Dorfmuseum Steinhauerstube

Die Geschichte der Schmieer Steinhauer ist in dem kleinen Museum „Steinhauerstube“ im Dachgeschoss des ehemaligen Rathauses mit zahlreichen Exponaten, Bildern und Texten anschaulich dargestellt.

Die Geschichte der Schmieer Steinhauer ist in dem kleinen Museum „Steinhauerstube“ im Dachgeschoss des ehemaligen Rathauses mit zahlreichen Exponaten, Bildern und Texten anschaulich dargestellt. In dem mächtigen, reich verzierten Fachwerkgebäude von 1568, das an der Hauptstraße in der Nähe der Kirche steht, ist außer der „Steinhauerstube“ auch die Weinkelter des Dorfes untergebracht.

Gegenüber des Gebäudes erinnert der beim Dorffest 1988 eingeweihte Dorfbrunnen mit seinem kunstvoll gestalteten Brunnenstock an das Steinhauerhandwerk in Schmie.

Der aus einem Arbeitskreis hervorgegangene Bürgerverein Schmie e.V. führte den denkmalgerechten Um- und Ausbau der musealen Räumlichkeiten mit großem ehrenamtlichem Engagement durch. Zu den Aufgaben des Vereins gehören nicht nur das Sammeln, Konservieren und Darstellen von Zeugnissen zur Steingewinnung und -bearbeitung, sondern auch die Organisation des Museumsbetriebs, die Aufarbeitung der Ortsgeschichte und die Gestaltung des Orts- und Landschaftsbilds in und um Schmie.

Öffnungszeiten:
Von April bis Oktober jeweils am 1. und 3. Sonntag des Monats
von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet

Führungen für Gruppen und Schulklassen sind nach Vereinbarung möglich.

freier Eintritt

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.