EuroVelo 15: Rheinradweg

Der transnationale Rheinradweg führt auf insgesamt 1230 Kilometern von der Quelle bis zur Mündung dieses europäischen Flusses. In Baden-Württemberg verläuft der Weg von Konstanz am Ufer des Bodensees durch den Oberrheingraben bis in die Kurpfalz nach Mannheim. Im Osten wird die Strecke von Schwarzwald, Kraichgau und Odenwald, im Westen von den Vogesen, dem Pfälzer Wald und dem rheinhessischen Hügelland umrahmt. Die Verhältnisse sind zum Radfahren ideal. Das Gelände ist eben, das Klima mediterran. Familienausflüge auf den Teilstrecken sind ebenso möglich wie sportliche Langstreckenfahrten. Zusätzlich bestehen Anbindungen an zahlreiche regionale Radwege und dadurch die Möglichkeit, das jeweilige „Hinterland“ zu entdecken.

Der Rheinradweg zeigt den Fluss als Wasserstraße mit seinen Begradigungen, Hafen- und Schleusenanlagen, aber auch die vielseitige Landschaft mit unberührten Auenwäldern und einer reichhaltigen Fauna und Flora. Er führt durch reizvolle historische Städte und Dörfer, renommierte Weinanbaugebiete und bietet eine touristisch, kulturell und kulinarisch abwechslungsreiche Tour.

Die Radroute besteht hauptsächlich aus asphaltierten, dennoch naturnahen Wegen. Der Rheinradweg verläuft in weiten Teilen dicht am Ufer und bietet einzigartige Ausblicke aufs Wasser, auf Auenwälder, Weinberge und hübsche Dörfer. Die vielen Schleusen, Hafenanlagen und Schiffe zeigen unterwegs auch die Bedeutung des Rheins als Verkehrsweg.

Download:

Rheinradweg

Von der Quelle des Rheins bis zur Mündung in die Nordsee.