Museum für Stadtgeschichte – Wentzingerhaus

Das Leben eines Künstlers aus dem 18. Jahrhundert hautnah erleben – diese Möglichkeit bietet Ihnen das Museum für Stadtgeschichte.

Mit dem Bau des Wentzingerhaus „Zum Schönen Eck“ um 1761 setzte sich der Maler und Bildhauer selbst ein Denkmal. Noch heute blickt er als lächelnde Büste vom Balkon über dem Eingang des Gebäudes, das über die Jahrhunderte perfekt erhalten blieb. Die Fassade zieren eindrückliche Maskenköpfe, die Wentzingers Handschrift tragen und von seinem großen Können zeugen.

Wer die schwere Holztür öffnet, tritt in die prachtvollen spätbarocken Atelier- und Wohnräume des Breisgauer Künstlers Johann Christian Wentzinger.

Das aufwendig gestaltete Treppenhaus mit seiner gusseisernen Wendeltreppe über zwei Etagen und der kunstvoll verzierten Galerie wird gekrönt von einem allegorischen Deckengemälde des damaligen Hausbesitzers.

Vor dieser prachtvollen Kulisse bewundern Sie aber nicht nur Kunstwerke Wentzingers, sondern reisen durch die Historie Freiburgs. Die Exponate des Museums führen Sie durch die Stadtgeschichte: von der Gründung um 1120, über den Bau des Münsters und die kriegerischen Auseinandersetzungen des 17. Jahrhunderts bis hin in die Neuzeit.

Das Wentzingerhaus – eine spannende Reise in die Stadt- und Kunstgeschichte.

TicketEintrittspreis
Normal3,00€
Ermäßigt2,00€
Montag closed
Dienstag 10:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch 10:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag 10:00 - 17:00 Uhr
Freitag 10:00 - 17:00 Uhr
Samstag 10:00 - 17:00 Uhr
Sonntag 10:00 - 17:00 Uhr

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.