für Besucher frei zugänglich. Über einen Stichweg gelangt man zur jüngsten der vier Burgen, der "Burgruine Schadeck", aufgrund ihrer lage auch Schwalbennest genannt. Wieder zurück an der Hinterburg folgt man dem Pfad abwärts, überquert die B 37 an der Ampel um über den Wanderweg direkt zum Ausgangspunkt zu gelangen.

Interessante Punkte:

  • Mittelburg
  • Hinterburg
  • Schwalbennest
  • Vorderburg

A 5, Ausfahrt Heidelberg, B 37

Parkplätze in der Innenstadt und am Neckar

S-Bahn S 1 + 2, VRN-Bus 735