Hinweis:

Informationen zur Situation in Baden-Württemberg sowie Links mit offiziellen Informationen zu Covid-19 haben wir hier für Sie zusammengestellt

Casino Baden-Baden

"Rien ne va plus – Nichts geht mehr" gilt im Casino allein für das Spiel, ansonsten geht hier eine ganze Menge! Das Casino Baden-Baden vereint, wie wohl kaum eine andere Spielbank Stil, Geschichte, Exklusivität und Eleganz und gehört zu den traditionsreichsten Spielbänken in ganz Europa.

360° Panorama

Das Casino Baden-Baden ist Deutschlands traditionsreichstes und bekanntestes Spielcasino. Es repräsentiert seit fast 200 Jahren in besonderem Maße luxuriösen Anspruch und Erlebnischarakter einer Spielbank. In Baden-Baden ging es von jeher nicht nur um das Glücksspiel: Spitzengastronomie, Tanzen, die opulente Atmosphäre genießen, herausragende Kulturevents, der Pferderennsport, sehen und gesehen werden, alles das waren immer schon gleichberechtigte Elemente eines ganz besonderen Casino-Erlebnisses. Mit seinen französischen Wurzeln und den Räumlichkeiten im klassizistischen Kurhaus von Baden-Baden, das im 19. Jahrhundert für das Casino mit reichdekorierten Sälen nach dem Vorbild französischer Königsschlösser ausgestattet wurde, steht es in einer für Deutschland einmaligen Tradition. Nur hier findet sich das typische, internationale Casino-Flair.

Noblesse und Glanz haben sich bis heute erhalten, freilich aktuell angereichert durch Akzente moderner Stilistik, vielfältiges Spielangebot und Unterhaltung. Tradition und Moderne waren und sind eine Einheit. In einer schimmernden Belle-Epoque-Umgebung wird Roulette, Black Jack und Poker gespielt – aber auch die neueren Spielbereiche wie der Saal Bénazet oder der im Jahr 2016 eröffnete Pavillon mit einem Spielangebot fast unter freiem Himmel faszinieren durch atemberaubende Perspektiven, wie es sie nicht noch einmal in Deutschland gibt.

Lesungen mit namhaften Autoren unter den Kronleuchtern des Florentiner Saals, Tanzabende, Fashion Shows oder Kabarett - das vielfältige Veranstaltungsprogramm des Casinos sorgt für beste Unterhaltung und ermöglicht das Genießen einer kompletten, in Deutschland einmaligen Erlebniswelt. Viele berühmte Persönlichkeiten, Literaten und Komponisten sowie unvergessene Hollywood-Legenden haben in diesem einzigartigen Ambiente gespeist, gespielt, sich vergnügt und der Stadt jenen besonderen gesellschaftlichen Glanz verliehen, dessen Zauber bis in die Gegenwart fortwirkt. Die weltbekannte Kur- und Bäderstadt Baden-Baden und ihr glanzvolles Casino sind dabei ebenso zur Legende geworden wie viele ihrer illustren Gäste. Auch heute noch trifft man im Casino Baden-Baden bekannte Namen aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik, Stars & Sternchen, It-Girls und Besucher aus nah und fern. 2009 fand im Kurhaus der Nato-Gipfel statt. Angela Merkel, Barack Obama, Nicolas Sarkozy sowie die Großen der Welt-Politik tagten unter den fünf Kronleuchtern im Florentiner Saal des Casinos Baden-Baden.

Klassisches Spiel
Roulette & Black Jack
Sonntag bis Donnerstag: 14:00 – 01:00 Uhr
Freitag und Samstag: 14:00 – 03:30 Uhr

Poker – Texas Hold'em No Limit
Wird bis auf Weiteres nicht angeboten.

Ultimate Poker
Sonntag bis Donnerstag: 14:00 – 01:00 Uhr
Freitag und Samstag: 14:00 – 03:30 Uhr

Automatenspiel
Sonntag bis Donnerstag: 12:00 – 02:00 Uhr
Freitag und Samstag: 12:00 – 03:00 Uhr

Öffentliche Führungen
Montag bis Sonntag
10:00 – 10:40 Uhr
11:00 – 11:40 Uhr
12:00 – 12:40 Uhr
12:45 – 13:25 Uhr

Maximal 20 Teilnehmer. Teilnahme nur mit Mundschutz und unter Berücksichtigung des Mindestabstandes und der Hygieneregelungen gestattet.

5,00 EUR Bitte beachten Sie die Einlassbestimmungen des Casino Baden-Baden

Klassisches Spiel: 5 Euro
Automatenspiel: 1 Euro

Mit der Tageskarte des Klassischen Spiels können Sie kostenlos das Automatenspiel besuchen.

Mindestalter
Der Zutritt zum Casino Baden-Baden ist gemäß Landesglücksspielgesetz in Baden-Württemberg erst ab 21 Jahren möglich.

Einlass nur mit Ausweis
Leider können wir Ihnen nach der Gesetzeslage und Spielordnung des Casino Baden-Baden ohne gültigen Reisepass oder Personalausweis keinen Zutritt gewähren.

Kleidung
Für das Klassische Spiel bitten wir um angemessene Garderobe. Herren benötigen Hemd und Sakko, eine Krawatte ist erwünscht.

Montag 14:00 - 01:00 Uhr
Dienstag 14:00 - 01:00 Uhr
Mittwoch 14:00 - 01:00 Uhr
Donnerstag 14:00 - 03:30 Uhr
Freitag 14:00 - 03:30 Uhr
Samstag 14:00 - 01:00 Uhr
Sonntag 14:00 - 01:00 Uhr
24.12.2020 bis 25.12.2020 Weihnachten

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Baden-Württemberg barrierefrei erleben

Rollstuhl mit Begleitung, gesondert
Parkplätze in der Nähe des Eingangs ja
Ausweisung eines Behindertenparkplatzes (3,5 m x 5 m) ja
Anzahl der Behindertenparkplätze 1
Ein- und Ausfahrtsschranke vorhanden nein
Parkautomat vorhanden nein
Parkautomat seitlich anfahrbar oder unterfahrbar nein
Weg vom Parkplatz zum Eingang stufenlos ja
Weg vom Parkplatz über maximal 1 Stufe nein
Weg vom Parkplatz zum Eingang über Rampe mit Neigung von (in %) 8
Anzahl der Stufen 6
Handlauf links nein
Handlauf rechts nein
Handlauf beidseitig ja
Kontraststreifen vorhanden nein
Asphalt ja
Pflaster ja
Kies, Schotter nein
Gras, Rasen nein
Rasengittersteine nein
Asphalt ja
Pflaster ja
Kies, Schotter nein
Gras, Rasen nein
Rasengittersteine nein
Zugang stufenlos ja
Zugang über maximal 1 Stufe nein
Zugang über Rampe mit Neigung von (in %) 8
Handlauf nein
Kontraststreifen vorhanden nein
Zugang über Aufzug nein
Keine Karussell- oder Rotationstür als Zugang ja
Zusätzliche Eingangstür während der Öffnungszeiten ohne Schwierigkeiten nutzbar nein
Durchgangsbreite der Eingangstür (in cm) 90
Informationscounter / Kasse teilweise 85 cm hoch nein
Andere Möglichkeit der Kommunikation im Sitzen ja
Aufzug nein
Plattformlift nein
Erreichbarkeit des Aufzugs stufenlos nein
Erreichbarkeit des Aufzugs über max. 1 Stufe nein
Ausstattung mit Sprachausgabe nein
Taktil erfassbare Etagennummer nein
Akustische und optische Bestätigung eines Notrufs nein
Mindestbreite der Flure, die zu den Aufzügen führen 150
Mindestbreite aller weiteren Flure 150
Alle Informationen und Räume stufenlos erreichbar ja
Alle Informationen und Räume über max. 1 Stufe erreichbar nein
Zugang zu den Informationen und Räumen über Aufzug nein
Handlauf links nein
Handlauf rechts nein
Handlauf beidseitig nein
Handlauf 30 cm vor und nach Treppe hinausragend nein
Am Handlauf taktil erfassbare Informationen zum Stockwerk nein
Kontraststreifen vorhanden nein
Helle und Blendfreie Ausleuchtung der Räume nein
Farblich kontrastierende Absetzung von Ein- und Durchgängen und Türen nein
Glastüren mit Kontraststreifen abgesetzt nein
Guter Hell-Dunkel-Kontrast auf Schildern und Tafeln nein
Taktil erfassbare Information an Funktionsräumen nein
Kontrastreiche Gestaltung und taktile Erfassbarkeit von Bedienelementen nein
Aufzug ja
Plattformlift nein
Erreichbarkeit des Aufzugs stufenlos ja
Erreichbarkeit des Aufzugs über max. 1 Stufe nein
Breite Aufzugstür (in cm) 94
Kabinenmaße (BxT in cm) 110 x 180
Vertikale Anordnung der Bedienelemente unterste Höhe (in cm) 86
Vertikale Anordnung der Bedienelemente oberste Höhe (in cm) 120
Bewegungsfläche vor dem Aufzug (BxT in cm) 150 x 150
Ausstattung mit Sprachausgabe nein
Taktil erfassbare Etagennummer nein
Akustische und optische Bestätigung eines Notrufs nein
Zugang zum Speisebereich stufenlos ja
Zugang zum Speisebereich über maximal 1 Stufe nein
Zugang über Rampe mit Neigung von (in %) 8
Zugang über Aufzug nein
Keine Karussell- oder Rotationstür als Zugang ja
Zusätzliche Eingangstür während der Öffnungszeiten ohne Schwierigkeiten nutzbar nein
Durchgangsbreite der Eingangstür (in cm) 80 - 160
Mindestbreite der zu benutzenden Flure und Durchgänge (in cm) 120
Mindestens ein Tisch mit einer Maximalhöhe von 85cm und passender Sitzgelegenheit nein
Gesamtzahl der entsprechenden Sitzplätze ca. 350
Diabetikerkost wird angeboten nein
Laktosefreie Kost wird angeboten nein
Aufzug nein
Plattformlift nein
Erreichbarkeit des Aufzugs stufenlos nein
Erreichbarkeit des Aufzugs über max. 1 Stufe nein
Ausstattung mit Sprachausgabe nein
Taktil erfassbare Etagennummer nein
Akustische und optische Bestätigung eines Notrufs nein
Zugang stufenlos ja
Zugang über maximal 1 Stufe nein
Zugang über Aufzug nein
Türbreite (in cm) 99
Tür schlägt nicht in den Sanitärraum auf ja
Tür schlägt in den Sanitärraum auf, beeinträchtigt die angegebene Bewegungsfläche nicht nein
Bewegungsfläche vor dem Waschtisch (BxT in cm) 150 x 150
Beinfreiheit unterhalb des Waschtischs (Tiefe x Höhe in cm) 40 x 70
Höhe der Oberkante des Waschtischs (Armauflagefläche in cm) 80
Im Sitzen und Stehen einsehbarer Spiegel über dem Waschtisch ja
Bewegungsfläche vor dem WC (BxT in cm) 150 x 150
Bewegungsfläche neben WC-Becken links (BxT in cm) 160 x 150
Bewegungsfläche neben WC-Becken rechts (BxT in cm) 95 x 150
Haltegriff WC links (in cm) 85
Haltegriff WC rechts (in cm) 85
Hinausragen der Haltegriffe über die WC-Becken-Vorderkante (in cm) 10
Abstand der Haltegriffe voneinander (in cm) 17
Beide Haltegriffe hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar ja
Rechter Haltegriff hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar nein
Linker Haltegriff hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar nein
Sitzhöhe des WC-Beckens (in cm) 49
Elektronischer Notruf am WC bzw. am Spülgriff nein
Elektronischer Notruf am WC mit Zugschnur nein
Tür mit EURO-Toilettenschlüssel zu öffnen ja
EURO-Toilettenschlüssel vorhanden ja
Aufzug nein
Plattformlift nein
Erreichbarkeit des Aufzugs stufenlos nein
Erreichbarkeit des Aufzugs über max. 1 Stufe nein
Ausstattung mit Sprachausgabe nein
Taktil erfassbare Etagennummer nein
Akustische und optische Bestätigung eines Notrufs nein
Ausleuchtung des Eingangsbereichs hell und blendfrei nein
Flure, Treppen, Aufzüge, Räume etc. sind hell und blendfrei ausgeleuchtet / gestaltet nein
Sprachausgabe am Aufzug vorhanden nein
Mindestens an einer Treppenseite sind durchgehende Handläufe vorhanden nein
Infotafeln, Wegweiser in Groß-/Brailleschrift nein
Gedruckte Informationen in Groß-/Brailleschrift nein
Hörkassetten, Audioguides nein
Personal im Umgang mit blinden/sehbehinderten Menschen geschult nein
Führungen für blinde und sehbehinderte Menschen nein
Führhunde erlaubt ja
Führhunde nicht erlaubt nein
Akustische Verstärkungsanlagen (Induktionsschleife) bei Veranstaltungen / Führungen / an Kassen nein
Wesentliche Informationen sind optisch wahrnehmbar nein
Beim Auslösen des Notrufs im Aufzug erfolgt sowohl eine akustische (z.B. Gegensprechanlage) als auch eine optische Bestätigung nein
Gebärdensprache wird verstanden nein
Personal im Umgang mit gehörlosen/hörgeschädigten Menschen geschult nein
Führungen in Gebärdensprache nein
Dolmetscherdienste und/oder besondere optische Informationen für gehörlose Menschen bei Veranstaltungen nein
Rollstuhlverleih ja
Weitere Angebote und Services 0