Sektkellerei KESSLER / KESSLER KARÈE

Seit Kesslers Gründung im Jahr 1826 beherbergt Esslingen die älteste Sektkellerei Deutschlands! 1904 wurde der Bau im Inneren völlig umgestaltet und das heutige Zierfachwerk angebracht.

Der stattliche Gebäudekomplex mit prächtigem Fachwerk diente von 1213 bis 1546 dem Domkapital Speyer als Zehnt- und Pfarrhaus. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts standen die Keller leer.

1807 wurde Georg Christian Kessler beim Champagnerhaus Veuve Clicquot-Fourneaux & Cie. als Commis (Buchhalter) eingestellt. 1810 erhielt Kessler von Barbe-Nicole Clicquot Prokura und wurde 1815 Mitglied der Geschäftsführung. Nach dem Wiener Kongress (1815) baute Kessler das Auslandsgeschäft für Veuve Clicquot auf. Große Erfolge erzielte er dabei vor allem in Russland. 1821 wurde Kessler Teilhaber von Madame Clicquot mit der Option, das Unternehmen 1824 vollständig zu übernehmen.

Am 1. Juli 1826 erfolgte die Gründung der Firma G. C. Kessler & Compagnie in der ehemaligen Kelter des Kaisheimer Pfleghofes. Hier wurden aus Esslinger Frühburgunderwein die ersten 4000 Flaschen deutschen Schaumweins erzeugt, die, so schrieb die Zeitung Rheinische Provinzialblätter, „sofort in den Handel kamen“. Die Zeitschrift Oeconomische Neuigkeiten und Verhandlungen berichtete im Jahre 1827 (als älteste gedruckte Nachricht über das Unternehmen): „Herr Keßler in Esslingen hat im letzten Herbste Versuche gemacht, Most von Clevner und Elbling auf Champagner Art zu bereiten und beiderlei Weine, besonders der Clevner, haben, so weit sie sich im ersten halben Jahre beurtheilen lassen, in Beziehung auf Geschmack, Farbe und Moussiren ein sehr günstiges Resultat geliefert.“ Im selben Jahr erhielt Kessler von König Wilhelm I. von Württemberg die „Große Württembergische landwirtschaftliche Verdienstmedaille“.

TIPP: die Esslinger Stadtmarketing & Tourismus GmbH bietet für Gruppen eine Besichtigung der Sektkellerei KESSLER mit Sektprobe an. Mehr Informationen erhalten Sie bei der Esslinger Stadtinformation oder auf https://www.esslingen-marketing.de/o-kesslerbesichtigung-in-esslingen

Der freie Eintritt und die Öffnungszeiten beziehen sich auf das KESSLER KARÉE 18.

Eine Besichtigung der Produktions- und Kellerräume der Sektmanufaktur ist nur in Form einer Führung möglich. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an die Esslinger Stadtinformation unter Tel 0711 39693969.

Montag 10:00 - 19:00 Uhr
Dienstag 10:00 - 19:00 Uhr
Mittwoch 10:00 - 19:00 Uhr
Donnerstag 10:00 - 19:00 Uhr
Freitag 10:00 - 19:00 Uhr
Samstag 10:00 - 16:00 Uhr
Sonntag closed

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.