Rheintal-RadwegFernradweg

Der Rheintal-Weg verläuft von Konstanz am Bodensee in westlicher Richtung nach Basel und weiter in nördlicher Richtung vorbei an Freiburg im Breisgau nach Herbolzheim. Von dort geht es weiter vorbei an Straßburg über Ettlingen bei Karlsruhe nach Heppenheim.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Wegequalität: überwiegend asphaltierte Wege, die zum Teil am Wasser entlang führen

Steigungen: geringe Steigungen

Verkehr: überwiegend ruhig, teilweise mäßiges Verkehrsaufkommen

Eignung für Kinder oder Ungeübte: gut geeignet

Naturerlebnis: der Rheinfall in Schaffhausen, naturnahe Auwälder,  

Kulturangebot: die Seestadt Konstanz; Basel mit seinen zahlreichen Museen, darunter das Tinguely Museum und die Fondation Beyeler in Riehen; Vitra Design Museum in Weil am Rhein, die Stadt Breisach mit dem St. Stephans-Münster und der auf der anderen Rheinseite liegenden Festungsstadt Neuf-Brisach; Baden-Baden und das Museum des Kunstsammlers Frieder Burda; die Stadt Karlsruhe mit Schloss und Museen; die Altstadt Heidelbergs mit Schloss.

Sportlich ambitionierte Radler machen einen Abstecher in den Schwarzwald, Weinliebhaber unternehmen eine Rundtour um den Kaiserstuhl, Wasserfreunde wählen die Strecken am Fluss und wer die Nachbarn besuchen will, wechselt für einige Kilometer auf die Véloroute Rhein und reist durchs Elsass und nach Straßburg: Der Rheintal-Weg bietet so viele Varianten, dass hier Radfahrer unterschiedlichster Interessen und Kondition auf ihre Kosten kommen.

Ebenso abwechslungsreich wie die Route selbst ist das, was man unterwegs erleben kann: Beim Start am Bodensee können die Radfahrer eine Bootsfahrt unternehmen oder einfach den Blick genießen, bei Schaffhausen hören sie das Wasser am 150 Meter breiten Rheinfall tosen, dann folgen sie dem Hochrhein bis nach Basel. Ab diesem Punkt bahnt sich der Fluss seinen Weg durch die Oberrheinische Tiefebene. Die Hügel der Vogesen und die Wipfel des Schwarzwalds begleiten ihn links und rechts seines Wegs. Hier im wärmsten und sonnenreichsten Gebiet Deutschlands sieht man Weinberge ebenso wie Spargelfelder. Doch auf dem Weg durch Natur- und Kulturlandschaft ist die nächste Stadt nie weit: Tagsüber kann man geschichtsträchtige Schlossanlagen besuchen und abends in jungen Studentenvierteln ausgehen. Müde Knochen erholen sich in den Thermen und zahlreiche Badeseen locken zu einem Sprung ins Wasser. Übrigens muss keiner vom Rad steigen, wenn die Landesgrenze vor Heppenheim erreicht ist: Der Rheintal-Weg endet erst in Rotterdam, wenn der Fluss ins Meer mündet.

Schwierigkeit
Länge 520,6 km
Aufstieg 2285 m
Abstieg 2585 m
Dauer 43,13 h
Niedrigster Punkt 95 m
Höchster Punkt 454 m

Startpunkt der Tour:

Konstanz, Rheinbrücke B33 (Europabrücke)

Zielpunkt der Tour:

An der Landesgrenze nach Hessen zwischen Laudenbach (BW) und Heppenheim (Hessen)

Download


Tourkarte als PDF
Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

www.tourismus-bw.de

Die Tour wird präsentiert von:

Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg