Bad Säckingen

Ganz im Süden Baden-Württembergs am Hochrhein lohnt Bad Säckingen mit seiner sehenswerten Altstadt und mit Europas längster gedeckter Holzbrücke einen Besuch. Bei Führungen zwischen barockem Münster und Schloss Schönau lebt auch Scheffels Geschichte um den „Trompeter von Säckingen“ wieder auf.

Am Münsterplatz, der von den Doppeltürmen der Fridolinskirche und von historischen Häusern umrahmt ist, schlägt das Herz der Stadt. An lauen Sommerabenden flanieren hier viele Menschen, Gastronomen bewirten ihre Gäste unter freiem Himmel. Palmen verstärken den Eindruck, Bad Säckingen liege tief im Süden – und zwar nicht nur im Süden von Baden-Württemberg.

Beim Bummeln um den Platz herum und in den verwinkelten Gassen entdecken Besucher zahlreiche inhabergeführte Fachgeschäfte. Die Beck-Arkaden, ein großes innerstädtisches Einkaufszentrum, ziehen mit Kleidern, Möbeln, Geschenkartikeln und vielem mehr die Kauflustigen an. Auf dem Brennet-Areal, einer ehemaligen Weberei, haben sich namhafte Handelsketten angesiedelt.

Vom Gasthaus bis zur Sterneküche

Man kann auf Entdeckungstour durch die Stadt gehen, durch den Schlosspark und am Hochrhein entlang spazieren, oder sogar einen kleinen Abstecher in die Schweiz unternehmen: Die längste gedeckte Holzbrücke Europas, die für Fußgänger geöffnet ist, misst über 200 Meter und verbindet Bad Säckingen mit Stein.

Wer dann Hunger bekommen hat, kann ihn in Bad Säckingen auf vielfältige Weise stillen. Die badische Küche ist berühmt und lässt sich hier im preisgünstigen Gasthof ebenso wie im gehobenen Restaurant genießen. „Vom Feld in die Küche“ heißt das Konzept im Restaurant „Freigeist“, das sogar einen Michelin-Stern trägt. Zudem bieten Köche verschiedener Nationalitäten ihre Spezialitäten in der Stadt an.

Nachmittags kann man mit Blick auf den Rhein Kaffeetrinken. Der Wochenmarkt bietet außerdem die Gelegenheit, Produkte aus der Region mit nach Hause zu nehmen.

Thermalquellen sorgen für Entspannung

Bad Säckingen ist dank seiner Thermalquellen auch eine Kurstadt: Gäste können die heilsame Wirkung des Wassers in der Aqualon-Therme und im Sommer auch im Waldbad nutzen.

Früher wurden die Kurgäste am Bahnhof sogar mit einem Lied begrüßt: „Behüt’ dich Gott! Es wär’ zu schön gewesen. Behüt’ dich Gott, es hat nicht sollen sein“, spielte der Musiker im Gewand des „Trompeters von Säckingen“. Die Figur war bekannt geworden durch das gleichnamige Buch des Schriftstellers Joseph Victor von Scheffel und durch die Oper, die daraus entstanden ist. Scheffel hatte bei einem Aufenthalt in Bad Säckingen von der Liebesgeschichte gehört und den Stoff in seinem Werk verarbeitet.

Der Bestseller des 19. Jahrhundert hat den Namen der Stadt weithin bekannt gemacht und seine Spuren bis heute hinterlassen: Im Schloss Schönau ist dem Schriftsteller ein Ausstellungsraum gewidmet, außerdem zeigt dort das Trompetenmuseum über 100 Instrumente. In der Stadt finden sich Skulpturen des Trompeters und auch des Katers Hidigeigei, einer Figur aus Scheffels Werk, nach dem sogar ein Hotel benannt ist.

Unterhaltsames in der kleinen Musical-Metropole

Über das Museum hinaus bieten die Museen und Galerien der Stadt ein vielfältiges Ausstellungsprogramm. Orgelkonzerte im barocken Fridolinmünster, Promenadenkonzerte und Chorfestivals, Kleinkunst und Kammermusik runden das Kulturprogramm ab. Das Musical-Theater Gloria präsentiert außerdem berühmte Stars und sogar Musicals. Zudem sorgen Feste, die viele Besucher in die Stadt ziehen, für gute Stimmung. Besonders die 5. Jahreszeit, wie die Bad Säckinger die Fastnacht nennen, wird hier lange und ausgiebig gefeiert.

Auf einen Blick

  • Kurstadt direkt am Hochrhein
  • Lage am südlichen Ausläufer des Schwarzwaldes
  • rund 17.000 Einwohner
  • längste gedeckte Holzbrücke Europas verbindet Säckingen mit der Schweiz
  • Wahrzeichen ist das Münster, das dem heiligen Fridolin von Säckingen geweiht ist
  • Als Trompeterstadt bekannt geworden durch Joseph Victor von Scheffels Werk „Der Trompeter von Säckingen“
  • Wochenmarkt: Mittwochs und samstags von 7.00 – 12.00 Uhr
Bad Säckingen

Geheimtipps in Bad Säckingen

Veranstaltungen in Bad Säckingen

Sehenswürdigkeiten in Bad Säckingen