Fernradweg

Bäderradweg

Neun schmucke Kurorte zum Anhalten und Genießen und zahllose kleine und große Sehenswürdigkeiten laden den Radler entlang des Schwäbischen Bäderradwegs ein.

Vom mediterran anmutenden Überlingen am Bodensee über das oberschwäbische Hügelland bis hin zum Allgäu führt die abwechslungsreiche Strecke.

  • Typ Fernradweg
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 18,10 h
  • Länge 249,7 km
  • Aufstieg 2871 m
  • Abstieg 2648 m
  • Niedrigster Punkt 394 m
  • Höchster Punkt 739 m

Beschreibung

Für den gemütlichen Radwanderer wie auch den sportlich-anspruchsvollen Radfahrer bietet der Bäderradweg phantastische Ein- und Ausblicke. Und nach einem Tag voller Eindrücke im Sattel locken die Thermen, Wellness-Einrichtungen und die einladende Gastronomie der neun Kurorte.

In Zusammenarbeit mit dem ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) wurden die schönsten Radwege zwischen den neun Orten der Schwäbischen Bäderstraße ausfindig gemacht. 

Erleben, Entspannen und Genießen ist das Motto mit dem wir die Schwäbische Bäderstraße erkunden. Der Bäderradweg beginnt im Kneippheilbad Überlingen am Bodensee. Von dort führt er durch die oberschwäbischen Heilbäder und Kurorte Bad Saulgau, Bad Buchau, Bad Schussenried, Aulendorf und Bad Waldsee in Richtung Allgäu. Hier durchqueren wir die Riedlandschaft rund um das Moorheilbad Bad Wurzach und radeln weiter auf den Spuren Sebastian Kneipps über Bad Grönenbach zu unserem Ziel in Bad Wörishofen. 

In den sieben Thermalbädern entlang der Strecke können wir uns im warmen Thermalwasser erholen und dem Muskelkater vorbeugen.

Zwischen dem Bodensee und den hoch aufragenden Bergriesen der Alpen führt der abwechslungsreiche Weg durch wunderschöne Natur- und Kulturlandschaft. Die Riedflächen rund um den Federsee in Bad Buchau, die ersten Erhebungen des Allgäus und die herrlich angelegten Kräuter- und Kurgärten in den Orten möchten mit allen Sinnen genossen werden.

Für eine Stärkung zwischendurch ist im Land der "Spätzle", "Krautwickel" und "Maultaschen" bestens gesorgt, landet für die traditionell schwäbische Küche doch nur das Beste, frisch und regional, auf den Tellern.

Moderne Museen und Freilichtmuseen zum mitmachen und selbst Erleben entlang der Strecke bereiten die Schätze der Vergangenheit publikumswirksam auf. Das Angebot entlang der Strecke ist also vielseitig und umfangreich, so dass wir genügend Zeit zum Anhalten, Absteigen und Besuchen einplanen sollten.

Wir empfehlen, den Bäderradweg in folgenden Etappen zu befahren:

  1. Überlingen - Bad Saulgau
  2. Bad Saulgau - Aulendorf
  3. Aulendorf - Bad Wurzach
  4. Bad Wurzach - Bad Grönenbach
  5. Bad Grönenbach - Bad Wörishofen

Der Bäderradweg wird derzeit durchgehend und in beide Richtungen beschildert, so dass wir unsere Radtour auch in Bad Wörishofen beginnen und in Überlingen enden lassen können. Die Beschilderung ist voraussichtlich im Herbst 2014 vollständig abgeschlossen.

Überlingen - Bad Saulgau - Bad Buchau - Bad Schussenried - Aulendorf - Bad Waldsee - Bad Wurzach - Bad Grönenbach - Bad Wörishofen
Nach Überlingen:

Überlingen ist Haltepunkt an der Bahnstrecke Singen - Radolfzell - Lindau bzw. Ulm - Friedrichshafen - Singen - Basel.

Mit dem Auto erreicht man Überlingen über die Autobahn Stuttgart - Singen (A81), Abfahrt Stockach/A98, in Richtung Lindau auf der B31 sowie über die Autobahn München - Lindau (A96) und weiter über die B31 in Richtung Freiburg.

Nach Bad Wörishofen:

Der Bahnhof Bad Wörishofen ist ohne Umstieg von Augsburg aus erreichbar.

Die Autobahnausfahrt Bad Wörishofen liegt an der Autobahn A 96 zwischen Lindau und München.

 

 

Eine Übersicht der Parkmöglichkeiten finden Sie hier:

Parken in Überlingen

Parken in Bad Wörishofen

Bahnhöfe in Überlingen, Bad Saulgau, Bad Schussenried, Aulendorf, Bad Waldsee, Bad Grönenbach und Bad Wörishofen