Hinweis:

Informationen zur Situation in Baden-Württemberg sowie Links mit offiziellen Informationen zu Covid-19 haben wir hier für Sie zusammengestellt

SCHMUCKWELTEN PFORZHEIM

Faszinierende Erlebnis- und Einkaufswelt

In einem europaweit einzigartigen Ambiente werden auf drei Etagen ungeahnte Möglichkeiten des Einkaufens goldener sowie brillanter Meisterwerke präsentiert. Die Vielfalt mit über 150 Schmuck- und Uhrenmarken ist Grund genug, den SCHMUCKWELTEN einen Besuch abzustatten. Hinzu kommen noch spannende Wissens- und Erlebnisbereiche sowie die Möglichkeit, selbst beim Goldschmieden kreativ zu werden. 250 Jahre Erfahrung und Kompetenz sind hier hautnah zu spüren.

Den Schmuck kaufen wo er herkommt

Die attraktiven Einkaufsflächen der SCHMUCKWELTEN glänzen mit über 150 Schmuck- und Uhrenmarken in allen Preislagen. Von goldigen Souvenirs, Accessoires, Fashion- und Trendschmuck internationaler Marken in den ARKADEN bis hin zum Luxusgeschmeide bei Juwelier Leicht bieten die SCHMUCKWELTEN alles – das pure Einkaufsvergnügen!

In der „Beletage“ der SCHMUCKWELTEN im 1. Obergeschoss präsentieren sich die Deutsche Schmuck und Uhren und die Galerie für Kunst & Design. Auf dieser Drehscheibe dreht sich fast alles um Design und Qualität „Made in Pforzheim“. In der Galerie für Kunst & Design freut sich ein Team von Designern und Goldschmiedinnen darauf, die Besucher für das Besondere zu begeistern. Unikat- und Designschmuck sowie Objekte von über 80 Künstlern und Schmuckschaffenden faszinieren die Besucher. Diese Einheit bildet eine räumliche und thematische Symbiose mit der Deutsche Schmuck und Uhren: Ein liebevoll gestalteter Showroom und ein Verkaufszentrum für die Produkte der industriellen Fertigung sorgen für einen unvergesslichen Eindruck. Und besonders wichtig: Hier beraten Experten, nämlich ausgebildete Goldschmiede und Uhrmacher: Deutsche Qualität aus deutscher Produktion.

Gläserne Manufaktur und Werkstatt zum Mitmachen

Wie funktioniert eine Kettenmaschine, was passiert beim galvanischen Vergolden? In der Gläsernen Manufaktur wird die Schmuckgeschichte Pforzheims wieder lebendig und lädt zum Mitmachen ein. Die Mischung aus historischen Maschinen und moderner Technik lässt Tradition und Zukunft verschmelzen. Erfahrene Goldschmiede führen in die faszinierende Welt der Schmuckfertigung, des Designs und der Kreativität ein. Arbeiten, sägen und feilen wie ein Profi an einem historischen Goldschmiedebrett – ein unvergessliches Erlebnis.

MINERALIENWELT

Die Welt der Edelsteine und Mineralien im Untergeschoss mit ihren 5.000 Exponaten aus aller Welt rundet den spannenden SCHMUCKWELTEN-Besuch ab.

Öffnungszeiten MINERALIENWELT
Montag bis Samstag: 11 – 18 Uhr
Sonn- und Feiertags sowie am 24. und 31.12. und Faschingsdienstag geschlossen

Eintrittspreise MineralienweltEuro
Erwachsene (ab 15 Jahre)3,50 €
Kinder (bis einschl. 14 Jahre)frei

Eintritt in die Schmuckwelten ist frei.

Montag 10:00 - 19:00 Uhr
Dienstag 10:00 - 19:00 Uhr
Mittwoch 10:00 - 19:00 Uhr
Donnerstag 10:00 - 19:00 Uhr
Freitag 10:00 - 19:00 Uhr
Samstag 10:00 - 19:00 Uhr
Sonntag closed

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Baden-Württemberg barrierefrei erleben

Rollstuhl mit Begleitung
Parkplätze in der Nähe des Eingangs nein
Ausweisung eines Behindertenparkplatzes (3,5 m x 5 m) nein
Ein- und Ausfahrtsschranke vorhanden nein
Parkautomat vorhanden nein
Parkautomat seitlich anfahrbar oder unterfahrbar nein
Weg vom Parkplatz zum Eingang stufenlos nein
Weg vom Parkplatz über maximal 1 Stufe nein
Handlauf links nein
Handlauf rechts nein
Handlauf beidseitig nein
Kontraststreifen vorhanden nein
Asphalt nein
Pflaster nein
Kies, Schotter nein
Gras, Rasen nein
Rasengittersteine nein
Asphalt ja
Pflaster ja
Kies, Schotter nein
Gras, Rasen nein
Rasengittersteine nein
Zugang stufenlos ja
Zugang über maximal 1 Stufe nein
Handlauf nein
Kontraststreifen vorhanden nein
Zugang über Aufzug ja
Keine Karussell- oder Rotationstür als Zugang nein
Zusätzliche Eingangstür während der Öffnungszeiten ohne Schwierigkeiten nutzbar nein
Durchgangsbreite der Eingangstür (in cm) 110
Informationscounter / Kasse teilweise 85 cm hoch ja
Andere Möglichkeit der Kommunikation im Sitzen ja
Aufzug ja
Plattformlift nein
Erreichbarkeit des Aufzugs stufenlos ja
Erreichbarkeit des Aufzugs über max. 1 Stufe nein
Breite Aufzugstür (in cm) 90
Kabinenmaße (BxT in cm) 110x160
Vertikale Anordnung der Bedienelemente unterste Höhe (in cm) 120
Vertikale Anordnung der Bedienelemente oberste Höhe (in cm) 140
Bewegungsfläche vor dem Aufzug (BxT in cm) 150x150
Ausstattung mit Sprachausgabe nein
Taktil erfassbare Etagennummer nein
Akustische und optische Bestätigung eines Notrufs nein
Mindestbreite der Flure, die zu den Aufzügen führen 150
Mindestbreite aller weiteren Flure 150
Alle Informationen und Räume stufenlos erreichbar ja
Alle Informationen und Räume über max. 1 Stufe erreichbar nein
Zugang zu den Informationen und Räumen über Rampe mit Neigung von (in %) 6
Zugang zu den Informationen und Räumen über Aufzug nein
Handlauf links nein
Handlauf rechts nein
Handlauf beidseitig nein
Handlauf 30 cm vor und nach Treppe hinausragend nein
Am Handlauf taktil erfassbare Informationen zum Stockwerk nein
Kontraststreifen vorhanden nein
Helle und Blendfreie Ausleuchtung der Räume nein
Farblich kontrastierende Absetzung von Ein- und Durchgängen und Türen nein
Glastüren mit Kontraststreifen abgesetzt nein
Guter Hell-Dunkel-Kontrast auf Schildern und Tafeln nein
Taktil erfassbare Information an Funktionsräumen nein
Kontrastreiche Gestaltung und taktile Erfassbarkeit von Bedienelementen nein
Aufzug ja
Plattformlift nein
Erreichbarkeit des Aufzugs stufenlos ja
Erreichbarkeit des Aufzugs über max. 1 Stufe nein
Breite Aufzugstür (in cm) 90
Kabinenmaße (BxT in cm) 110x140
Horizontale Anordnung der Bedienelemente (in cm) 85
Bewegungsfläche vor dem Aufzug (BxT in cm) 150x150
Ausstattung mit Sprachausgabe nein
Taktil erfassbare Etagennummer nein
Akustische und optische Bestätigung eines Notrufs nein
Zugang zum Speisebereich stufenlos ja
Zugang zum Speisebereich über maximal 1 Stufe nein
Zugang über Aufzug nein
Keine Karussell- oder Rotationstür als Zugang ja
Zusätzliche Eingangstür während der Öffnungszeiten ohne Schwierigkeiten nutzbar nein
Durchgangsbreite der Eingangstür (in cm) 90
Mindestbreite der zu benutzenden Flure und Durchgänge (in cm) 120
Mindestens ein Tisch mit einer Maximalhöhe von 85cm und passender Sitzgelegenheit nein
Unterfahrbarkeit des Tisches (in cm) 75
Diabetikerkost wird angeboten nein
Laktosefreie Kost wird angeboten nein
Aufzug ja
Plattformlift nein
Erreichbarkeit des Aufzugs stufenlos ja
Erreichbarkeit des Aufzugs über max. 1 Stufe nein
Breite Aufzugstür (in cm) 90
Kabinenmaße (BxT in cm) 110x140
Horizontale Anordnung der Bedienelemente (in cm) 85
Bewegungsfläche vor dem Aufzug (BxT in cm) 150x150
Ausstattung mit Sprachausgabe nein
Taktil erfassbare Etagennummer nein
Akustische und optische Bestätigung eines Notrufs nein
Zugang stufenlos ja
Zugang über maximal 1 Stufe nein
Zugang über Aufzug ja
Türbreite (in cm) 90
Tür schlägt nicht in den Sanitärraum auf ja
Tür schlägt in den Sanitärraum auf, beeinträchtigt die angegebene Bewegungsfläche nicht nein
Bewegungsfläche vor dem Waschtisch (BxT in cm) 120
Beinfreiheit unterhalb des Waschtischs (Tiefe x Höhe in cm) 70
Höhe der Oberkante des Waschtischs (Armauflagefläche in cm) 80
Im Sitzen und Stehen einsehbarer Spiegel über dem Waschtisch ja
Bewegungsfläche vor dem WC (BxT in cm) 150
Bewegungsfläche neben WC-Becken links (BxT in cm) 95
Bewegungsfläche neben WC-Becken rechts (BxT in cm) 95
Haltegriff WC links (in cm) 85
Haltegriff WC rechts (in cm) 85
Hinausragen der Haltegriffe über die WC-Becken-Vorderkante (in cm) 15
Abstand der Haltegriffe voneinander (in cm) 70
Beide Haltegriffe hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar ja
Rechter Haltegriff hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar ja
Linker Haltegriff hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar ja
Sitzhöhe des WC-Beckens (in cm) 48
Elektronischer Notruf am WC bzw. am Spülgriff nein
Elektronischer Notruf am WC mit Zugschnur ja
Tür mit EURO-Toilettenschlüssel zu öffnen ja
EURO-Toilettenschlüssel vorhanden ja
Aufzug ja
Plattformlift nein
Erreichbarkeit des Aufzugs stufenlos ja
Erreichbarkeit des Aufzugs über max. 1 Stufe nein
Breite Aufzugstür (in cm) 90
Kabinenmaße (BxT in cm) 110x140
Horizontale Anordnung der Bedienelemente (in cm) 85
Bewegungsfläche vor dem Aufzug (BxT in cm) 150x150
Ausstattung mit Sprachausgabe nein
Taktil erfassbare Etagennummer nein
Akustische und optische Bestätigung eines Notrufs nein
Ausleuchtung des Eingangsbereichs hell und blendfrei ja
Flure, Treppen, Aufzüge, Räume etc. sind hell und blendfrei ausgeleuchtet / gestaltet ja
Sprachausgabe am Aufzug vorhanden ja
Mindestens an einer Treppenseite sind durchgehende Handläufe vorhanden ja
Infotafeln, Wegweiser in Groß-/Brailleschrift nein
Gedruckte Informationen in Groß-/Brailleschrift nein
Hörkassetten, Audioguides nein
Personal im Umgang mit blinden/sehbehinderten Menschen geschult nein
Führungen für blinde und sehbehinderte Menschen ja
Führhunde erlaubt ja
Führhunde nicht erlaubt nein
Akustische Verstärkungsanlagen (Induktionsschleife) bei Veranstaltungen / Führungen / an Kassen nein
Wesentliche Informationen sind optisch wahrnehmbar nein
Beim Auslösen des Notrufs im Aufzug erfolgt sowohl eine akustische (z.B. Gegensprechanlage) als auch eine optische Bestätigung nein
Gebärdensprache wird verstanden nein
Personal im Umgang mit gehörlosen/hörgeschädigten Menschen geschult nein
Führungen in Gebärdensprache ja
Dolmetscherdienste und/oder besondere optische Informationen für gehörlose Menschen bei Veranstaltungen nein
Rollstuhlverleih ja
Barrierefreier Nahverkehrsanschluss (Entfernung in m) 300