UNESCO-Welterbestätten in Baden-Württemberg

Nur die wertvollsten Zeugnisse der Vergangenheit werden zum UNESO-Welterbe ernannt. In Baden-Württemberg gibt es vier Kulturstätten, die diesen Titel führen dürfen: das Kloster Maulbronn,  die Klosterinsel Reichenau, der Obergermanisch-Rätische Limes und die Pfahlbauten am Bodensee. Sie alle stehen für den kulturgeschichtlichen Reichtum im Südwesten, den man an diesen Orten ganz besonders spüren kann.

Das Kloster Maulbronn

Das Kloster Maulbronn ist die am vollständigsten erhaltene mittelalterliche Klosteranlage nördlich der Alpen. Vor über 800 Jahren gründeten Zisterziensermönche das Kloster, das bis heute einen überwältigenden Eindruck der Baukunst und des Lebens früherer Zeiten vermittelt. Heute erwarten die Besucher Themenführungen, Ausstellungen, Markttage und Konzerte.

Die Klosterinsel Reichenau im Bodensee

Benediktinermönche gründeten vor über 1200 Jahren ein Kloster auf der Reichenau und machten der Sage zufolge die Insel urbar. Das Kloster war im frühen Mittelalter ein wichtiges kulturelles und wissenschaftliches Zentrum: So entstanden hier einst wertvolle Buchmalereien, die inzwischen zum Weltdokumentenerbe der UNESCO gehören. Im Museum Reichenau und in den drei Kirchen der Insel kann man die Geschichte der Insel entdecken.

Der Obergermanisch-Rätische Limes

Der Limes war die Grenzbefestigung des Römischen Reiches gegen das freie Germanien. Heute kann man den Limes entlang wandern oder radeln und sich an den Kastellen, Wachtürmen und Mauern in die Vergangenheit zurückversetzen. Das Limesmuseum Aalen ist das größte Römermuseum Deutschlands und lädt seine Besucher zu einer spannenden Zeitreise unter dem Motto „Spaß mit römischer Geschichte“ ein.

Die Pfahlbauten am Bodensee

In der Stein- und in der Bronzezeit entstanden am Bodensee Pfahlbausiedlungen. Heute können Besucher bei einem Rundgang durch zahlreiche rekonstruierte Pfahlbauten einen Ausflug in die Welt unserer Urahnen unternehmen. Außerdem werden im Pfahlbaumuseum originale Ausgrabungsfunde und wechselnde Ausstellungen gezeigt.

Reichenau

Die Insel Reichenau , die größte der drei Bodenseeinseln, ist seit 2000 UNESCO Weltkulturerbe.