Scheffelhaus

Wir befinden uns in der Höllengasse vor dem mächtigen Scheffelhaus. ...

... Es erhielt den Namen nach seinem Besitzer, wie es eine Sandsteintafel belegt. Hier wohnte der Großvater des Dichters, Magnus Scheffel. Er war der letzte Oberschaffner der Reichsabtei. Der Dichter Viktor von Scheffel war viel zu Gast bei seinem Großvater. Unter seinen Gengenbacher Freunden war der spätere Direktor der Kunstakademie Karlsruhe, der Kunstmaler Hermann Götz und der Musiker und Komponist Carl Isenmann. Isenmann und Scheffel arbeiteten viel zusammen. Aus ihrem Nachlass stammt, den meisten nicht bekannt, das Lied "Alt Heidelberg du Feine", "Im schwarzen Walfisch zu Askalon", und die Studentenlieder "O alte Burschenherrlichkeit" oder "Gaudeamus igitur". Sein meistgesungenes Lied ist die Schwarzwaldhymne: "O Schwarzwald o Heimat". Als Textdichter ist Scheffel zwar bekannt, doch Isenmann unterschrieb seine Kompositionen selten mit seinem Namen. Die Originale sind noch vorhanden.

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.