Münsingen

Münsingen mit seinen hübschen Fachwerkhäusern liegt mitten im UNESCO Geopark und im UNESCO Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Die Stadt ist der ideale Ausgangspunkt, um beim Wandern, auf dem Rad oder E-Bike die Landschaft mit ihren Wacholderheiden und Burgen zu erkunden.

Fachwerkfassaden prägen das Bild in der historischen Altstadt. Bereits im 14. Jahrhundert wurde Münsingen zur Stadt erhoben – und ist heute ein einladender Ort auf der Schwäbischen Alb mit kleinen Geschäften, gemütlichen Cafés und ausgezeichneten Gasthäusern, in denen sich verweilen und entspannen lässt.

Restaurants und Einzelhändler bieten Spezialitäten an, mit denen Gäste die Region auch auf dem Teller genießen können: zum Beispiel mit Alblinsen, mit dem aus Albbüffelmilch produzierten Käse oder mit einem Alb-Dinkel-Brot. 

Wer sich auf die Spuren der Geschichte machen will, findet Reste der Stadtmauer bei der Zehntscheuer und auf dem Bühl. Im mittelalterlichen Schloss, in dem die Herren von Württemberg über Jahrhunderte residierten, ist heute das Stadtmuseum untergebracht. Auch zum Bummeln und Einkaufen finden sich in Münsingen viele interessante Geschäfte.

Im Zentrum des Biosphärengebiets

Die Bundeswehr hat sich 2006 aus der einstigen Garnisonsstadt und vom knapp 70 Quadratkilometer großen Truppenübungsplatz zurückgezogen. Dieser wurde zum Naturschutzgebiet erklärt – und zum Herzstück des heutigen UNESCO Biosphärengebiets Schwäbische Alb. Zur Kategorie dieser Schutzgebiete zählen beispielsweise auch die Everglades in Florida und  Ayers Rock in Australien.

Eine große Ausstellung im Biosphärenzentrum in Münsingen informiert über die heimische Natur- und Kulturlandschaft und über die Ziele der Modellregion, in der das Zusammenleben von Mensch und Natur beispielhaft entwickelt werden soll. Das Biosphärengebiet Schwäbische Alb hat dabei auch Ausflügler und Urlauber im Blick und wurde sogar Gewinner des Wettbewerbs „Nachhaltige Tourismusdestinationen in Deutschland“ 2016/2017. 

Wandern, Radfahren und Reiten

Dementsprechend viele Möglichkeiten bieten sich Besuchern, die attraktive Region von Münsingen aus zu erkunden. Sie können durch eine weite Landschaft mit Wäldern, Streuobstwiesen und duftenden Wacholderheiden wandern, reiten oder sich aufs Rad und E-Bike schwingen. In der Touristik Information Münsingen gibt’s dazu viele Informationen. Außerdem stehen am Mobilitätszentrum Münsingen E-Bikes zum Verleih bereit, ausgestattet mit Navigationsgeräten der Firma Bosch, mit denen sich auf 11 verschiedenen Touren - insgesamt 600 Kilometer - das Biosphärengebiet erkunden lässt. Gute Ausblicke bieten die vier Aussichtstürme des Schwäbischen Albvereins auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz.

An schönen Tagen lädt das Lautertal zum Kanufahren ein. Im Winter lässt sich die Natur auf Skiern und beim Rodeln erleben.

Erlebnisreiche Ausflüge

Speziell für den ehemaligen Truppenübungsplatz geschulte TrÜP-Guides nehmen Interessierte mit zu erlebnisreichen Touren und öffnen ihnen die Augen für die Besonderheiten der Natur. Münsingen liegt außerdem mitten im UNESCO Global Geopark Schwäbische Alb, der höhlenreichsten Landschaft Deutschlands, in der auf vielfältige Weise die geologischen Besonderheiten der Region vermittelt werden. Beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie ist die Wimsener Höhle, die einzige Schauhöhle im Land, in die Besucher mit dem Boot fahren können.

Außerdem bietet das nahe gelegene Haupt- und Landgestüt Marbach mit seiner berühmten Araberzucht regelmäßig Führungen an – ein Erlebnis nicht nur für Pferdenarren. Und wer in Münsingen noch nicht genug eingekauft hat: Die bekannte Outletcity Metzingen liegt ebenfalls nicht fern.

Auf einen Blick

Münsingen

Geheimtipps in Münsingen

Veranstaltungen in Münsingen

Sehenswürdigkeiten in Münsingen

Münsingen im Biosphärengebiet Schwäbische Alb