Margarethen-Kapelle

Die Margarethen-Kapelle ist eines der ältesten Kulturdenkmäler im Kreis Emmendingen, die im 12. Jahrhundert erbaut wurde.

Um 1320 wurde sie im Tennenbacher Güterbuch das erste Mal als "Untere Kirche" erwähnt. Als "Obere Krche" meinte man die heutige Pfarrkirche St. Alexius. Die Ausmalungsfragmente lassen geschichtliche Abläufe vergangener Jahrhunderte erahnen. Die Kapelle wurde der hl. Margaretha geweiht.

1811 wurde die Kapelle an die Stadt Herbolzheim versteigert und der "profanen" Nutzung zugeführt.

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.