Bruchsaler Ringroute

Radfahren

Diese Radtour verbindet die Stadt Bruchsal mit ihren 5 Stadtteilen Heidelsheim, Helmsheim, Obergrombach, Untergrombach und Büchenau. Sie führt mit Blick auf Weinberge durch die Kraichgaulandschaft, entlang von Spargelfeldern, Baggerseen und durch das Waldstück "Büchenauer Hardt", das sich von Karlsruhe bis nach Schwetzingen über die Rheinebene erstreckt. Begeben Sie sich mit Ihrem Rad auf den Weg vorbei an historischen Kulturstätten, durch romantische Ortskerne und die unverwechselbare Natur.

  • Typ Radfahren
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 3:00 h
  • Länge 25,7 km
  • Aufstieg 127 m
  • Abstieg 125 m
  • Niedrigster Punkt 109 m
  • Höchster Punkt 233 m

Beschreibung

Mitten in Bruchsal startet und endet die Tour. Das Barockschloss, mit dem Deutschen Musikautomaten Museum und dem Städt. Museum ist die kulturelle „Kür“. In Bruchsal befinden Sie sich auch an der badischen Spargelstraße – von Ende April bis zum Johannistag, dem 24. Juni kommt das „weiße Gold“, dessen Herz im Ortsteil Büchenau schlägt, feldfrisch auf den Tisch. Tipp: In Untergrombach treffen Sie auf den 1. deutschen Bauernführer Joß Fritz (16. Jh.).

Vom Bahnhof in Bruchsal folgen Sie der Beschilderung Richtung Zentrum. Start der Tour ist am Radwegekreuz Ecke Amalienstraße, gegenüber der Lutherkirche. Rechts in die „Moltkestraße“ und dieser stadtauswärts Richtung Karlsruhe folgen. Die B35 unterqueren, dann dem „Bannweideweg“ folgen. Über die Gleise und an den Gleisen entlang. An der T-Kreuzung rechts, die Nächste wieder rechts dann halb links in den Wald. Am Abzweig im Wald den Paneuropa-Rheintal-Weg geradeaus verlassen. An der asphaltierten Straße auf dieser nach links, dann dem Rad-/Fußweg entlang der L558 Richtung Büchenau folgen. Nach der Überquerung der A5 links ab und dem Wirtschaftsweg zum Ortsrand von Büchenau folgen. Dort links zum See und am See entlang. Weiter geradeaus zur K3501. Links ab und auf dem Rad-/Fußweg nach Untergrombach. Nach dem Haltepunkt Untergrombach halb rechts in die „Bachstraße“ und dieser geradeaus über die B3 folgen. Am Ende der „Obere Mühlstraße“ links ab zur K3501 und dem Rad-/Fußweg nach rechts, nach Obergrombach folgen. Am Ortseingang von Obergrombach links in die „Untere Au“ und am Bach rechts auf dem Rad-/Fußweg am Bach entlang in die Ortsmitte. Geradeaus über die „Hauptstraße“ und die „Gondelsheimer Straße“, dann links in die „Jöhlinger Straße“. Rechts über den „Rathausplatz“ und links bergauf auf der „Burgstraße“ zur K3502. Auf dieser nach rechts Richtung Helmsheim. Nach dem Wald links ab und dem Wirtschaftsweg parallel zur Kreisstraße bergab nach Helmsheim folgen. Am Ortseingang die Kreisstraße überqueren und durch das Wohngebiet. An der Gabelung zur K3502 und auf dieser ca. 50 m nach rechts bergab, dann links in die Straße „Bei der Sägmühl“. Die Nächste rechts in die „Burggrundstraße“. Weiter geradeaus auf der „Kantstraße“ zur B35. Dort auf dem Rad-/Fußweg nach rechts zur Querungshilfe. Die B35 überqueren, rechts und die Nächste links in die Straße „In der Gottesau“. Am Haltepunkt links und parallel zu den Gleisen nach Heidelsheim. Am Radwanderweg-Abzweig links in die Ortsmitte. Nach Überqueren der Gleise rechts in die „Zehntgasse“. An deren Ende rechts bergab in die „Judengasse“, über den Bach und auf der „Altenberg Straße“ bergauf. Nach dem Überqueren der Gleise links ab und aus dem Ort hinaus. Im Tal entlang, an der Kläranlage vorbei nach Bruchsal. Dem Rad-/Fußweg am Saalbach entlang folgen, dann durch das Wohngebiet und weiter auf dem Rad-/Fußweg am Bach entlang. Die B3 überqueren und durch die Innenstadt zurück zum Ausgangspunkt der Tour.

A5 Ausfahrt Bruchsal weiter auf der B35 nach Bruchsal
Mehrere Bahnhöfe bzw. S-Bahn-Stationen bieten sich als Start- und Zielpunkte an (S3 ab Heidelberg oder Karlsruhe, S31/S32 ab Karlsruhe oder Rastatt, S9 ab Mühlacker, Regionalbahn ab Karlsruhe, Heidelberg oder Stuttgart und EC/IC ab München, Stuttgart, Heidelberg, Strassbourg und Basel).

Radwander und Freizeitkarte Landkreis Karlsruhe Nordteil vom Pietruska-Verlag, M:1:40.000, Auflage 4. in 2009 Radtourenkarte Kraichgau-Stromberg-Tourismus von digitale Kartografie F. Ruppenthal, M:1:50.000, Auflage 2. in 2011 Freizeitkarte Kreis Karlsruhe vom Städte-Verlag, M:1:75.000, Auflage 23. in 2009