Burg Hohenbeilstein mit Burgfalknerei

Auf einer Anhöhe über den verwinkelten Fachwerkgassen der Stadt Beilstein thront die Burg Hohenbeilstein. Die Burg besteht heute aus dem so genannten „Langhans“, einem 27 Meter hohen, fünfeckigen Bergfried sowie der Vorburg, die heute als Falknerei und Gaststätte genutzt wird. Den krönenden Abschluss findet Ihr Burgbesuch während einer Flugvorführung – majestätisch kreisen Adler, Geier und Co. über Beilstein.

Die Burg Hohenbeilstein am Rande der Löwensteiner Berge wurde im 12. Jahrhundert unter den Staufern
erbaut. Nach einer wechselvollen Geschichte und verschiedenen Besitzern wurde die Burganlage im Bauernkrieg
1525 zerstört. Erst 1898 erfolgte der teilweise Wiederaufbau. Die aus prachtvollem Quaderwerk (Sandstein) bestehende Ringmauer der Burg und der Bergfried sind romanisch (Anfang 13. Jh.). Durch den langen Bergfried wird die Burg auch „Langhans“ genannt. Ein Zwinger mit zwei Rondellen (spätgotisch) ist an den Eingangsseiten zu sehen. Vor dem Graben ringsum bis zu den Anschlussmauern der Stadt steht noch ein Bollwerk mit Halbtürmen.

Heute ist in Hohenbeilstein eine über das Land hinaus bekannte Falknerei ansässig, die mit ihren interessanten
Flugvorführungen viele Besucher begeistert.

Erwachsene8,00 €
Kinder (3 bis 14 Jahre)5,00 €
Schwerbehinderte mit Ausweis7,00 €
abweichende Gruppenpreise (ab 20 Personen)siehe Homepage

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.